Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.535 Usern, die 9.182 Aquarien, 35 Teiche und 60 Terrarien mit 167.069 Bildern und 2.560 Videos vorstellen!

Anableps anableps im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Langgestrecktes Vierauge

Anableps anableps im Aquarium halten (Einrichtungsbeispiele für Langgestrecktes Vierauge)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: James St. John, Anableps anableps (largescale four-eyed fish) 1 (15100040783), CC BY 2.0

Wissenswertes zu Anableps anableps

Herkunft

Bei Anableps anableps (Langgestrecktes Vierauge) handelt es sich um einen Süß- und Brackwasserfisch aus der Familie Anablepidae, der ursprünglich aus Südamerika stammt. Dort ist er im Norden des Kontinents und auf vorgelagerten Karibikinseln wie Trinidat vor. Sie leben dort in Mangrovenwäldern in der Gezeitenzone.

Haltung

Um diese bis zu maximal 30 cm langen Aquariumfische aus Südamerika artgerecht halten zu können, sind Aquarien ab einem Volumen von 960 Litern und einer Kantenlänge ab 200 cm geeignet. Die Haltung sollte in der Gruppe ab 6 Exemplaren erfolgen.

Gute Haltungsbedingungen sind in Heimaquarien nur schwierig herzustellen. Das Aquarium sollte mit einem weichen Bodengrund aus Sand oder Schlamm eingerichtet werden. Ansonten dienen Mangrovenwurzeln als Dekoration.

Der Wasserstand sollte nierig sein und auch sehr flache Regionen beinhalten, die als Ruhezonen dienen.

Die bevorzugten Wasserwerte sind eine Temperatur zwischen 24 und 29°C, die sowohl im Wasser als auch darüber erreicht werden müssen. Die Gesamthärte sollte zwischen 10 und 30°dGH und der pH-Wert zwischen 7.5 und 8.5 liegen. Die Dichte wird mit 1,005 bis 1,015 angegeben. Es muss eine sehr großzügig dimensionierte Filteranlage vorhanden sein.

Als Nahrung für die Zahnkärpflinge kommen Fliegen, kleine Wirbellose wie Krill, Artemia und pflanzliche Kost wie Spirulina als Lebend- und Frostfutter in Frage.

Das Brackwasseraquarium muss sehr gut abgedeckt werden, da Anableps anableps gerne aus dem Becken springt.

Bezeichnungen

Im deutschen Sprachraum ist Anableps anableps als Langgestrecktes Vierauge bekannt. Seine englische Bezeichnung ist Largescale four-eyes.

Nachzucht

Es handelt sich um Lebendgebärende. Nach einer Tragzeit von ca. 12 Wochen bringt das Weibchen voll ausgebildete Jungfische zur Welt. Diese sind zu Beginn bereits 4 bis 5 cm groß und können bereits größere Futterbrocken aufnehmen.

Haltungsbedingungen

Um Anableps anableps (Langgestrecktes Vierauge) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 24° bis 29°C
  • pH-Wert: 7.5 bis 8.5
  • Gesamthärte: 10° bis 30° dGH
  • Mindestaquariengröße: 960 Liter

Verwandte Arten

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Anableps anableps gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 29.11.2022