Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.022 Aquarien, 26 Teiche und 29 Terrarien mit 161.011 Bildern und 2.307 Videos
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel 'An alle Mitglieder DRINGEND!!!' von Torsten Bullmahn

Moderator
Moderatorenbereiche: Malawisee, West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Meerwasser, Krankheiten, Wasserchemie
BlogInfo
Aquarianer seit: 
1987

An alle Mitglieder DRINGEND!!!

Hallo zusammen,

wie einige von Euch wissen, oder auch nicht, habe ich heute den Fischtuberkulose-Erreger in meinen Aquarien entdeckt. Und habe beim Veterinäramt und befreundeten Tierärzten nachgefragt wie es um diese "Seuche" steht, nach dessen Aussagen, sind rund die hälfte aller Aquarien betroffen (Hauptsächlich Lebendgebährende und Labyrinthfische) aber auch immer mehr Cichliden aus Süd/Mittelamerika, West/Zentralafrika und Ostafrika fallen dieser Seuche immer mehr zum Opfer. Eine behandlung ist mit den Hanelsüblichen Medikamenten nicht möglich! Und auch verschreibungspflichtige Antibiotika helfen heute nur wenig da der Erreger Mutiert und es mitlerweile 3 Stämme gibt:

-Mycobakterium marinum (Salzwasser)

-Mycobakterium fortuitum (Süsswasser)

-Mycobakterium chelonai (Süsswasser)

Außerdem soll FTBC die häufigste Erkrankung bei Zierfischen sein, nur das viele Halter/Pfleger ihre Tiere nicht testen lassen...und somit kranke Tiere weiter gegeben werden können.

Also wer das Know-how hat, sollte seine Tiere testen, wer nicht, sollte seine Tiere bei einem Bekannten Aquaristen der mit einem Mikroskop umzugehen weiß, die Tiere dort testen lassen.

Ich kann es nicht oft genug sagen, bitte lasst Euere Tiere testen wenn diese "auffällig" werden! Diese Seuche muss raus aus Unseren Becken!!!

LG Torsten

Blogartikel 'Blog 4469: An alle Mitglieder DRINGEND!!!' aus der Kategorie: "Krankheiten" zuletzt bearbeitet von Torsten Bullmahn am 16.03.2012 um 19:27 Uhr
Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 18.03.2012 um 08:25 von GGuardiaNN
Hallo Thorsten,
habe als Kind immer ein eigenens Miroskop besessen, war immer sehr spannend, dein Problem ist natürlich viel dramatischer und echt besorgnisserregend, vor allem, wenn man wie du den Verdacht schon bestätigt hat. Da macht man sich doch echt Sorgen um seine anderen Lieblinge. Ich kenne diese Problematik zur Zeit leider auch zur Genüge

Das gute ist, die holländischen Zoohändler hier verkaufen allesamt auch sehr teuere Japan-Kois, da bieten Sie natürlich das komplette Programm an Untersuchungen an.

Also ich hätte da immer etwas Angst etwas am lebenden Tier zu untersuchen, wie z.B. nen Kiemenabstrich, weil ich Ihm evtl. dabei mehr schaden könnte.

LG vom Mich@ aus Gronau, aka. GGuardiaNN

Weitere Kommentare lesen

Aquaristik CSI
HMFShop.de
Aquarienkontor
LedAquaristik.de