Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.881 Aquarien, 24 Teiche und 22 Terrarien mit 158.111 Bildern und 2.011 Videos

Blogartikel 'Warum ist Gemüse füttern wichtig ????' von Marco O.

Userbild von Marco O.
Ort / Land: 
19055 Schwerin / Deutschland
Aquarianer seit: 
1998


Warum ist Gemüse füttern wichtig ????

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 
 
Ich habe einmal etwas über Vitamine und ihre Wirkungen recherchiert. Ich hoffe, dass daraus ersichtlich wird, wie wichtig es ist, diese in Form von Gemüse zu verabreichen.

Paprika: Vitamin C & E
Gurke: Vitamin A, B1, B2, B3, B5, B6, B7, B9, B12, C, D, E
Kopfsalat: Vitamin A, B1, B2, B3, B5, B6, B7, B9, B12, C, D, E
Spinat: Eiweiß, Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Fett, Vitamin B1/B2/B6/C/E, Eisen, Kalium, Calcium, Kupfer, Magnesium, Natrium, Phosphor & Zink

Wie wirken diese auf den Organismus?

Vitamin A - ist für das Zellwachstum (grade bei Jungfischen) sehr wichtig
Vitamin C - wir benötigt, um Zähne und Knochen aufzubauen, beschleunigt die Wundheilung, beschleunigt die Knorpelbildung, wird zur Verdauung benötigt

bei Mangel: - Veränderung der Haut, der Leber, der Nieren, des Muskelgewebe

Vitamin D - spielt eine große Rolle beim Aufbau der Knochen
- Mangelerscheinungen kommen jedoch selten vor, da das im Futter enthaltene Fischmehl viel Vitamin D aufweist

Vitamin E -„das so genannte Fruchtbarkeits-Vitamin“ ist besonders für Zuchttiere bei der Entwicklung der Geschlechtsorgane wichtig. Vitamin A und E müssen in einem bestimmten Verhältnis stehen: ohne A kann E nicht wirken und natürlich auch anders herum.

B1 - wichtig zur Aufspaltung der Kohlenhydrate
- fördert Wachstum und Fruchtbarkeit
- wichtige Rolle bei der Verdauung

B2 - wird zum Proteinaufbau benötigt
- steuert Verdauungsfunktionen

B3 - dient dem Nahrungsaufschluss
bei Mangel: - schlechte Verdauung, ziellose Bewegung, evtl. Geschwüre, Schwäche

B5 - steuert Hormonproduktion der Nebenniere
- steuert Stoffwechsel

B6 - sielt eine große Rolle im Enzymsystem
- wird zum Stoffwechsel des Proteinhaushaltes benötigt

B12 - wird auch für den Stoffwechsel benötigt

Kalzium und Phosphor sind ebenfalls im Fischmehl enthalten und sind auch für den Knochenaufbau sehr wichtig.

Nachtrag 20.10.2010

In den vergangenen Tagen konnte ich oft lesen, dass die Fische ans Gemüse nicht richtig "ran" wollen. Dieses deckt sich gar nicht mit meinen Erfahrungen.
Wenn die Mbunas nicht ans Gemüse gehen, könnte es damit verbunden sein, dass sie bereits ausreichend gefüttert wurden.

Auch kann ich in meinem Becken sehen, dass Steine abgeweidet wurden. (Beweisfoto ist beigefügt.) Auch dieses sei wohl nicht so bei jedem von uns. Also bitte beim Futter so agieren, wie bei der Beleuchtung: weniger ist mehr!

Versucht es einfach immer wieder mit Gurke etc. Wenn der Hunger zu groß ist, gehen sie definitiv ans Gemüse. Ihr braucht auch keine Angst davor zu haben, dass die Fische verhungern. DAS PASSIERT NICHT !!!

Also bleibt mir nur noch zu sagen: Viel Spaß beim ausprobieren.
 
Warum ist Gemüse füttern wichtig ????
 
Blogartikel 'Blog 3087: Warum ist Gemüse füttern wichtig ????' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von Marco O. am 20.10.2010 um 11:44 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 02.05.2012 um 15:02 von Duder Malawikus
Super! Danke für die Tipps, hat mich sehr geholfen ;-)
Erinnert mich ans Barfen bei Hunden, wobei es hier deutlich weniger arbeit macht ;-)
 
 
Geschrieben am 02.02.2011 um 21:01 von Marco O.
@ GeneratorG
@Fireman

also die Gurke schäle ich und dann ab ins Becken. Kopfsalat und Spinat werden einmal überbrüht und dann auch rein damit.
Lediglich die Paprika koche ich vorher. Nur so kann ich die Schale ordentlich abziehen, denn bei dieser gehen meine Fische nicht bei.

LG Marco
 
 
Geschrieben am 02.02.2011 um 11:45 von GeneratorG
Gute Frage - leider noch keine Antwort: Wird das ganze Gemüse denn roh gegeben oder gebrüht, gekocht, gedünstet, geschält, flambiert *g*, ...

Die Aufstellung ist super - ein paar Hinweise noch zur "Verabreichung" und ich bin glücklich. ;-)
 
 
Geschrieben am 21.01.2011 um 15:54 von Fireman
ist es nun sinnvoll das grünzeug bevor ins becken kurz abzubrühen
ich füttere zwar auch immr gurke und zucchini sowie erdbeeren und weintrauben
aber von tomaten habe ich noch nix gehört
 
 
Geschrieben am 01.06.2010 um 08:42 von Marco O.
@ benni,

das man auch Tomaten füttern kann, habe ich noch nicht gehört. Davon habe ich ehrlich gesagt auch niemals etwas gelesen.
Da würde ich mal den Olli (Likomaman) fragen.
Gruß Marco
 
 
Geschrieben am 28.05.2010 um 22:45 von Benjamin Hamann
So ich möchte (auch aufgrund von deinem jetzigen Blog) noch etwas fragen:

Wie sieht es mit Tomate aus? Hat da jemand erfahrung? Ist es überhaupt gesund (blausäure ist ja drin meines wissens?!) für die fische?

hab bei meinen großen Barschen die erfahrung gemacht, das es gut ankommt (zu meiner Überraschung!:-). Wie es vielleicht auch harnischwelse annehmen, kann ich nur vermuten...

lg benni
 
 
Geschrieben am 26.03.2010 um 20:43 von LaEy
muhaha bis auf den kopfsalat biete ich alles an:)
super blog ,sehr aufschlussreich
mfg
 
 
Geschrieben am 26.03.2010 um 11:12 von Malawi-Guru.de
Hi Marco !

Guter Blog....da muss ich selbst mal blättern....*G*

LG

Flo
 
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Partnershop
Partner für HMF-Filter
Wir werden unterstützt von: