Die Community mit 19.403 Usern, die 9.146 Aquarien, 33 Teiche und 50 Terrarien mit 165.329 Bildern und 2.497 Videos vorstellen!
Neu
Login

Ein paar Tipps von Falk

Hallo leute

Etwas aus der aquarianischen Trickkiste...

Warum ..? ja weil solche Fragen neben denen zum Besatz am häufigsten gestellt werden.

Hier mal ein paar willkürlich aufgegriffene und hoffentlich von mir gut beantwortete....

Wie in meinem letzten Blog zum ??berschwemmungs -oder Regenwaldaquarium schon benannte Holzdekoration zum Halten bringen...?

Einfach uns simpel...man kann Kork , Holz, Bambus...etc , also alles was den Schweresättigungsgrad noch nicht erreicht hat um unten liegen zu bleiben, einfach beim Einrichten mit entweder Steinplatten , die hernach mit Sediment zugeschüttet werden, auch mit ein, zwei Kleksen Silicon ankleben...

Dasselbe geht auch hundert Pro mit allen Gesteinsarten...

Steine , die nachträglich zum Verbessern des Gesamtergebnisses eingebracht werden sollen....???

Ganz einfach...Wasserwechsel 50 % kann auch mehr sein , je nach Becken und Besatz...einfach die Filter Ein-Zuläufe im Becken niedriger setzen...die Formation dann über dem niedrigeren wasserspiegel ankleben ..24 stunden härten lassen und dann wieder auf Normal-Wasserstand gehen..das Silicon ist nach 24 Stunden ausgereift...

Wer sich Schwimmpflanzen anschaft ..hat meist das Problem , das sie die ersten sind , die aufgrund meist rizhonomer Teilung wuchern...lässt sich mit den heutigen künstlichen Nachahmungen abschaffen, ist allerdings ein persöhnlicher Ansichtspunkt , sie zu wählen..

Wie baue ich eine Böschung oder eine terassenähnliche Deko auf...??

Ja man wählt sehr flache Steine , macht mit Silicon einen Wall , der so breit ist wie das becken und setzt diese Konstruktion so weit von der angestrebten Sandbank, Böschung , Gefälle etc weg , das ich ein ansteigendes Flu??bett von der Sichtseite her ergibt, danach mit Bodengrund etc aufgefüllt und fertig ist die Sache...Dabei spielt keine Rolle ob es gerade , oder Halbrund ist...

Egal was man in der richtung macht, es sollte den natürlichen , und hier meine ich farblichen ursprung der Landschaft , wo die einzusetzenden Fische herkommen unbedingt gleich sein, da sie sonst sich nicht wohlfühlen, ich meine natürlich auch WF , da nachgezüchtet in einem relativ anderem Umfeld auf die Welt gekommen...

So z. Bsp. in Indien auch China z. Bsp. im Flu??bett die Farbe des Bodengrunds in wenigenKilometern zwischen Rot und Schwarz pendelt...zwischendurch auchFarbe in Braun und Hellbraun auftaucht, je nachdem , welche Naturkulisse man denkt, nachzubilden..

Wer noch mehr Anregung braucht...fragen...!!!per Pn

Viel Spass weiterhin

Gru?? Falk

Blogartikel 'Blog 2324: Ein paar Tipps' aus der Kategorie: "Allgemeinwissen" zuletzt bearbeitet am 31.08.2009 um 22:47 Uhr von Falk

Falk

Userbild von FalkFalk ist Moderator*in von EB und stellt 16 Beispiele vor. In den Bereichen West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Aquascaping, Meerwasser steht er/sie den Usern bei Fragen kompetent als Anspechpartner zur Seite.

Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 31.08.2009 um 23:13 von T H O R
Hey Falko
Ich sag´s ja immer wieder dieser Mann ist ein Phänomen.
Nicht verzagen Orakel fragen.
Klasse Block mein Bester !
LG der Schwinger