Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.928 Aquarien, 27 Teiche und 25 Terrarien mit 159.331 Bildern und 2.103 Videos

Blogartikel 'Aquariumbau /Teil 2'

einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Aquascaping, Meerwasser
Userbild von Falk
Ort / Land: 
Corralejo/Fuerteventura / Spain


Aquariumbau /Teil 2 von Falk

 

So, heut der zweite Teil für das Zusammenkleben des Beckens...

Die Utensilien etc, aber auch die Maße für das Standard-200l-Becken habe ich ja im ersten teil schon geschrieben...

Es ist natürlich jedem selbst überlassen , wie herum das Becken geklebt werden soll..hängt auch davon ab, wer Links-oder Rechtshänder ist....

Alle Kanten sind vor dem Kleben auf einen Grat zu prüfen , der , wenn vorhanden, wegzuschleifen ist...! auch kann man die Auftragsfläche etwas mit Schleifpapier aufrauhen...

Bei den angegebenen 8mm Glastärke wird die Bodenscheibe komplett mit 0, 5 cm !!! Abstand von

den Kanten mit dem Silicon aufgetragen...dabei eine Naht mit 5mm Dicke ziehen , die überall gleich dick sein sollte...!!!

In meinem Fall hier , beginnt man mit dem Ansetzen der Hinterscheibe auf das Bodenteil,

danach nimmt man die rechte Scheibe und setzt sie an die Hinterscheibe...wichtig hier...die Rückscheibe wiederum vorher mit dem selben Abstand von den Seitenkanten mit Silicon auftragen..! Nicht die Längskanten !!! Dasselbe gilt für die Vorderscheibe !!!

Seitenscheiben werden gar nicht vorher mit Silicon aufgetragen...!

Nachdem man die zwei angesetzt hat kommt die Linke Scheibe dran und zum Schluß die Vorderscheibe...

Alle Kanten müssen vor dem Kleben mit Azeton oder gleichwertigem fettfrei gereinigt werden..!

Beim Kleben aufpassen , das keine Lufteinschließungen zu sehen sind , diese ausdrücken...

Nachdem alle Scheiben zusammen sind , kann man sie mit Klebeband an den Kanten fixieren, wer allein arbeitet !! sollte nach jedem Klebeschritt schon die fertige Kante fixieren , so wird es leichter.

Wer Stabilitätsstreben braucht , sollte diese zum Schluß auch passgenau einkleben...

Alle Klebestellen werden mit dem Finger oder einem dafür geigneten Werkzeug glattgestrichen und es entsteht die dreieckige leicht konkave Form...

Alles mindestens 48 Stunden trocknen lassen...!!

Wichtig ...beim Entfernen von überschüßigem Material auf gar keinen Fall die Naht selber beschädigen...!

Gut , und schon ist das erste Becken fertig....

Wer gut in Holzarbeiten ist , kann sich auch eine Lehre bauen , wo man alle Scheiben anlegen kann, in etwa gedacht , wie bei den Aquarienbauern...

Gruß Falk

 
Blogartikel 'Blog 2044: Aquariumbau /Teil 2' aus der Kategorie: "Tüfteleien" zuletzt bearbeitet von Falk am 07.07.2009 um 22:14 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden.
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partnershop
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Wir werden unterstützt von: