Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.883 Aquarien, 24 Teiche und 22 Terrarien mit 158.159 Bildern und 2.012 Videos

Blogartikel 'Exclusiv für EB von Aquascape-Guru- Einrichten von Bachläufen' von Falk

einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Aquascaping, Meerwasser
Userbild von Falk
Ort / Land: 
Corralejo/Fuerteventura / Spain


Exclusiv für EB von Aquascape-Guru- Einrichten von Bachläufen

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 
 
Bevor man das macht, sollte die Besatzfrage und das Vorkommen desselbigen schon feststehen. Es gibt die unterschiedlichsten Gewässer, welche sich über dem gesamten Erdball finden lassen, aber eines haben sie alle meist gemeinsam, sie führen eher wenig Wasser.

Allerdings gibt es hier gewaltige Unterschiede, da es auch Gebirgsbäche mit relativ hohen Uferböschungen gibt und die Rinnsale aus den Überschwemmungsgebieten, die man erst kurz vor der vollständigen Austrocknung als "Bach" bezeichnen kann.

Durch meine letzte Reise inspiriert, möchte ich hier zur Systematik beitragen und hoffe paar Tipps bzw. Ratschläge weitergeben zu können.

Becken, welche so ein Habitat nachstellen, sollten auch andere Besonderheiten aufweisen , um die Echtheit der Natur überhaupt darstellen zu können. Sie sollen auf der einen Seite den dementsprechenden Besatz in seinem Naturhabitat beinhalten, auf der anderen Seite aber auch Trockenzeiten, Regenzeiten, Vegetation Fliessgeschwindigkeit im Verhältnis zum Naturhabitat aber auch das Drumherum (Vegetation und Dekoration des Umfeldes)des Bachlaufs wiedergeben.

Dies ist eine Herausforderung für jeden Aquarianer, auch die älteren unter uns.

Beispiel hierfür wäre schon der Unterschied eines Killifischbeckens zu einem Becken mit Fischen aus Südamerika.

Warum das so ist, gibt schon mal die Luftfeuchte in natura vor, da in Südamerika die Luft eine wesentlich höhere Luftfeuchte aufweist, als eben ein Becken aus der Savanne, hier stelle ich vornweg, das beide Habitate die gleiche angenommene Durchflußmenge an Wasser haben.

Im Becken könnte man natürlich eine automatische Wasserdurchflußregelung anstreben, aber nicht jeder kann das auch realisieren.

Auf alle Fälle ist der Wasserstand in beiden Becken eher niedrig zu halten, denn auf der einen Seite Killis und auf der anderen Seite auch Guppys, oder andere sich auf Niedrigwasserstände angepasst haben.

An dieser Stelle sind natürlich auch Becken mit Asienbesatz ebenso einzubeziehen, hier z. Bsp. Besatz mit Bettas, Guramis etc.

Die Gestaltung des Baches kann auf vielseitige Weise erfolgen, die hier eingestellten Bilder dienen ja nur als Beispiel.

Eines sollte jedes Becken aufweisen, eine Randbepflanzung, die eine gleichzeitige Beschattung geben kann, Wurzeln die ausgewaschen sind, aber auch übereinandergefallene Häufungen zeigen und Stellen, die durch Geröll (Überschwemmungscharacter) zeichnen, sowie evtl. Sandbänke, da sich in manchen Biegungen von Naturgewässern Sedimente ablagern.

Dies alles, wenn gründlich in die Planung einbezogen ist, bringt ein hohes Gestaltungsniveau.

So mancher Bach zeichnet sich auch durch kleine Gefälleunterschiede aus, die nicht selten einen kleinen Wassersturz bzw. Wasserfall erzeugen, auch hier sind der Phantasie beim Einrichten keine Grenzen gesetzt.

Im Gegenteil, ein Wasserfall läßt so ein Becken auch noch mehr leben, da durch die Fallgeräusche, durch das Spiel der Tropfen beim Einfall, und die entstehenden Luftbläschen eine einzigartige Kulisse geschaffen werden kann.

Anbei auch Bilder vom beitrag auf Aquascape-Guru

Für Fragen stehe ich gern zur Verfügung

Gruß Falk


Bild eins zeigt einen Rand eines ausgetrockneten Flußlaufs
Bild zwei zeigt einen bach mit vallisnerienbewuchs
Bild drei zeigt einen asiatischen zwergotter in einem Gebirgsbach
 
Exclusiv für EB von Aquascape-Guru- Einrichten von Bachläufen
Exclusiv für EB von Aquascape-Guru- Einrichten von Bachläufen
Exclusiv für EB von Aquascape-Guru- Einrichten von Bachläufen
 
Blogartikel 'Blog 3996: Exclusiv für EB von Aquascape-Guru- Einrichten von Bachläufen' aus der Kategorie: "Biotope" zuletzt bearbeitet von Falk am 06.02.2011 um 19:51 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 07.02.2011 um 05:50 von Falk
Moinsen miteinander, oder auch buenos Diaz`

Da möchte ich niemand enttäuschen und selbstverständlich wird weiter gebloggt ***

Gleichzeitig ein Danke für die positive Aufnahme...und stimmt..viel zu lang weggewesen...

@Silvan

was heisst hier Toilette.* das Wasser soll im Becken bleiben..grins))*

na , dann bis zum nächsten Blog !!!

Grüßle Falk

 
 
Geschrieben am 06.02.2011 um 21:48 von *Lucie*
Hallo Falk!

Einfach nur klasse geschrieben!
So, wie ich es liebe.

Ich hoffe du hast noch so einiges in deiner Zauberkiste?

@Silvan
Lass es lieber!
Männer mit feuchten Höschen....Lach!

GlG Lucie.
 
 
Geschrieben am 06.02.2011 um 20:35 von Der Schweizer
Hi Falk

Perfekt dokumentiert und vor allem verständlich formuliert :-)

....darfst also gerne wieder einmal auf Reisen gehen...

Trotzdem, einen plätschernden Wasserfall in meinem Wohnzimmer muss ich, so schön es auch wäre, kategorisch ausschliessen - ich könnte unsere Toilette wohl nie mehr benutzen :-(

lG SIlvan
 
 
Geschrieben am 06.02.2011 um 20:17 von die Perle...
Hallo Falk,
sehr geil......
ich liebe solche Blogs von euch, immer sehr informativ und dazu noch bebildert.Sehr interessant.
Diese Blogs kommen für mich persönlich immer zur rechten Zeit, da bei mir gerade was neues entsteht,
gibt´s noch mehr Blogs????
VLG Saskia
 
 
Geschrieben am 06.02.2011 um 19:57 von Malawi-Guru.de
Hallo Falk

Klasse Beitrag....gewohnt sehr schön zusammen gefasst!

Typisch Falk halt

LG

Flo
 
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Partner für Aquariumlicht
Wir werden unterstützt von: