Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.536 Usern, die 9.182 Aquarien, 35 Teiche und 62 Terrarien mit 167.103 Bildern und 2.560 Videos vorstellen!

Austrolebias luteoflammulatus im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Austrolebias luteoflammulatus

Austrolebias luteoflammulatus im Aquarium halten (Einrichtungsbeispiele für Austrolebias luteoflammulatus)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: W.S.Serra, Austrolebias luteoflammulatus, CC BY-SA 4.0

Wissenswertes zu Austrolebias luteoflammulatus

Herkunft

Bei Austrolebias luteoflammulatus handelt es sich um einen Süßwasserfisch aus der Familie der Rivulidae, der ursprünglich aus Südamerika stammt. Dort ist er in zeitweilig austrocknenden Wasserstellen in Uruguay und Brasilien zu finden. Es handelt sich um einen saisonalen Killifisch.

Haltung

Um diese bis zu maximal 4,5 cm großen Aquariumfische aus Südamerka artgerecht halten zu können, sind Aquarien ab einem Volumen von mindestens 54 Liter und einer Kantenlänge ab 60 cm geeignet. Aufgrund der hohen innerartlichen Aggressionen sollten die Tiere nach Geschlechtern getrennt gehalten werden. Im Aquarium der Männchen sollten zahlreiche Exemplare gepflegt werden, damit sich die Aggressionen verteilen können.

Das Artaquarium kann aufgrund des starken Wühlens der Fische kaum bepflanzt werden. Mit Wurzeln können Versteckmöglichkeiten geschaffen werden.

Die bevorzugten Wasserwerte sind ein pH-Wert zwischen 6 und 7, eine Gesamthärte zwischen 2 und 10°dGH und eine Wassertemperatur zwischen 14 und 23°C. Besonders bei der Temperatur gilt es darauf zu achten, dass die Obergrenze nicht überschritten wird.

Selbst bei optimaler Haltung erreichen diese Saisonfische ein maximales Alter von ca. 12 Monaten.

Bezeichnungen

Ein Synonym für Austrolebias luteoflammulatus ist Cynolebias luteoflammulatus.

Nachzucht

Die Zucht erfolgt im Paaransatz in einem Zuchtbecken, das mit einer Torfschicht von ca. 5 Dicke und einer stellenweise dichten Bepflanzung eingerichtet ist.

Das Laichsubstrat wird, nachdem das Weibchen die Eier zwischen den Torffasern abgelegt hat, herausgenommen und feucht in einer Plastikbox bei 25 bis 30°C aufbewahrt. Für die Entwicklung der Larven sollten bis zu 5 Monate einkalkuliert werden.

Nachdem das Substrat in einer flachen Schale mit ca. 15°C kühlem Wasser übergossen wurde, schlüpfen die Jungfische nach wenigen Stunden. Danach wird der Nachwuchs in ein Aquarium umgesetzt und die Wassertemperatur auf 20 bis 22°C erhöht.

Haltungsbedingungen

Um Austrolebias luteoflammulatus möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 14° bis 23°C
  • pH-Wert: 6.0 bis 7.0
  • Gesamthärte: 2° bis 10° dGH
  • Mindestaquariengröße: 54 Liter