Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.536 Usern, die 9.183 Aquarien, 35 Teiche und 62 Terrarien mit 167.103 Bildern und 2.560 Videos vorstellen!
30.12.2010 von Der Schweizer

Artentafel - Copadichromis geertsi

Artentafel - Copadichromis geertsi

Lebensraum

Copadichromis geertsi lebt in der ??bergangszone meist über sandigem resp. sedimentreichem Untergrund. Am häufigsten ist die Art einige wenige Meter über dem Substrat im freien Wasser anzutreffen. Ab ca. 25 Meter Wassertiefe sind die charakteristischen Höhlenkrater der Geertsi-Männchen zu finden.

Wassertiefe der Geertsi-Habitate

Alle Copadichromis geertsi-Populationen leben in Wassertiefen zwischen 25 und 35 Metern.

Ernährung

Copadichromis geertsi ist ein karnivorer Cichlide und ernährt sich fast ausschliesslich von Plankton, welchen er direkt über dem Substrat, oder einige Meter darüber, aus dem Wasser filtert. Die Nahrungssuche ist bei dieser Art eine typische Gruppen-Aktivität.

Besonderheiten

Bis vor einigen Jahren wurde die Art der Virginalis-Gruppe zugeordnet und als Copadichromis sp. ???virginalis blotch??? und als Copadichromis sp. ???virginalis geertsi??? gehandelt.

Wichtig: Copadichromis geertsi gilt als bedroht, weshalb die Art von der IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Ressources) als gefährdet eingestuft worden ist.

Verhalten

Charakteristisch für C. geertsi ist, dass alle Männchen sogenannte Höhlenkrater bauen. Diese Sandburgen grenzen immer an einen Felsen oder Stein. Die Steine bieten wirksamen Schutz gegen Laichräuber. Vorbeischwimmende Weibchen werden heftig angebalzt und versucht, zum ablaichen in den vorbereiteten Krater zu führen. In der freien Natur ist die Brutzeit auf November bis Dezember beschränkt ??? im Aquarium hingegen wird während dem ganzen Jahr abgelaicht.

Weibchen und nicht territoriale Männchen leben meist in kleineren Gruppen in geringer Distanz über dem Bodengrund, wo sie fast immer mit der Suche nach Plankton beschäftigt sind.

Maulbrütende Weibchen steigen in die sehr seichten Zonen der Uferregionen hoch und setzen dort ihren Nachwuchs in den riesigen Schwärmen junger Utakas ab.

Die Art gilt als durchsetzungsschwach.

Populationen

Copadichromis geertsi lebt ausschliesslich in 4 eng beeinander liegenden Populationen an der Südostlüste. Zwei der Populationen liegen im Hoheitsgebiet von Malawi, zwei andere in Mosambik:

>> Gome

>> Masinje

>> Meponda

>> Thundu

Haltung im Aquarium

Für die Haltung im Aquarium bietet sich die Gestaltung einer lockeren ?????bergangszone??? an ??? sandiger Untergrund von grösseren Felsbrocken durchzogen, welche einerseits etwas Sichtschutz unter den territorialen Böcken bieten und andererseits auch geeignete Stellen für den Bau der Sandburgen lassen.

C. geertsi kann in Becken ab 500 Litern gehalten werden, sofern eine Mindestkantenlänge von 150 Zentimetern sichergestellt ist. Ich empfehle, aufgrund des natürlichen Gruppenverhaltens, diese Art immer in kleineren Gruppen (mind. 3m/5W) zu pflegen.

Vergesellschaftung

Vergesellschaftet werden sollte grundsätzlich nur mit friedfertigen Cichliden wie:

>> Aulonocaras-Arten

>> Lethrinops-Arten

>> Nyassaechromis-Arten

>> Protomelas-Arten

>> Copadichromis-Arten

Beckenbeleuchtung

In den natürlichen Habitaten von C. geertsi werden die Spektralfarben BLAU und GR??N noch stark reflektiert. GELB befindet sich bei knapp über 15 Meter Wassertiefe bereits in der Absorptionsphase, ORANGE schon ab 10 Metern und ROT wird bereits total absorbiert.

Optimal wäre also ein Lichtspektrum mit dominanten Grün- und Blau-, abgeschwächten Gelb- und möglichst geringen bis keinen Orange-Anteilen..

Für eine naturnahe Beleuchtung eines Geertsi-Beckens würden sich folgende Leuchtmittel (siehe auch BLOG "Lichtverhältnisse im Wasser / Malawisee") empfehlen:

1>> AQUA MEDIC Aqualine Reef Blue

1>> HAGEN Power GLO

1>> HAGEN Marine GLO

1>> JBL ULTRA Solar Nature

1>> MARINE Blue Moon

1>> SERA daylight brilliant

Der Schweizer

Userbild von Der SchweizerDer Schweizer ist Moderator*in von EB und stellt 3 Beispiele vor. In den Bereichen Malawisee, Südamerika, Mittelamerika, Krankheiten, Fragen zu einrichtungsbeispiele.de steht er/sie den Usern bei Fragen kompetent als Anspechpartner zur Seite.

Titel: Artentafel - Copadichromis geertsi (Artikel 3822)

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

Im Fokus: Zierfische aus Afrika
14.03.2023 Tom

Im Fokus: Zierfische aus Afrika

Afrika ist ein Kontinent, der reich an Biodiversität ist und viele einzigartige Tierarten beheimatet. Auch in der Welt der Aquaristik sind die Zierfische aus Afrika ein faszinierendes Thema. Hier sind einige der schönsten Zierfische aus Afrika.Malawisee-BuntbarscheMalawisee-Buntbarsche ...

Die buntesten Zierfische für dein Aquarium
24.05.2023 Tom

Die buntesten Zierfische für dein Aquarium

Es gibt verschiedene Süßwasserfischarten, die aufgrund ihrer lebhaften und bunten Färbung bekannt sind. Hier sind einige Beispiele für besonders bunte Süßwasserfische:Guppy (Poecilia reticulata): Guppys sind kleine Fische, die in vielen verschiedenen Farben und Farbkombinationen ...