Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.536 Usern, die 9.182 Aquarien, 35 Teiche und 62 Terrarien mit 167.104 Bildern und 2.560 Videos vorstellen!
15.06.2013 von Didi

Ein Tilapia aus Kamerun von Didi

Ein Tilapia aus Kamerun von Didi

Hallo,

In diesem Bericht geht es um Tilapia sp.Mamfe so hie?? er früher nun hei??t er Coptodon sp aff. guinensis Mamfe eine noch unbeschriebene Art , sie stammt aus Kamerun wo sie im Cross River lebt der Nigeria durchflie??t und im Munaya River.

Die Männchen dieser Art können bis 32 cm gro?? werden und die Weibchen bleiben etwas kleiner , daher nichts für kleine Becken , auch sind sie Pflanzenfresser wie fast alle Tilapien und somit nicht für Liebhaber bepflanzter Aquarien geeignet .

Versuchen kann man es mit Anubias , ansonsten sind Holz und Steine die bessere Wahl zur Einrichtung des Aquariums .

Meine zwei lieben Pflanzen , von daher werd ich es mal mit Anubias versuchen , Tigerlotus ist vergebene Liebesmüh .

Zur Einrichtung sollte man ein Sand ???Kies Gemisch als Bodengrund nehmen in dem man Steine verschiedener Grö??en einarbeitet , auch Holz in Form von Wurzeln und ??sten kann man verwenden .

Die Färbung der Fische ist wunderschön , die Schuppen zeigen je nach Lichteinfall entweder eine blaue Färbung eine grüne oder eine blauviolette Färbung , im Kopfbereich sind strahlend blaue Striche , die Unterlippe glänzt silbrig , die ganze Unterseite des Fisches ist bei erwachsenen Tieren oder bei Erregung komplett schwarz und ein kontrastreiches Muster aus grauen senkrechten Streifen wird sichtbar , das schwarz zieht sich von der Schnauze bis in die Caudale , die Ventralen sind auch schwarz sowie die Anale und der untere Teil der Caudale .

Vom Ansatz der Ventralen bis zum Ansatz der Anale ist über der schwarzen Färbung eine rote Färbung .

Die Caudale ist im oberen Drittel durchscheinend gelblich mit blauen Punkten und einem sehr feinem roten Saum am Ende .

Die Dorsale ist ebenfalls durchscheinend gelblich mit einem Muster aus blauen Strichen sowie im hinteren Teil der übliche schwarze Tilapiafleck , im oberen Teil ist ein deutlich sichtbarer gelber Saum.

Das Auge hat einen roten Rand im oberen Teil bei neutraler Stimmung , bei Erregung wird die ganze Iris rotorange .

Die Weibchen zeigen die selbe Färbung aber ohne die Schwarze und rote Färbung an der unteren Körperhälfte.

Im gro??en und ganzen ein sehr verträglicher Cichlide , sollte aber mit Arten zusammen gehalten werden die sich auch durchsetzen können und in etwa die selbe Körpergrö??e erreichen .

Die meisten Aquarianer schreckt die gro??e Anzahl von Jungtieren ab die Tilapien nun mal bekommen aber in den meisten Fällen überleben lange nicht alle und es dauert bis ein Junges Paar ein Gelege durchbringt.

Es lohnt sich wirklich diese Fische zu pflegen.

Diese Art ist in Europa wohl noch nicht stark verbreitet in den Aquarien .

Das man sie überhaupt bekommt verdanken wir Michel Keijman der sie aus Kamerun mitgebracht hat und erstmals nachgezogen hat.

Michel Keijman kommt aus Wageningen in den Niederlanden und unternimmt Fangreisen nach Kamerun , von dort hat er dieses Jahr auch Heterochromis multidens mitgebracht , ein Cichlide der noch nie im Handel zu finden war .

Auch Limbochromis robertsi hat er importiert.

Solchen Menschen verdanken wir die Verbreitung von seltenen Cichliden im Hobby der Aquaristik.

Ich hoffe euch gefällt der Bericht auch wenn er nicht viel über das Verhalten der Art schildert, dafür habe ich sie noch nicht lange genug .

Gru?? Detlef

Didi

Userbild von DidiDidi ist Mitglied von EB und stellt 8 Beispiele vor.

Titel: Ein Tilapia aus Kamerun von Didi (Artikel 4339)

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

Fang von Buntbarschen am Malawisee
30.03.2023 Tom

Fang von Buntbarschen am Malawisee

Es gibt verschiedene Methoden, mit denen Zierfische am Malawisee gefangen werden. Einige der häufigsten Methoden sind:Kescher: Eine der gebräuchlichsten Methoden ist die Verwendung eines Keschers. Hierbei wird ein großer Kescher mit einem langen Griff verwendet, ...

Die Faszination Frontosa: Elegante Buntbarsche aus Ostafrika
26.05.2024 Tom

Die Faszination Frontosa: Elegante Buntbarsche aus Ostafrika

Die Frontosa, wissenschaftlich bekannt als Cyphotilapia frontosa, ist eine beeindruckende Art von Buntbarschen, die ihren Ursprung im Tanganjikasee in Ostafrika hat. Sie hat sich aufgrund ihrer majestätischen Erscheinung und ihres faszinierenden Verhaltens zu einem der ...