Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.024 Aquarien, 26 Teiche und 29 Terrarien mit 161.091 Bildern und 2.308 Videos
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel 'Fische erschrecken...?warum ......?' von Falk

Moderator
Moderatorenbereiche: West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Aquascaping, Meerwasser
BlogInfo
Userbild von Falk
Ort / Land: 
Corralejo/Fuerteventura / Spain

Fische erschrecken...?warum ......?

Hallo Leute

na , wir werden das alle irgendwie schon mal mitbekommen haben...man läuft am Becken vorbei und die Racker stieben in alle richtungen davon....

Es gibt dafür Gründe....

Der erste ist, Fische haben das sogenannte Seitenlinienorgan(ist ja Schulstoff) je nach Art kann man dieses bei günstigen Lichtverhältnissen sehen...eine Linie die sich über den fast ganzen Körper erstreckt...

Dieses Organ dient dazu , sich z.Bsp.im Dunkeln nicht zu stoßen oder durch die bewegung von anderen Fischen im wasser , den veränderten druck wahrnehmen zu können , was dem Fisch verhilft , nicht anzueggen oder gefressen zu werden...

Der Aufbau ist so , auf der Haut sind Poren , die das Wasser durchlassen, dahinter sind feinste Härchen , die per Nervenzellen verbunden sind und den veränderten "Flüß" des eingeströmten wassers wahrnehmen und weitergeben , per dieser Nervenzellen...

den kanal , welcher die Nervenzellen beinhaltet und der mit dem Rückenmark eines Fisches verbunden ist , nennt man Cupula...dieses ist eben das organ , welches so manchen Fisch vor dem Zusammenstoßen mit Gegenständen oder dem gejagt werden gerettet hat...

Dazu kommt noch das Auge , welches auf die besonderen Lichtbrechungen im Wasser eingestellt ist, da wasser Licht stärker bricht als Luft...

Das Auge bei fischen ist so konzipiert das eine Rundumsicht besteht , aber auf grund der abnehmenden Helligkeit des Lichts mit zunehmender Tiefe kein räumliches Sehen besteht.

Dazu müßte ich jetzt noch mehr schreiben , aber es gibt die verschiedensten Arten , die sich auf zwei grundlegend verschiedene Sehvermögen eingestellt haben...das Sehen in Lichtstarken Wasserzonen und das wahrnehmen von viel farbe in tieferen wasserschichten...

Beide "Sachen" dienen in jedem Fall dazu , etwas wahrnehmen zu können und reagieren zu können...

Gruß Falk

Blogartikel 'Blog 1915: Fische erschrecken...?warum ......?' aus der Kategorie: "Allgemeinwissen" zuletzt bearbeitet von Falk am 04.06.2009 um 23:33 Uhr
Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 05.06.2009 um 10:04 von Falk
@ fish

Na mein ganz persöhnlicher "Kritiker" bekommt von mir jetzt mal ein Lob in Form des "Best of Kritiker"....)g)

Eigentlich ist es so gemeint ,das Fische auf optischer wie auf "mechanischer" Basis ihre Umwelt wahrnehmen und natürlich erschrecken können ,wenn man nur vorbeigeht , da sie sehr gut sehen können....
Luftdruck wird dabei genauso wahr genommen ,da er wintigste Erschütterungen ans Becken gibt und das Wasser als "plastische" masse dies weitergibt bzw. genauso aufnimmt.
Es sind die zwei wichtigsten organe des Fisches und manche haben noch die Fähigkeit ,außer Druck auch noch elektrische Stöße wahrzunehmen.... aber dazu extra mal was....

Gerd hau rein und freu mich auf das nächste "ironische Ständchen"....

Gruß Falk

Weitere Kommentare lesen

Aquarienkontor
HMFShop.de
Aquaristik CSI
LedAquaristik.de