Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.024 Aquarien, 26 Teiche und 29 Terrarien mit 161.117 Bildern und 2.308 Videos
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel 'Mit dem U-Boot durch den Malawisee' von Dennis R

BlogBeispielWeb
Userbild von Dennis R
Ort / Land: 
Hövelhof / Deutschland
Aquarianer seit: 
1989
Mit dem U-Boot durch den Malawisee

Mit dem U-Boot durch den Malawisee

28.01.2012

Hier nun ein Video...

26.01.2012

Tja manchmal wird man(n) wieder zum Kind...

Seit langem hat mich dieses kleine, ferngesteuerte U-Boot angelacht - nun ist es endlich meins!

Das U-Boot soll mir einige Arbeit mit dem Aquarium abnehmen:

- Wassertests der unteren Wasserschichten

- Forschungs- und Erkundungsfahrten zu für mich unerreichbaren Stellen

- Diverse Wartungs- und Reinigungsarbeiten an Technik und Dekoration

- Gezielte Fütterung einzelner Fische

- Düngung und Beschnitt der Pflanzen

- Nächtliche Kontrollfahrten

Nein quatsch, ich will einfach nur durchs Becken kurven, weil ich es geil finde!

Technische Daten

Länge Rumpf 132 mm

Breite ü.a. 33 mm

Tauchtiefe 0, 5 m

Höhe ca. 50 mm

Gesamtgewicht mit RC 72 g

Funktionen

Rechts-/Links-Steuerung über Querstrahlruder

Fahrmotoren vorwärts/rückwärts

Tauchtank Füllen/Leeren

Das erste Fazit der Besatzung nach der Jungfernfahrt ist überwiegend positiv:

Die Steuerung ist überraschend einfach und gut. Auf- und Abtauchen funktioniert super, und man kann das Boot tatsächlich schweben lassen. Auch habe ich die angegebene Tauchtiefe erfolgreich übertroffen, ohne dass das U-Boot vom Wasserdruck zerquetscht wurde. ;) Vielleicht ist es aber besser die Stömungspumpe beim nächsten Mal auszuschalten! Denn gerät man in die Strömung, ist es vorbei mit dem Steuern.

Die Fische reagieren etwas schreckhaft auf den unbekannten Gast. Ungefähr so als wenn man mit dem Netz oder Händen im Becken arbeitet, also halb so wild - aber übertreiben will ich es auch nicht.

Ansonsten ist das Boot kleiner als ich erwartet hatte, aber das empfinde ich als positiv, genau wie die Beleuchtung. Insgesamt ist die Verarbeitung solide und überzeugend, Motorgeräusche sind sehr leise bis lautlos - für meine 29€ bin ich nicht enttäuscht worden.

Für heute sind keine weiteren Fahrten geplant, ich will den Fischen nicht zu viel zumuten. Die U16 ist zurück im Heimathafen und die Besatzung feiert gleich mit nem Weißbier die gelungene Jungfernfahrt! Morgen wird weiter geübt und am Wochenende werde ich euch ein Video zeigen.

Mit dem U-Boot durch den Malawisee
Mit dem U-Boot durch den Malawisee
Mit dem U-Boot durch den Malawisee
Mit dem U-Boot durch den Malawisee
Mit dem U-Boot durch den Malawisee
Blogartikel 'Blog 4425: Mit dem U-Boot durch den Malawisee' aus der Kategorie: "Spiel, Spaß, Spannung" zuletzt bearbeitet von Dennis R am 28.01.2012 um 19:39 Uhr
Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 29.01.2012 um 15:33 von johnK
Sowas brauch ich auch wenn ich nächsten Monat starte :))))
Aber ohne Witz, ich habe mir vor kurzen für 29 euro so ein Rc-Hubschrauber geholt , das macht auch Laune :D
Wo hast du das Uboot den her?#
lg.

Weitere Kommentare lesen

LedAquaristik.de
Aquarienkontor
Aquaristik CSI
HMFShop.de