Die Community mit 19.382 Usern, die 9.145 Aquarien, 32 Teiche und 44 Terrarien mit 165.040 Bildern und 2.480 Videos vorstellen!
Neu
Login
10.10.2022 von Cichliden-Kabuff

Pflanzen für das ostafrikanische Buntbarschaquarium Teil 4: Crinum thaianum

Pflanzen für das ostafrikanische Buntbarschaquarium Teil 4: Crinum thaianum

Eine weitere buntbarschfeste Aquariumpflanze aus dem asiatischen Raum

Im vierten Teil reisen wir gedanklich auf einen anderen Kontinent, denn es geht nach Asien, genauer gesagt nach Südostasien. Hier treffen wir auf eine weitere Pflanze, die im Tanganjikabecken eine Überlebenschance hat - Crinum thaianum.

Pflanzen für das ostafrikanische Buntbarschaquarium Teil 4: Crinum thaianumDer Trivialname - Thailändische Hakenlilie leitet sich aus dem Gattungsnamen Crinum, griech. krinon = Lilie, ab. Diese Gattung wurde 1753 von CARL VON LINNÉ aufgestellt und umfasst etwa 65 (bis 130) Arten in den Tropen und Subtropen fast weltweit. Die meisten Vertreter dieser Gattung leben über dem Wasser und sind im Blumenladen auch als Wasserlilien oft vertreten. Allen gemein sind die langen, bandartigen, sowie sehr festen, ledrigen Blätter, die tatsächlich bis zu einem Meter lang werden können. Außerdem handelt es ich bei diesen Grünlingen immer um Zwiebelgewächse, bei denen man beim Einpflanzen bedenken muss, das nur 1/3 der Zwiebel vergraben werden darf, da es sonst ganz schnell zu Fäulnis dieser und dem sicheren Tod der Pflanze kommt. Nach reichlich Pflege wird man dann mit der gutriechenden Lilienblüte oberhalb des Wassers belohnt.

Die nun beschriebene Art ist in den Küstenregionen Süd-Thailands beheimatet. Die Thailändischen Hakenlilien leben submers, können also, als echte Wasserpflanze, hervorragend unter Wasser wachsen. Die große Pflanze besticht durch ihre glatten, bandförmigen Unterwasserblätter, die ein wenig an Vallisnerien erinnern. Da auch diese Art auf bis zu 150 cm heranwachsen kann, sollte man entsprechende große Aquarien besitzen, um ihr dort eine geräumige Stelle im Hintergrund zu genehmigen. Die Haltung macht aufgrund dieser Auswüchse auch nur wirklich Sinn in Becken, die eine Mindestwasserhöhe von 50 cm haben. Gedeihen die Pflanzen dann am auserkorenen Fleck, entwickeln sie gerade nach mehreren Jahren Pflegezeit einen Stängel, der die schöne, duftende, weiße Lilienblüte über der Wassergrenze trägt.

Pflanzen für das ostafrikanische Buntbarschaquarium Teil 4: Crinum thaianumHat man mehrere Pflanzen im Aquarium muss man darauf achten, dass die langen Pätschel oder die Blattkrone der Thailändischen Hakenlilie nicht den anderen grünen Lebewesen im Becken das Licht streitig machen und die Konkurrenten dadurch kümmern. Abhilfe schafft hierbei ein Beschneiden der langen Auswüchse.

Bei gutem Anwuchs entsteht im Aquariumboden ein kräftiges Wurzelwerk. Kommen wir noch einmal zurück an die Besonderheit der Zwiebel innerhalb der aquaristischen Pflanzen, denn genau hier liegt die Vermehrung dieser Art. An dieser Basis der Mutterpflanze bilden sich nach einiger Zeit nämlich kleine Tochterzwiebeln, die man, nach dem Kürzen ihrer langen Wurzeln, dann einfach woanders im Becken einsetzen oder einem anderen Fischfreund nach dem Motto - so mehret euch - schenken kann.

Parametercheck für die Buntbarschaquaristik

Tanganjikasee/ AquariumCrinum thaianum
PH 8,6- 9,5PH 5,5-7,5
GH 7-11GH 2-20
KH 16-19KH 2-12
Temperatur 24-29 Grad CelsiusTemperatur 15-32 Grad Celsius

Trotz einiger abweichender Parameter, eignet sich diese anpassungsfähige und schnellwachsende Zweibelpflanze, mit ihren zähen Blättern ausgesprochen gut für das Buntbarschbecken aus Ostafrika. Im Übrigen kann sie auch Zimmerteiche mit ihrer schönen Blüte dekorativ unterstützen.

 

Cichliden-Kabuff

Userbild von Cichliden-KabuffCichliden-Kabuff ist Administrator*in von EB und stellt 3 Beispiele vor.

Titel: Pflanzen für das ostafrikanische Buntbarschaquarium Teil 4: Crinum thaianum (Artikel 5549)