Die Community mit 19.366 Usern, die 9.145 Aquarien, 32 Teiche und 44 Terrarien mit 164.941 Bildern und 2.469 Videos vorstellen!
Neu
Login
Lemna minor / Kleine Wasserlinse

Lemna minor / Kleine Wasserlinse

Die Kleine Wasserlinse (Lemna minor) binden vor allem Phostphat und Nitrat aus dem Aquarienwasser und entzieht somit den Algen ihre Nahrungsgrundlage. Gegen Algen ist diese Pflanze eine regelrechte Geheimwaffe. Zusammen mit den Nährstoffen bindet die kleine Wasserlinse Schadstoffe und dient sozusagen als biologisches Klärwerk. Sie sorgt auch durch ihre schnelle Vermehrung für eine Schattierung des Wassers. Daher ist diese bekannte Schwimmpflanzen auch hervorragend für den Wasserteil im Rivarium, Riparium, Paludarium und Aquaterrarium geeignet. Die Kleine Wasserlinse (Lemna minor) ist in den gemäßigten Gebieten von Nordamerika, Eurasien und Afrika weit verbreitet, in Australien und Neuseeland ist sie eingebürgert. Mittlerweile könnte man sie fast als Kosmopolit bezeichnen. Die Wasserwerte sind für die kleine Wasserlinse breit gefächert.

Gesamthärte bis ca. 25

Karbonathärte bis ca. 25

pH Wert 3 bis 10 (Optimum: 4 bis 6)

Temperatur 6 bis 33°C

Von Zeit zu Zeit sollte man aber einen Teil der Bestände abschöpfen, da ansonsten kein Licht mehr zum Boden vordringen kann und somit submerse Pflanzen nicht mehr gedeihen können. Die kleine Wasserlinse kann sich bei guten Bedingungen geradezu explosionsartig vermehren.

Blogartikel 'Blog 5532: Lemna minor / Kleine Wasserlinse' aus der Kategorie: "Botanik und Terraristik " zuletzt bearbeitet am 13.08.2022 um 08:39 Uhr von Thomas Kreuter

Thomas Kreuter

Userbild von Thomas KreuterThomas Kreuter ist Mitglied von EB und stellt 2 Beispiele vor.

Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!