Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.930 Aquarien, 28 Teiche und 25 Terrarien mit 159.344 Bildern und 2.099 Videos

Blogartikel 'Fischfutter - einige (eigene)Gedanken'

Kein Userfoto vorhanden


Fischfutter - einige (eigene)Gedanken

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 
 

Ich habe mich vor einiger Zeit entschieden Malawi-Chichliden zu halten in meinem Aquarium. Einige Zeit später bin ich dann über die Seite hier gestolpert und habe mein Aquarium eingestellt.

Naja, wie die Begrüßung lief könnt Ihr ja selbst lesen;-)

Ich möchte mich auch nochmal für die vielen Tipps bedanken.

Das letzte Jahr habe ich dann für rumstöbern und lesen hier genutzt. Dabei sind bei mir ein paar Widersprüche aufgefallen.

Da heißt es, die meisten Mbunas wären Aufwuchsfresser (an dieser Tatsache soll hier nicht gerüttelt werden, höchstens an der Schlußfolgerungen) und von daher Pflanzenfresser. Bei weiterem Lesen kommt dann zu Tage, dass diese Mbunas bei Algenaufwuchs abgrasen auch das eine oder andere tierische Lebewesen verspeisen, aber nicht mehr als so ca 10%.Daraus könnte, oder gar müsste, man den Schluß ziehen, das diese Fische kein weiteres tierisches Protein, in Form von Lebend-, Frost-, oder "normalem" Trockenfutter neben dem pflanzlichen Flocken-, Granulat-, Tabletten- oder Chipsfutter, or what ever, benötigen. Ist diese Schlußfolgerung evidenzbasiert oder eminenzbasiert?

Der Hinweis ist jedenfalls gut, nen richtiger Schenkelklopfer ehrlich gesagt, wenn man sich die Zutatenlisten der, auch bei namhaften Malawibegeisterten hier im Forum auf der Fischspeisekarte stehenden, Futtersorten durchliest, denn wer würde denken das in diesem unverdächtigen Futter Bestandteile tierischer Herkunft in Anteilen von knapp 5% bis zu über 20% vorkommen.

Ein anderer Punkt ist, das Rinderherz in Frostfutter für Protest sorgt, auch bei mir stößt das Verfüttern von Rind, Schwein, Geflügel oder welchem Vogel oder Säugetier auch immer auf Widerstand und Unverständnis. Umso unverständlicher ist für mich, dass das Verfüttern von Spirulina chips und Granulat eines namhaften Herstellers okay ist, obwohl es FLEISCH und FLEISCHNEBENPRODUKTE enthält, und 48% Protein (wo doch alles über 40% zuviel ist für Mbunas), empfehlenswert ist. Davon das auch Fisch- und Fischnebenprodukte und Krebs- und Weichtiere drin verarbeitet sind braucht nicht extra erwähnt zu werden, weil selbstverständlich. Wobei ich mich gerade frage , was Fischnebenprodukte sind und was die im Fischfutter zu suchen haben?

Oder eine andere Frage, was haben Hefen im Fischfutter zu suchen? Ja, ich weiß, sind B-Vitaminquellen. Aber ich weiß auch das sie natürliche Glutamat - Lieferanten sind, ja Lieferanten für Geschmacksverstärker, welcher Fisch braucht das? Ganz nebenbei, dank der Hefen können Maggi, Knorr und Co sich den Hinweis auf Geschmacksverstärker sparen.

Ich nenne bewußt keinen Namen, weil diese Feststellungen sich mehr oder weniger auf jeden Hersteller anwenden lassen und ganz einfach zusammengefasst werden können: "Stimmt, mehr tierische Proteine als in einem pflanzlichen Trockenfutter enthalten sind, braucht kein Mbuna!!!:-p"

"Und? Was soll der Block jetzt bewirken?" werden sich jetzt sicher viele Fragen. Ganz einfach, ein paar Fragen aufwerfen. Ich will jedenfalls nicht die Mühen und Bemühungen der Moderatoren untergraben oder torpedieren.

Ich wollte auch mal zu nachdenken anregen und daran erinnern, dass man ruhig immer einen Blick auf jede Position der Inhaltsstoffliste werfen sollte und nicht einfach nur auf Proteingehalt usw. abstellen.

Bei all den Bemerkungen frage ich mich noch immer was gegen Frost- bzw Lebendfutter für Mbunas spricht?

Wasserflöhe enthalten Ballaststoffe und relativ wenig Eiweiß und Fett, auch im gefriergetrockneten Zustand weniger Protein und Fett als manche pflanzliche Flocke aber ich rede ja von Frost- und Lebendfutter.

Für weiße Mülas gilt fast das gleiche, "nur" weniger Ballaststoffe.

So, jetzt freu ich mich auf die Widerworte:-)

Gruß Kai

Mh, gibt gar keine Widerworte:-( Schade;-)

Was ich noch sagen wollte, Eure Beteiligung ist durchaus erwünscht;-)

Welche Futterhersteller fehlen noch?

Dennerle? kommt in kürze

Dupla? lohnt sich das?

So, ich hab meine Arbeit für die Weiterbildung fertig und Urlaub ist auch erledigt, ich hab also wieder etwas Zeit;-)

Hat noch jemand Idenn, welches Fischfutter etwas mehr Aufmerksamkeit verdient, oder rechtfertigt?

Hallo,

also ich habe jetzt die Spinat-Hokaido Loops und Algenblätter von Dennerle getestet.

Ein voller Erfolg;-)

Ich kann die "Zähne" von Herrn Kaiser und Frau Fryeri noch deutlich spüren als sie die Algenblätter aus meinen Fingern fressen wollten.

Sowohl bei den Loops als auch den Algenblättern gab es ne wilde Keilerei um an das Futter zu gelangen.

Die Loops sollte man allerdings vorher einen Moment einweichen.

Also, ich würde mal sagen, dass Futter kann man den Fischen ruhig anbieten, denn es ist pures Pflanzenfutter;-)

ciao

Kai

 
Fischfutter - einige (eigene)Gedanken
Fischfutter - einige (eigene)Gedanken
Fischfutter - einige (eigene)Gedanken
 
Blogartikel 'Blog 4471: Fischfutter - einige (eigene)Gedanken' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von delphin am 18.05.2012 um 23:01 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden.
 
Geschrieben am 07.04.2012 um 22:52 von delphin
na, noch nicht ganz;-)))

Ich hab noch nen bißchen nach Dennerle Futter gesucht. Also bei der Abteilung Yady hat es sich nicht wirklich gelohnt.
Vielleicht dieses Futter hier noch

Dennerle Yady Energy Grün-Flocken, 125 ml
Für alle pflanzen- und algenfressenden Zierfische, mit 10 Prozent Spirulina und viel Ballaststoffen.
Yady Energy Grün-Flocken sind optimal für pflanzenfressende Zierfische. Ostafrikanische Buntbarsche oder lebendgebärende Zahnkarpfen profitieren von wertvollen Spirulina-Algen und einem extra-hohen Anteil pflanzlicher Fasern für gesunde Verdauung. Das ideale Alleinfutter für alle pflanzenfressenden Zierfische und wichtige Ergänzung für alle anderen Arten.
Futtermittelart und Zieltierart: Alleinfuttermittel für Zierfische in Süßwasser-Aquarien.
Zusammensetzung:
Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Getreide, Hefen, Algen (10% Spirulina), Pflanzliche Nebenerzeugnisse, Weich- und Krebstiere, Gemüse, Früchte, Öle und Fette.
Analytische Bestandteile:
45% Rohprotein, 7% Rohfett, 2% Rohfaser, 10% Rohasche, 6% Feuchtigkeit.
Zusatzstoffe je kg:
Technologische Zusatzstoffe: 6 g E 322 Lecithin, 8 g E 406 Agar-Agar.
Sensorische Zusatzstoffe: Farbstoffe, 200 mg Anisöl.
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: 36.000 IE E 672 Vitamin A, 1.400 IE E 671 Vitamin D3, 300 mg Vitamin E, 300 mg Vitamin C (L-Ascorbyl-2-Polyphosphat), 30 mg Vitamin B1, 80 mg Vitamin B2, 9 mg Vitamin B6, 190 mg Nicotinsäure, 60 mg Pantothensäure, 190 mg Inosit, 6 mg Folsäure, 440 mg Cholinchlorid, 280 mg L-Carnitin.

Aber wirklich nur vielleicht, denn Hauptbestandteil ist wieder Fisch und der Eiweißgehalt ist zu Hoch.

Aber, Dennerle kann auch anders;-)
Denn für die Garnelen und Krebse da können sie ein Futter herstellen das keinen Fisch enthält und zuweilen auch gänzlich auf tierische Bestandteile verzichtet.
Einziger Wermutstropfen, ich weiß nicht wirklich ob Mbunas das fressen können, aber ich werde es mal probieren;-)

Spinat-Hokkaido-Loops Futter-Snack
Ergänzungsfuttermittel für Garnelen in Süßwasser-Aquarien
Inhalt: 30 g

Mini-Loops als gesunde Nahrungsergänzung für zwischendurch. Rein vegetarisch. Schmackhafte Spinat-Loops und vitalstoffreiche Hokkaido-Loops im bunten Mix. Ohne künstliche Farb- und Konservierungsstoffe, ohne Fischmehl.

Die sinkfähigen, wasserstabilen Mini-Loops bilden als rein vegetarischer Gemüse-Snack eine ideale Ergänzung zum Hauptfutter. Das Futter besteht aus einer Mischung von 50 % Spinat-Loops und 50 % Hokkaido-Loops. Die Loops haben einen Außendurchmesser von ca. 5 mm und eine Länge von ca. 3 mm.
Spinat hat einen hohen Gehalt an Vitaminen der B-Gruppe, Vitamin C, ß-Carotin und Eiweiß. Er liefert zahlreiche Mineralien und Spurenelemente, von Calcium über Kalium, Magnesium und Eisen bis zum Zink.

Auch der Hokkaido-Kürbis enthält viele Mineralien, Nähr- und Vitalstoffe, die sich positiv auf Garnelen auswirken. Dazu gehört insbesondere das ß-Carotin, welches einen wichtigen Schutzstoff für die Körperzellen darstellt. Es besitzt ausgeprägte antioxidative Eigenschaften und schützt die Zellen vor dem Angriff freier Radikale.
Spinat und Hokkaido fördern auf natürliche Weise die Ausprägung der artspezifischen Farben. Außerdem lieben Garnelen den offenbar äußerst attraktiven Geschmack dieser beiden Gemüsesorten – denn sie stürzen sich mit Begeisterung darauf!

Fütterungsempfehlung: Mehrmals pro Woche ca. 1 Loop je 10 Garnelen. Futterreste nach 6 Std. entfernen.

Zusammensetzung: Spinat (44 %), Kürbis (44 %), Weizenprotein, Rosmarin

Analytische Bestandteile: 13,5 % Rohprotein, 3,5 % Rohfett, 8,1 % Rohfaser,
9,2 % Rohasche, 8,1 % Feuchtigkeit, 0,72 % Calcium, 0,20% Natrium, 0,43 % Phosphor, 0,30 % Magnesium

Tipp: Shrimp King Spinat / Hokkaido Loops sind auch ideal zur Ernährung von Schnecken geeignet.


Also, dass liest sich erstmal gut, kein Tier und nur 13,5% Protein.
Hat das Futter schon jemand seinen Mbunas angeboten?

Shrimp King Complete
Alleinfuttermittel für Garnelen in Süßwasser-Aquarien
Inhalt: 30 g

Futter-Pads zur täglichen Fütterung. Enthält alle wichtigen Nähr-, Aufbau- und Vitalstoffe, die Garnelen für gesundes, ausgeglichenes Wachstum, Farbenpracht und Vermehrungsfreude brauchen. Ohne künstliche Farb- und Konservierungsstoffe, ohne Fischmehl.

Sinkfähige, wasserstabile Futter-Pads aus 100 % natürlichen Zutaten zur biologisch ausgewogenen Ernährung von Süßwasser-Zwerggarnelen.
Shrimp King Complete enthält alle notwendigen Nähr- und Aufbaustoffe, die Garnelen täglich benötigen. Hochwertige Proteine und essentielle Aminosäuren aus wasserlebenden Futtertieren sorgen für ausgeglichenes Wachstum. Ballaststoffe aus verschiedenen Laubblättern und Laubbaumrinden unterstützen eine gesunde Verdauung.

Vitamine und Vitalstoffe aus verschiedenen Algen- und Gemüsearten dienen als „Schmierstoff“ für einen funktionierenden Stoffwechsel. ß-Glucan aus Hefen unterstützt die körpereigenen Abwehrkräfte. Und natürliche Carotinoide fördern die volle Ausbildung der artspezifischen Farbenpracht. Durch die zahlreichen Zutaten ist eine abwechslungsreiche Ernährung bereits in jedes einzelne Futter-Pad eingebaut. Garnelenfutter made in Germany.

Fütterungsempfehlung: Täglich ca. 1 Futterplättchen je 20 Garnelen. Futterreste nach 6 Std. entfernen.

Zusammensetzung: Kelp, Garnelenvollmehl, Weizenprotein, Spirulina, Brennnessel, Luzerne, Grünkohl, Walnussblätter, Birkenblätter, Gingkoblätter, Grünlippmuschel, Hefe, Chlorella, Kürbis, Birkenrinde, Lapachorinde, Aroniabeeren, Blütenpollen, Fenchel, Löwenzahn, Rosmarin, Spinat, Gerstengras

Analytische Bestandteile: 35,8 % Rohprotein, 3,8 % Rohfett, 8,3 % Rohfaser,
14,0 % Rohasche, 9,7 % Feuchtigkeit, 2,26 % Calcium, 1,04 % Natrium, 0,56 % Phosphor, 0,36 % Magnesium

Tipp: Shrimp King Complete ist auch ideal zur Ernährung von Krebsen, Zwergflusskrebsen (CPOs), Krabben und Schnecken geeignet.

Das Futter scheint immer noch gut geeignet zu sein, den bloßen Angaben zufolge. Hier sind zwar Garnelen verarbeitet und Grünlippmuscheln, aber Wirbellose stehen auch auf dem Speiseplan der Mbunas.

Shrimp King Protein Premium Shrimpfutter
Inhalt: 30 g

Sinkfähige, wasserstabile Futter-Pads aus 100 % natürlichen Zutaten zur gezielten Proteinergänzung. Ohne künstliche Farb- und Konservierungsstoffe, ohne Fischmehl.

Shrimp King Protein enthält mit 42,2 % einen gegenüber dem Hauptfutter deutlich erhöhten Proteinanteil. Es wird im Rahmen des normalen Futterprogramms zur Abwechslung und Nahrungsergänzung gefüttert. Gleichzeitig erlaubt Shrimp King Protein eine erhöhte Proteinversorgung während Zeiten höheren Bedarfs, z.B. während der Vermehrungsphase und Eibildung. Auch Garnelenarten mit einem grundsätzlich höheren Proteinbedarf lassen sich so artgerecht ernähren.

Die Proteine und essentiellen Aminosäuren stammen alle maßgeblich aus wasserlebenden Futtertieren (Gammarus, Daphnien, dekapsulierte Artemiacysten, Garnelen, Grünlippmuschel) und weisen dadurch eine optimale ernährungsphysiologische Zusammensetzung und Bioverfügbarkeit auf.

Fütterungsempfehlung:
Wöchentlich 1-3 mal ca. 1 Futterplättchen je 20 Garnelen. Futterreste nach 6 Std. entfernen.

Zusammensetzung: Kelp, Garnelenvollmehl, Gammarus, Kürbis, Weizenprotein, Daphnien, dekapsulierte Artemiacysten, Birkenblätter, Grünlippmuschel, Hefe, Birkenrinde, Rosmarin

Analytische Bestandteile: 42,2 % Rohprotein, 5,2 % Rohfett, 5,9 % Rohfaser,
19,8 % Rohasche, 8,1 % Feuchtigkeit, 3,69 % Calcium, 1,37 % Natrium, 0,72 % Phosphor, 0,38 % Magnesium

Tipp: Shrimp King Protein ist auch ideal zur Ernährung von Krebsen, Zwergflusskrebsen (Cambarellus bzw. CPO`s), Krabben, Großarmgarnelen und Schnecken geeignet.

Zur Abwechslung, wenn es vielleicht auch mal etwas mehr Protein sein darf, dann gibt es dieses Futter, zwar etwas viel Protein, aber auch sind hier nur Wirbellose, als tierische Komponente, verarbeitet.

Crusta Spinat Stixx

Wirbellose Spinat Futter Garnelen StixxVitalstoffreiches Ergänzungsfutter für Garnelen

Premium-Qualität im wieder verschließbaren Frischebeutel

● 100% natürlicher Spinat
● Mit wertvollen Vitaminen und Spurenelementen
● Reich an lebenswichtigen Vitalstoffen und Mineralien
● Für Gesundheit, Vitalität und Farbenpracht

Garantie: Ohne Farb- und Konservierungsstoffe, ohne Presshilfsmittel

Inhalt: 30 g
Durchmesser: 4 mm, Länge: 1-2 cm

Und noch ein vegetarischer Imbiß.
Naja, ich hoffe jedenfalls das die Mbunas das Garnelenfuter auch fressen können. Denn ich hab keine Ahnung ob es von der Konsitenz her weich genug wird um von den Mbuna verspeist werden zu können.
Aber, Versuch macht kluch (klug) ;-)))

lg
kai
 
 

Weitere Kommentare lesen



Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Wir werden unterstützt von: