Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.014 Aquarien, 27 Teiche und 28 Terrarien mit 160.906 Bildern und 2.307 Videos
Wir werden unterstützt von:

Taeniolethrinops laticeps im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Taeniolethrinops laticeps

Kein Bild vorhanden!

Wissenswertes zu Taeniolethrinops laticeps

Herkunft

Bei Taeniolethrinops laticeps handelt es sich um eine Buntbarsch-Art, die ursprünglich aus dem ostafrikanischen Malawisee stammt. Dort ist sie seeweit verbreitet.

Haltung

Das natürliche Habitat dieser Aquariumfische ist die Sandzone. Entsprechend sollte auch das Aquarium mit einem Bodengrund aus Sand und nur wenigen Steinbrocken als Sichtbarriere und Revierabgrenzung eingerichtet werden. Um diese Tiere artgerecht halten zu können, ist eins sehr große Grundfläche nötig, so dass Aquarien erst ab einer Größe von ca. 1.500 Litern Volumen und einer Kantenlänge ab 300 cm in Frage kommen.

Dieser Gräberfisch erreich eine maximale Größe von ca. 30 cm bei den Männchen und 27 cm bei den Weibchen.

Taeniolethrinops laticeps ernähren sich carnivor von Insektenlarven, Wirbellosen und kleinen Krebstieren, die er beim Durchwühlen des Sandbodens herausfiltert. Entsprechend sollte auch im Aquarium der Speiseplan zusammengestellt werden. Wichtig ist dabei auch, dass das Futter zu Boden sinkt und nicht auf der Oberfläche schwimmt.

Oft leben diese Cichliden in Gruppen und beziehen nur in der Paarungszeit ein festes Revier, in dem dann ein Laichkegel genaut wird. Eine solche Sandburg kann im Malawisee einen Durchmesser von bis zu 2,5 m erreichen. Die Haltung einer Gruppe mit einem leichten Überschuss an Weibchen ist durchaus möglich und anzuraten. Auch während der Brutzeit sind die Männchen im Vergleich zu anderen Malawibuntbarschen recht wenig aggressiv.

Die Art fühlt sich bei folgenden Wasserwerten am wohlsten: pH-Wert zwischen 7.5 und 8.5, Gesamthärte zwischen 5 und 15°dGH und Wassertemperaturen zwischen 24 und 26°C.

Eine klassische Vergesellschaftungsmöglichkeit stellen andere Buntbarsche aus dem Malawisee dar, die als Verfolger in einer Art Symbiose mit den Gräbern leben und versuchen, in den Sedimenten, die durch die Gräber aufgewirbelt werden, ihr Futter zu finden.

Bezeichnungen

Lange wurde in der Aquaristik vermutet, dass T. laticeps ein Synonym, bzw. eine Standortvariante von T. praeorbitalis sein könnte. Inzwischen ist allerdings wissenschaftlich nachgewiesen, dass es sich um zwei eigenständige Arten handelt.

Nachzucht

Es handelt sich um Maulbrüter im weiblichen Geschlecht. Nach der Befruchtung nimmt das weibliche Tier den Laich im Maul auf und entlässt nach ca. 3 Wochen vollständig entwickelte Jungfische.

Haltungsbedingungen

Um Taeniolethrinops laticeps möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 24° bis 26°C
  • pH-Wert: 7.5 bis 8.5
  • Gesamthärte: 5° bis 15° dGH
  • Mindestaquariengröße: 1500 Liter

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Taeniolethrinops laticeps gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Kein Einrichtungsbeispiel gefunden, das den Kriterien entspricht!
HMFShop.de
Aquaristik CSI
LedAquaristik.de
Aquarienkontor