Die Community mit 19.532 Usern, die 9.192 Aquarien, 34 Teiche und 55 Terrarien mit 167.225 Bildern und 2.548 Videos vorstellen!
Neu
Login

Apteronotus leptorhynchus im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Schlanker Messerfisch

Kein Bild vorhanden!

Wissenswertes zu Apteronotus leptorhynchus

Herkunft

Apteronotus leptorhynchus, auch bekannt als schlanker Messerfisch, ist eine Süßwasserart aus der Familie der Messerfische (Apteronotidae), die in den Flüssen und Seen Südamerikas heimisch ist. Diese faszinierenden Fische sind bekannt für ihre einzigartige Form und ihr elektrisches Sinnesorgan, das ihnen hilft, in ihrer Umgebung zu navigieren und Beute zu finden.

Aussehen

Der schlanke Messerfisch hat einen schlanken, langgestreckten Körper, der bis zu 30 cm lang werden kann. Sein Mund ist schmal und mit scharfen Zähnen ausgestattet, die er zur Jagd auf kleinere Fische und Insekten verwendet. Die Färbung des schlanken Messerfischs variiert von dunkelbraun bis schwarz und ist in der Regel unregelmäßig gestreift oder gefleckt.

Das elektrische Sinnesorgan des schlanken Messerfischs ist eines der beeindruckendsten Merkmale dieser Art. Der Fisch erzeugt elektrische Felder, die er zur Ortung seiner Beute nutzt. Das elektrische Sinnesorgan ist auch wichtig für die Navigation in der Umgebung, da der schlanken Messerfisch auch in trübem Wasser leben kann, wo das Sehen schwierig ist. Die elektrischen Felder ermöglichen es ihm, Hindernisse und Beute in seiner Umgebung wahrzunehmen und sich entsprechend zu verhalten.

Haltung

In der Natur leben schlanker Messerfische in Flüssen und Seen in Südamerika, insbesondere in Brasilien und Peru. Sie sind in der Regel nachtaktiv und verbringen den Tag in Verstecken wie unter Felsen oder in Pflanzen.

In der Aquaristik sind schlanke Messerfische aufgrund ihrer einzigartigen Form und des elektrischen Sinnesorgans beliebt. Sie können jedoch anspruchsvoll sein, wenn es um die Pflege in Gefangenschaft geht. Da sie nachtaktiv sind, benötigen sie Verstecke im Aquarium, um sich tagsüber auszuruhen. Ein geeignetes Aquarium sollte mindestens 600 Liter Fassungsvermögen und eine Kantenlänge ab 160 cm haben und mit Pflanzen und Wurzeln eingerichtet sein, um den Fischen Verstecke und Versteckmöglichkeiten zu bieten.

Die bevorzugten Wasserwerte sind ein pH-Wert zwischen 6 und 7, eine Gesamthärte zwischen 2 und 10°dGH und eine Temperatur zwiscehn 23 und 26°C.

Die Ernährung der schlanken Messerfische sollte aus einer ausgewogenen Mischung aus Lebend- und Frostfutter bestehen. Da sie Fleischfresser sind, sollten sie regelmäßig mit kleinen Fischen und Insekten gefüttert werden.

Bezeichnungen

Im deutschen Sprachraum ist Apteronotus leptorhynchus als schlanker Messerfisch oder brauner Messerfisch bekannt.

Nachzucht

Bislang liegen keine Berichte über eine erfolgreiche Nachzucht von Apteronotus leptorhynchus vor. Bei den im Zoohandel angebotenen Fischen handelt es sich um Wildfänge.

Haltungsbedingungen

Um Apteronotus leptorhynchus (Schlanker Messerfisch) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 23° bis 26°C
  • pH-Wert: 6.0 bis 7.0
  • Gesamthärte: 2° bis 10° dGH
  • Mindestaquariengröße: 600 Liter

Verwandte Arten

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Apteronotus leptorhynchus gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 27.02.2023