Die Community mit 19.541 Usern, die 9.189 Aquarien, 35 Teiche und 57 Terrarien mit 166.954 Bildern und 2.556 Videos vorstellen!
Neu
Login

Sonchus arvensis am Gartenteich

Einrichtungsbeispiele mit Acker-Gänsedistel

Sonchus arvensis am Gartenteich (Einrichtungsbeispiele mit Acker-Gänsedistel)

Wissenswertes zu Sonchus arvensis

Herkunft

Sonchus arvensis gehört zur Familie der Korbblütler (Asteraceae). Ursprünglich stammt diese Pflanze aus Europa, ist aber heute in vielen Teilen der Welt verbreitet. Sie ist besonders in gemäßigten Klimazonen zu finden und gedeiht gut in Deutschland.

Aussehen

Die Acker-Gänsedistel ist eine mehrjährige Pflanze, die Höhen von 30 bis 150 Zentimetern erreichen kann. Sie hat einen aufrechten Stängel, der im unteren Bereich holzig wird. Die Blätter sind länglich, gezahnt und mit weichen Haaren bedeckt, was ihnen ein leicht filziges Aussehen verleiht. Die Blätter bilden eine grundständige Rosette, während sich die gelben Blütenköpfe in Dolden an den oberen Zweigen befinden. Die Blüten haben eine ähnliche Form wie die des Löwenzahns und sind etwa 2-3 Zentimeter breit.

Wuchseigenschaften

Sonchus arvensis ist eine äußerst robuste Pflanze, die sich gut an verschiedene Bodenarten anpassen kann. Sie wächst bevorzugt auf nährstoffreichen Böden und ist oft auf Äckern, Wiesen, und Brachland zu finden. Die Blütezeit erstreckt sich von Juni bis Oktober. Die Pflanze bildet nach der Blütezeit Samen aus, die durch den Wind verbreitet werden.

Pflegehinweise

Eine der bemerkenswerten Eigenschaften von Sonchus arvensis ist ihre geringe Pflegebedürftigkeit. Sie ist anpassungsfähig und benötigt in der Regel keine besondere Pflege. Wenn du sie in deinem Garten, in der Nähe eines Gartenteichs anbauen möchtest, sorge dafür, dass der Boden ausreichend feucht ist. Die Pflanze kann sowohl in der Sonne als auch im Halbschatten gedeihen. Du kannst die Acker-Gänsedistel durch Samen oder Stecklinge vermehren, was ich im nächsten Abschnitt genauer erläutern werde.

Vermehrung

Die Vermehrung von Sonchus arvensis kann auf zwei Hauptarten erfolgen:

  • Durch Samen: Die Pflanze produziert nach der Blütezeit zahlreiche Samen, die durch den Wind verbreitet werden. Du kannst die Samen im Herbst sammeln und sie im Frühjahr in deinem Garten aussäen.
  • Durch Stecklinge: Du kannst auch Stecklinge von einer bestehenden Pflanze nehmen. Schneide dazu einen gesunden Trieb ab und setze ihn in feuchten Boden. Halte den Boden während des Bewurzelungsprozesses gut feucht.

Mögliche Schädlinge und Krankheiten

Sonchus arvensis ist in der Regel weniger anfällig für Schädlinge und Krankheiten als viele andere Pflanzen. Dennoch können einige Insekten wie Blattläuse gelegentlich ein Problem darstellen. Wenn du solche Schädlinge bemerkst, kannst du sie mit umweltfreundlichen Methoden bekämpfen, zum Beispiel durch Abspritzen mit Wasser oder durch den Einsatz von natürlichen Feinden wie Marienkäfern.

Deutsche und alternative Bezeichnungen

Sonchus arvensis hat in Deutschland mehrere gebräuchliche Namen, darunter Acker-Gänsedistel, Acker-Löwenzahn, Acker-Milchdistel und Hunds-Gänsedistel. In anderen Teilen der Welt wird die Pflanze oft als Field Sowthistle oder Field Milk Thistle bezeichnet.

Zusammenfassend ist Sonchus arvensis eine interessante Pflanze, die in Deutschland heimisch ist und in vielen Gärten und Naturlandschaften zu finden ist. Sie benötigt wenig Pflege, vermehrt sich leicht und kann eine wertvolle Ergänzung zu deinem Garten sein. Beachte jedoch, dass sie sich auch selbständig ausbreiten kann, daher ist es ratsam, sie gelegentlich zu kontrollieren, um eine übermäßige Ausbreitung zu verhindern.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Sonchus arvensis gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 04.10.2023