Die Community mit 19.541 Usern, die 9.190 Aquarien, 35 Teiche und 57 Terrarien mit 166.976 Bildern und 2.556 Videos vorstellen!
Neu
Login

Mimulus ringens am Gartenteich

Einrichtungsbeispiele mit Blaue Gauklerblume

Mimulus ringens am Gartenteich (Einrichtungsbeispiele mit Blaue Gauklerblume)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Jomegat, Mimulus ringens 02, CC BY-SA 3.0

Wissenswertes zu Mimulus ringens

Herkunft

Mimulus ringens, auch bekannt als der Blaue Gauklerblume, ist eine Pflanzenart, die ursprünglich aus Nordamerika stammt. Sie ist in verschiedenen Teilen der Vereinigten Staaten beheimatet, einschließlich der östlichen und zentralen Regionen. Diese Pflanze hat jedoch auch ihren Weg in andere Teile der Welt gefunden, einschließlich Europa, wo sie aufgrund ihrer charmanten Blüten und ihres geringen Pflegebedarfs beliebt ist.

Mimulus ringens gehört zur Familie der Phrymaceae. Diese Pflanzenfamilie umfasst verschiedene krautige Pflanzen, darunter auch andere Gauklerblümchenarten.

Aussehen

Das Blaue Gauklerblümchen ist eine niedrig wachsende, mehrjährige Teichpflanze. Sie erreicht normalerweise eine Höhe von etwa 15 bis 30 Zentimetern. Die Blätter sind länglich und gegenständig angeordnet. Sie haben eine frische, grüne Farbe und verleihen der Pflanze ein attraktives Erscheinungsbild.

Der auffälligste Teil von Mimulus ringens sind jedoch seine Blüten. Diese erscheinen im Frühsommer und sind bläulich bis orangefarben. Die Blüten haben eine charakteristische tubuläre Form mit fünf Blütenblättern, die leicht gewellt oder gekräuselt sein können. Die Blüten haben oft rote Punkte oder Streifen auf den Kronblättern, was ihnen ein markantes Aussehen verleiht. Die Blüten stehen einzeln oder in kleinen Gruppen an den Enden der Stängel und ziehen bestimmt die Aufmerksamkeit auf sich.

Pflegehinweise

Die Pflege von Mimulus ringens ist recht unkompliziert, was sie zu einer beliebten Wahl für Gärtner macht. Hier sind einige wichtige Pflegehinweise:

  • Standort: Diese Pflanze bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort, gerne in der Nähe eines Gartenteichs. In besonders heißen Klimazonen ist etwas Schatten am Nachmittag von Vorteil.
  • Boden: Mimulus ringens gedeiht am besten in gut durchlässigem, humusreichem Boden. Der Boden sollte gleichmäßig feucht gehalten werden, aber Staunässe sollte vermieden werden.
  • Bewässerung: Regelmäßige Bewässerung ist entscheidend, besonders während trockener Perioden. Halte den Boden stets leicht feucht.
  • Düngung: Eine jährliche Düngung im Frühling mit einem ausgewogenen Dünger fördert das Wachstum und die Blütenbildung.
  • Schneiden: Nach der Blütezeit können die verblühten Stängel zurückgeschnitten werden, um das Wachstum für das nächste Jahr zu fördern.

Vermehrung

Die Vermehrung von Mimulus ringens kann durch Samen oder Stecklinge erfolgen. Hier sind die Schritte für jede Methode:

  • Durch Samen: Sammle die Samen nach der Blüte und säe sie im Frühjahr in leicht feuchten Boden. Die Keimung erfolgt normalerweise innerhalb von 1-2 Wochen.
  • Durch Stecklinge: Im Frühjahr kannst du Stecklinge von gesunden Pflanzenteilen nehmen und sie in feuchten Sand oder Vermiculit stecken. Halte die Stecklinge feucht und sie sollten in einigen Wochen Wurzeln bilden.

Mögliche Schädlinge und Krankheiten

Mimulus ringens ist relativ widerstandsfähig gegenüber den meisten Schädlingen. Allerdings können Blattläuse und Schnecken gelegentlich Probleme verursachen. Eine regelmäßige Überprüfung der Pflanzen und das Ergreifen von Maßnahmen zur Schädlingsbekämpfung, wenn nötig, sollte ausreichen, um die Gesundheit der Pflanzen zu erhalten.

Deutsche und alternative Bezeichnungen

In Deutschland ist Mimulus ringens nicht unter einem spezifischen deutschen Namen bekannt. Oft wird es einfach als "Gauklerblümchen" bezeichnet, was auf seine enge Verwandtschaft mit anderen Gauklerblümchenarten hinweist. In einigen Regionen kann es jedoch auch unter dem botanischen Namen "Mimulus ringens" geführt werden.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Mimulus ringens gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 19.09.2023