Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.585 Aquarien mit 149.457 Bildern und 1.722 Videos von 17.928 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Artikel / Beiträge

von

Artentafel Grosser Harlekinwels (Pseudopimelodus bufonius)

Artentafel Grosser Harlekinwels (Pseudopimelodus bufonius)
So, jetzt mal eine Artbeschreibung über einen Fisch der das Herz eines jeden Aquarianers höher schlagen lassen würde, denn er stellt keine allzu grossen Platzansprüche. Man könnte ihn trotz seiner Grösse von bis zu 25cm sehr gut in einem nur 80cm grossem Aquarium halten. Jetzt fragen sich wohl wieder viele wie das gehen soll ??? Na, ist doch klar, er bewegt sich kaum. Seine Fähigkeit zu schwimmen hat sich stark zurückentwickelt und erinnert daher eher an ein Zucken

Name: Großer Harlekinwels (evtl. auch noch: Grosser Hummelwels)

Er ist der "Ur-Zungaro", hat nichts mit dem Riesen Zungaro zungaro (-150 cm) zu tun.

Wissenschaftlicher Name: Pseudopimelodus bufonius (Valenciennes, 1840)

Synonyme, auch alte: Pimelodus bufonius (Valenciennes, 1840), Pimelodus bufonius Valenciennes (Valenciennes, 1840), Pseudopimelodus zungaro bufonius, Pseudopimelodus zungaro

Stamm: Chordata (Chordatiere)

Unterstamm: Vertebrata (Wirbeltiere)

Reihe: Osteichthyes (Knochenfische)

Klasse: Actinopterygii (Strahlenflosser)

Unterklasse: Neopterygii (Neuflosser)

Teilklasse: Teleostei (Echte Knochenfische)

Ordnung: Siluriformes (Welse)

Familie: Pseudopimelodidae (Großmaul-Antennenwelse)

Gattung: Pseudopimelodus

Art: bufonius

Herkunft: Südamerika; Venezuela, Kolumbien, Brasilien, Surinam, Französich Guyana, Guyana, Nahezu alle Flüsse im nord-östlichen Südamerika, vom Maracaibo-See (spanisch: Lago de Maracaibo), bis hinein ins östliche Brasilien.

Größe: max. 25cm, (lt. einiger Quellen evtl. -40cm), im Aquarium ca. 18-20cm. Wächst recht schnell auf 12-15cm, danach ist nur noch ein Wachstum von 1-2 cm im Jahr zu erwarten.

Erkennungsmerkmale: Wird als Jungfisch sehr oft mit Microglanis sp. verwechselt.

Breiter, aber langgestreck wirkender Körper, grosse, tief gegabelte Schwanzflosse, sehr breiter Kopf mit kleinen Augen und kurzen Barteln. Der Wels hat schwarze Querstreifen auf seinem recht hellem, oder orangem Körper. Es gibt Exemplare die recht unscheinbar gefärbt sind mit verwaschenen Farben, andere sind so bunt wie eine Prachtschmerle gefärbt.

Wahrscheinlich handelt es sich dabei um verschiedene Standortvarianten, oder sogar eine andere Unterart.

Geschlechtsunterschied: Den meisten Quellen nach sind keine Geschlechtsunterschiede bekannt. Es gibt allerdings Fotos die Paare zeigen, wo das ausgewachsene Männchen eine zugespitzte, hervorstehende Genitalpapille besitzt.

Nachzucht: Eierlegend, aber Nachzucht bisher nicht gelungen.

Futter: Der Wels kann während der Eingewöhnung Probleme machen, wenn er vorher nur an Lebendfutter gewöhnt war, danach frisst er eigentlich alles was Ihm vor sein Maul kommt und dort hinein passt. Dort passt wirklich eine ganze Menge hinein: Shrimps, alle Arten von Futterfischen (lebende und tote) wie z.B. Stinte, Fischfilet, alle Sorten an Frost und Lebendfutter, evtl. aber auch Trochenfutter, wie z.B. grosse, sinkende Pelletfutter.

Beckengrösse: Ab 80x40cm ist diese Welsart gut zu pflegen, besser jedoch 100x50cm.

Beckenbereich: Unten

Haltung: Aquarien mit nicht allzu heller Beleuchtung, eine Schwimmpflanzendecke wäre sehr zu empfehlen, mit vielen Unterständen aus Holz und Hölen, in denen sich die Tiere tagsüber verstecken können. Sind nicht genügend Verstecke vorhanden neigt der Bufonius auch zum Unterwühlen von Einrichtungsgegenständen, in diesem Fall kann der Halter des Tieres dann meistens nur noch die Augen des Tieres erblicken. Schwimmraum ist kaum von Nöten. Auch ist die Beschaffenheit des Bodengrundes relativ unwichtig, lebt in der Natur allerdings auf Sand. Lässt sich sehr gut mit grossen Cichliden und Welsen, sowie anderen grossen Fischen vergesellschaften.

Sozialverhalten: Bei diesem Wels handelt es sich um einen Lauerjäger (Piscivore). Vergesellschaftung ist nur mit ruhigen und großen Beifischen möglich. Diese Welse erbeuten auch sehr große Fische, ab 15 cm Grösse sollte eigentlich nichts mehr passieren. Untereinander sind die Tiere bei ausreichender Anzahl von Verstecken (für jedes Tier ein eigener Unterschlupf, da P. bufonius auch artaggressiv sein kann) gut zu vergesellschaften. Er lebt tagsüber sehr versteckt und verlässt seine Behausung meistens erst mit Einbruch der Dunkelheit, um dann auf seinen Raubzug zu gehen.

Schwierigkeit: Auch für Anfänger geeignet

Schutzstatus: Nicht geschützt

Wasserwerte:

Temperaturen: 22-28 °C
pH-Wert: 5.6 - 7.6
Gesamthärte: 5-15° dGH


Infos zu den Updates:

02.06.2011: Daten erweitert, oder angepasst.
19.10.2011: Altes Foto gelöscht, 4 neue Fotos hochgeladen, Texte angepasst.


Infos zu den Fotos:

Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung von Thomas Jetter (www.americanfish.de)
Artentafel Grosser Harlekinwels (Pseudopimelodus bufonius)Artentafel Grosser Harlekinwels (Pseudopimelodus bufonius)Artentafel Grosser Harlekinwels (Pseudopimelodus bufonius)
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Zufällige Themenseite
Einrichtungsbeispiele für Boraras brigittae (Moskitobärbling)
Einrichtungsbeispiele für Boraras brigittae (Moskitobärbling)
Hier findest du zahlreiche Anregungen zum Einrichten deines eigenen Aquariums für Boraras brigittae (Moskitobärbling).
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Biete Panzerwelse, corydoras sterbai
BIETE: Biete Panzerwelse, corydoras sterbai
Preis: 3.00 €
Diskus Oriental-Dream
BIETE: Diskus Oriental-Dream
Preis: 50.00 €
Exochochromis anagenys gold
BIETE: Exochochromis anagenys gold
Preis auf Anfrage
Themen im Forum:
Umzug 500l Becken+Umstellung auf Kühlwasserfische von Wasserstern ALK Letzte Antwort am 22.09.2017 um 08:49 Uhr
Suche Aulonocara, jacobfreibergi, Tsano Rock. von Tom. Letzte Antwort am 22.09.2017 um 08:34 Uhr
Video von Gerald Kascha Letzte Antwort am 16.09.2017 um 21:15 Uhr
Artenbecken für pseudomugil von ehemaliger User Letzte Antwort am 08.09.2017 um 19:19 Uhr
Malawis schwimmen alle unten und verstecken sich !!! von Steffen Krüger Letzte Antwort am 30.08.2017 um 21:47 Uhr
Corydoras Julii sehr Blass von coachdriver_uwe Erstellt am 28.08.2017 um 21:13 Uhr (Noch ohne Antwort!)
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App
Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!
Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
31.109.934
Heute
5.518
Gestern:
10.924
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.586
17.928
149.457
1.722
1.046
Partnershop
Partner für Aquarienbau
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht