Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.540 Usern, die 9.183 Aquarien, 36 Teiche und 62 Terrarien mit 167.147 Bildern und 2.563 Videos vorstellen!

Paroedura picta im Terrarium halten

Einrichtungsbeispiele mit Madagaskar-Bodengeckos

Paroedura picta im Terrarium halten (Einrichtungsbeispiele mit Madagaskar-Bodengeckos)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: nmoorhatch, Gonocephalus kuhlii 59637219, CC BY 4.0

Wissenswertes zu Paroedura picta

Herkunft und Verbreitung

Paroedura picta, auch bekannt als Panthergecko oder Madagaskar-Bodengecko, stammt aus Madagaskar. Diese Insel, die sich vor der Ostküste Afrikas befindet, ist für ihre einzigartige Flora und Fauna bekannt. Paroedura picta bewohnt hauptsächlich die trockenen und halbtrockenen Regionen Madagaskars, wo er in Laubstreu, unter Steinen und in kleinen Höhlen lebt.

Gattung und Familie

Paroedura picta gehört zur Gattung Paroedura innerhalb der Familie Gekkonidae. Die Gekkonidae, oder Geckos, sind eine weitverbreitete und vielfältige Familie von Reptilien, die für ihre Haftlamellen an den Zehen bekannt sind. Diese ermöglichen es den meisten Arten, an glatten Oberflächen zu haften. Paroedura picta hingegen besitzt keine Haftlamellen, da er ein bodenbewohnender Gecko ist.

Beschreibung und Aussehen

Der Panthergecko ist ein kleiner bis mittelgroßer Gecko, der eine Körperlänge von etwa 10 bis 15 cm erreicht. Sein Körperbau ist robust und leicht gedrungen. Die Färbung variiert, aber meist zeigen sie ein attraktives Muster aus hellen und dunklen Flecken, das ihnen ihren Namen Panthergecko eingebracht hat. Diese Flecken sind meist in den Farben Braun, Grau, Weiß und Schwarz gehalten. Die Haut ist weich und samtig, was ihnen ein einzigartiges Erscheinungsbild verleiht.

Haltungshinweise

Die Haltung von Paroedura picta ist relativ unkompliziert, was ihn zu einem idealen Haustier für Anfänger und erfahrene Reptilienhalter macht. Ein Terrarium von mindestens 80 x 30 x 80 cm ist für ein Paar ausreichend. Die Temperatur sollte tagsüber zwischen 25 und 30 Grad Celsius liegen, mit einer nächtlichen Abkühlung auf 20 bis 22 Grad Celsius. Eine wärmere Stelle im Terrarium, die durch einen Wärmestrahler erreicht wird, sollte etwa 32 Grad Celsius betragen. Die Luftfeuchtigkeit sollte tagsüber bei etwa 50-60% und nachts bei 70-80% liegen.

Ein substrat aus Sand-Lehm-Gemisch eignet sich gut, da es die natürlichen Bedingungen in Madagaskar nachahmt. Zusätzlich sollten Versteckmöglichkeiten wie Korkröhren, Steine und Pflanzen im Terrarium vorhanden sein. Eine kleine Wasserschale für die tägliche Trinkwasserversorgung sollte ebenfalls bereitgestellt werden.

Giftigkeit

Paroedura picta ist für den Menschen völlig ungefährlich. Weder besitzt er Giftdrüsen, noch ist er aggressiv. Das macht ihn besonders geeignet für Haushalte mit Kindern oder für Schulen und Bildungseinrichtungen, wo er zur Anschauung gehalten werden kann.

Vermehrung und Zucht

Die Zucht von Paroedura picta ist relativ einfach und kann sogar im heimischen Terrarium erfolgen. Die Paarungszeit liegt meist im Frühjahr. Weibchen legen nach erfolgreicher Paarung zwei bis vier Eier, die sie im Substrat vergraben. Die Inkubationszeit beträgt je nach Temperatur zwischen 50 und 80 Tagen. Bei einer Temperatur von etwa 28 Grad Celsius schlüpfen die Jungtiere nach etwa 60 Tagen. Die Jungtiere sind sofort selbstständig und sollten in kleinen Gruppen oder einzeln in Aufzuchtboxen gehalten werden.

Mögliche Krankheiten

Wie alle Reptilien können auch Panthergeckos an verschiedenen Krankheiten leiden. Häufig sind Atemwegsinfektionen, die durch zu hohe Luftfeuchtigkeit oder zu niedrige Temperaturen begünstigt werden. Auch Parasiten wie Milben oder Würmer können ein Problem darstellen. Eine regelmäßige Kotuntersuchung durch den Tierarzt ist daher ratsam. Weitere mögliche Erkrankungen sind Hautinfektionen und Stoffwechselstörungen, die meist auf falsche Ernährung oder unzureichende Haltungsbedingungen zurückzuführen sind.

Alternative Bezeichnungen

Paroedura picta ist unter verschiedenen Namen bekannt. Neben dem wissenschaftlichen Namen und der Bezeichnung Panthergecko wird er auch als Madagaskar-Bodengecko oder Gefleckter Madagaskar-Gecko bezeichnet. Diese Namen spiegeln sowohl sein Erscheinungsbild als auch seine Herkunft wider.

Fazit

Paroedura picta ist ein faszinierendes Haustier, das sich sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Reptilienhalter eignet. Mit seiner attraktiven Färbung, seinem interessanten Verhalten und den vergleichsweise einfachen Haltungsanforderungen ist er eine Bereicherung für jedes Terrarium. Seine Ungiftigkeit und die Möglichkeit der unkomplizierten Zucht machen ihn besonders attraktiv. Mit der richtigen Pflege und Aufmerksamkeit kann dieser kleine Gecko viele Jahre Freude bereiten.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Paroedura picta gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 19.06.2024