Die Community mit 19.540 Usern, die 9.191 Aquarien, 35 Teiche und 57 Terrarien mit 167.062 Bildern und 2.556 Videos vorstellen!
Neu
Login

Leuciscus idus im Gartenteich halten

Einrichtungsbeispiele für Alande

Leuciscus idus im Gartenteich halten (Einrichtungsbeispiele für Alande)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Harka, Akos, Leuciscus idus Hungary, CC BY 3.0

Wissenswertes zu Leuciscus idus

Herkunft

Bei Leuciscus idus (Aland) handelt es sich um einen Karpfenfisch aus der Familie der Weißfische (Leuciscidae), der ursprünglich aus Mittel- und Osteuropa. Dort lebt er in den Unterläufen von langsam fließenden Tieflandflüssen. Er besiedelt nicht nur das Süßwasser, sondern auch das Brackwasser und ist zum Beispiek auch in der Ostsee zu finden.

Foto mit Neons vor Bucepalandren Foto mit Marvin´s Aqualand aktuell Foto mit Bucephalandra spec. Wavy Green Foto mit frisch bepflanzte Moorkienwurzel mit gefiedertem Wasserfreund Foto mit 10.10.2020 Savannenholz Wurzel mit Bucephalandra Foto mit 14.09.2019 Gesamtansicht mit neuer Moorkienwurzel und aufgesetzter Foto mit Bucephalandra pygmaea wavy Green + mit Mooskugel befestigt Foto mit 23.12.2019 Bucephalandra biblis auf Sero Fino Schote geklebt Foto mit 09.05.2019 bepflanzte Mopaniwurzel mit Bucephalandraablegern

Haltung

Um diesen bis zu maximal 80 cm langen Teich-Fisch artgerecht halten zu können, sind Gartenteiche mit mehr als 5.000 Litern Volumen geeignet. Die Tiefe sollte mindestens 120 cm betragen. In der Regel erreichen die Fische eine maximale Länge von nur 30 bis 40 cm. Es sollten immer mindestens 10 Exemplare der sehr geselligen Tiere gehalten werden.

Leuciscus idus ernährt sich hauptsächlich von Wirbellosen und Insekten. Entsprechend sollte das Futterangebot abgestimmt werden. Das Futter wird hauptsächlich von der Oberfläche aufgenommen. Es sollte demnach nicht zu schnell sinken.

Bezeichnungen

Leuciscus idus ist in der deutschen Sprache auch als Aland, Nerfling oder Orfe bekannt. Sehr beliebt ist die goldfarbene Zuchtform, die als Goldorfe im Zoohandel erhältlich ist.

Nachzucht

Die Laichzeit reicht von April bis Juni und beginnt mit Laichwanderungen ganzer Schwärme in die Oberläufe der Flüsse. Im flachen Wasser werden je Weibchen bis zu 115.000 Eier abgelegt. Die Geschlechtsreife erreichen Alande erst mit ca. 5 Jahren.

Verwandte Arten

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Leuciscus idus gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 29.09.2021
191
Einrichtungsbeispiele