Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.535 Usern, die 9.182 Aquarien, 35 Teiche und 60 Terrarien mit 167.070 Bildern und 2.560 Videos vorstellen!
21.06.2011 von bergfrau

Faszinierende Blue Pearl von bergfrau

Faszinierende Blue Pearl von bergfrau

Nun pflege ich sie schon mehrere Monate und möchte Euch hier ein paar Informationen zu diesen prächtigen Garnelen geben:

Faszinierende Blue Pearl von bergfrauDie Blue Pearl Garnele

Die Blue Pearl Garnele wurde von Ulf Gottschalk erstmals aus der farbvarianten Neocaridina zhangjiajiensis selektiert, gezüchtet und beschrieben. In Anlehnung an die "White Pearl" wurde dieser blauen Zuchtform der Name "Blue Pearl" Name gegeben.

Faszinierende Blue Pearl von bergfrauDie Farbgebung dieser Garnele ist bei optimalen Bedingungen hellblau, kann aber auch bis zu grau oder beige variieren. Bei gut ausgefärbten blauen Tieren sind rötliche Flecken zu beobachten, welche sich über den Rücken bis zum Schwanz ziehen. Ein dunkler Bodengrund und härteres sowie kühleres Wasser begünstigen ihre blaue Färbung.

Durch den transparenten Körper sind die hellen Organe sehr gut zu erkennen. Die weiblichen Tiere tragen unter ihren Schwimmbeinen hellbraune bis beige-farbene Eier.

Die Blue Pearl ist wie ihre Artverwandten recht einfach zu halten und stellt kaum besondere Ansprüche an ihren Lebensraum. Auch die Nachzucht und Vermehrung ist recht leicht und ergiebig.

Diese friedliche Garnele kann gut mit kleinen Fischen vergesellschaftet werden. Es ist jedoch abzuraten, sie mit anderen Neocaridina -Garnelen zu vergesellschaften, da diese untereinander Hypride hervorbringen, was zu vermeiden ist.

Die Garnele kann in Nano-Becken als auch in grö??eren Becken gehalten werden. Ihr sollten dort genügend Moose oder feingliedrige Pflanzen zur Verfügung stehen.

Die Fütterung gestaltet sich bei diesem Allesfresser recht einfach: Sie frisst sowohl Fischfutter als auch Garnelenfutter, wobei sie sich ebenso über die Zugabe von frischem Gemüse (Blattspinat, Salat) freut. In gut eingefahrenen Aquarien findet sie immer Fressbares: Futterreste, Algen und Mulm stehen ebenfalls auf ihrem Speiseplan. Empfehlenswert ist die Einbringung von Herbstlaub der Eiche und Buche, auch Erlenzapfen werden regelmä??ig beackert.

Wissenschaftlicher Name: Neocaridina cf. zhanghjiajiensis var. blue

Deutscher Name: "Blue Pearl" Garnele

Grö??e Männchen/Weibchen: 2, 5 cm / 3 cm

Geschlechtsunterschiede: Weibchen werden grö??er, Unterscheidung erst nach Geschlechtsreife anhand der Eiflecken im Nacken der Weibchen

Wassertemperatur: 14 - 28 °C

PH-Wert: 6, 5 - 8

GH°: 2-20

KH°: 8-25

Vermehrung: Adulte Weibchen entlassen alle 4 bis 6 Wochen ca. 30 bis 50 fertig entwickelte und selbstständige Jungen

bergfrau

Userbild von bergfraubergfrau ist Mitglied von EB und stellt 8 Beispiele vor.

Titel: Faszinierende Blue Pearl von bergfrau (Artikel 4228)

Das könnte dich ebenfalls interessieren:

Alles über Terrarium-Vernebler: Funktionsweise und Anwendung
10.05.2024 Tom

Alles über Terrarium-Vernebler: Funktionsweise und Anwendung

Terrarien sind faszinierende Miniaturwelten, die uns einen Einblick in die Vielfalt der Natur bieten. Doch um die richtige Umgebung für unsere exotischen Mitbewohner zu schaffen, bedarf es mehr als nur ein paar Pflanzen und Substrat. Die Luftfeuchtigkeit spielt eine entscheidende ...

Nahe am Biotop: Mit LED einen natürlichen Tagesablauf simulieren
07.06.2023 Tom

Nahe am Biotop: Mit LED einen natürlichen Tagesablauf simulieren

Um eine LED-Aquariumbeleuchtung biotopgerecht einzustellen, ist es wichtig, die Beleuchtungsbedürfnisse der im Aquarium lebenden Pflanzen und Tiere zu berücksichtigen. Hier sind einige Schritte, die dir helfen können, die Beleuchtung entsprechend anzupassen:Recherche ...

Geschichte der Aquaristik
03.03.2023 Tom

Geschichte der Aquaristik

 Die Geschichte der Aquaristik ist eine lange und faszinierende Reise, die bis in die antike Zeit zurückreicht. Schon vor Jahrtausenden hielten die Ägypter Fische in künstlichen Teichen, und auch die Römer und Griechen waren für ihre Aquakultur bekannt.Antike und ...