Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.021 Aquarien, 27 Teiche und 29 Terrarien mit 161.034 Bildern und 2.307 Videos
Wir werden unterstützt von:
UOA für AQ und was noch...?

UOA für AQ und was noch...?

Hallo an alle AQ-Besitzer mit Umkehrosmoseanlage,

ich habe mir über ebay eine Umkehrosmose RO-500 gekauft (500 L/Tag) mit Spülventil gekauft.

Nun wollte ich das gefilterte Wasser zum Wasserwechsel für mein 25 L und

mein 54 L Becken nutzen.

Nun meine Frage dazu:

Kann man dieses gefilterte Wasser ohne Zusatz ins Auqarium geben?

Oder muss man es noch mit Bakterien anreichern?

Dazu würde ich von Vanya den BaktoActive nehmen. Benutze ich ja eh einmal die Woche als Zusatz.

Oder wäre das AquaSafe von Tetra besser, als Zusatz?

Ich bitte um eure Tipps, und Erfahrungen mit solchen Anlagen.

Danke schonmal im voraus

Henning

Blogartikel 'Blog 508: UOA für AQ und was noch...?' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von ehemaliger User am 10.01.2008 um 13:59 Uhr
Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 11.01.2008 um 12:48 von Mario
Hallo Henning,

auf jeden Fall muss dem Wasser noch etwas Leitungswasser dazugesetzt werden, sonst hast du bald Schwarzwasserverhältnisse, also eine extrem niedrige Wasserhärte. Mit Bakterien würde ich das Wasser nicht versetzen, nur bei Neueinrichtung, neuem Filter oder z.B. Blaualgenbefall kann das sinnvoll sein. Wasseraufbereiter muss nicht unbedingt sein, da diese oft auch Nährstoffe binden oder sogar Methylenblau enthalten und schadet in eingefahrenen Aquarien häufig mehr als es nutzt. Sonst ist so´ne Umkehrosmose ne gute Sache, auch wenn das vierfache an Wasser zur Reingung benutzt wird, aber bei so kleinen Becken ist das verkraftbar.

Gruß Mario
HMFShop.de
Aquaristik CSI
LedAquaristik.de
Aquarienkontor