Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.024 Aquarien, 26 Teiche und 29 Terrarien mit 161.092 Bildern und 2.308 Videos
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel 'Akadama als Bodengrund' von Patrick Stobbe

BlogBeispiel
Ort / Land: 
Karsau/Rheinfelden / Deutschland
Aquarianer seit: 
2001-2009, seit 11.13 wieder

Akadama als Bodengrund von Patrick Stobbe

Akadama wird als Bonsaierde verwendet.

Es ist ein 1fach oder 2fach gebranntes Lehmgranulat.

Die meisten verwenden den 2fach gebrannten da der stabiler ist.

Das Akadama entzieht dem Wasser am Anfang die Härte.

Soll aber nach 3 Wochen deutlich nachlassen.

Zu dem senkt das Akadama auch den PH Wert.

Was gut im Boden ist, die meisten Bodengrunddünger

enthalten auch Torfe zur Ansäuerung des Bodens.

Der Bodengrund wird im 80er zum einsatz kommen.

Sollte nächste woche da sein und dann werde ich das Becken gestallten.

Bei weiteren Fragen einfach drauflos schreiben;-)

Gruß Patrick

Blogartikel 'Blog 274: Akadama als Bodengrund' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von Patrick Stobbe am 17.08.2007 um 21:58 Uhr
Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 11.09.2007 um 13:18 von Patrick Stobbe
Hi Stefan,

endlich mal ein Komentar;-)

Also bis jetzt kann ich schon sagen.
Der Bodengrund scheint gut zu funktionieren.

Eichhornia azurea, eine nicht gerade einfache Pflanze,
bildet in dem Akadama auf einmal deutlich mehr Wurzeln!

Akadama ist nicht mit Aquaclay zu vergleichen.
Akadama fühlt sich wie weich an, und ist nicht rau.

Die Enthärtung war nicht so stark wie erwartet.
GH ist von 5 auf 3 gefallen.

Absaugenvom Bodengrund macht keine Probleme.
Bzw. das mache ich so gut wie nie.
Das bißchen was die erzeugen dient als zusätzlicher Pflanzendünger;-)

Gruß Patrick

Weitere Kommentare lesen

Aquarienkontor
Aquaristik CSI
LedAquaristik.de
HMFShop.de