Die Community mit 19.199 Usern, die 9.109 Aquarien, 29 Teiche und 25 Terrarien mit 162.826 Bildern und 2.398 Videos vorstellen!
Neu
Login
Wie kannst du die Aquariumdekoration am besten verbinden?

Wie kannst du die Aquariumdekoration am besten verbinden?

einrichtungsbeispiele.de - TopBlog! 

Meist wir die Aquariumdekoration wie Wurzeln und anderes Holz, Steine, Tonhöhlen oder ähnliches einfach ins Becken gestellt. Was ist aber, wenn es notwendig ist, die Einrichtung stabil zu fixieren? Welche Möglichkeiten gibt es?

Gründe für das Fixieren der Deko

Zunächst die Frage, was gegen eine dauerhafte Fixierung zum Beispiel von Steinen im Aquarium spricht. Viele Aquarianer haben bereits die Erfahrung gemacht, dass es schwierig sein kann, zum Beispiel Schmutz aus Ritzen und Spalten oder größeren Bereichen zu entfernen, wenn Teile der Einrichtung fest miteinander oder sogar mit dem Aquarium selbst verbunden sind. Auch tote Tiere können in dem Fall vielleicht nicht mehr entfernt werden. Solche Gammelstellen können die Wasserqualität zum Teil stark negativ beeinflussen. Deshalb sollte es vermieten werden, dass durch die fixierte Deko solche Zonen entstehen. Ebenfalls problematisch wird es dann, wenn verbundene Einrichtungsgegenstände zu schwer oder zu sperrig werden, so dass sie nicht mehr aus dem laufenden Aquarium entnommen werden können. Wer Einrichtungsgegenstände erst im Aquarium verklebt, sollte sich immer vorab fragen, wie die Deko wieder getrennt, bzw. am Stück entnommen werden kann. Oder sich darüber klar sein, dass evtl. das Becken komplett entleert und im schlimmsten Fall, die Dekostücke zerstört werden müssen, um sie wieder zu entnehmen.

Verklebt oder verbunden werden Dekostücke aus verschiedenen Gründen. Oft ist der Grundgedanke, dass Steine oder Wurzeln gesichert werden sollen, damit sie nicht um- oder herunterfallen und damit Fische verletzen oder sogar die Aquarienscheibe beschädigen können. Auch werden oft Aquarienpflanzen dauerhaft oder so lange, bis die Pflanze auf dem Dekoobjekt festgewachsen ist, fixiert. Selbstverständlich kommt es auch häufig vor, dass individuelle Konstruktionen geschaffen werden sollen, die es schlicht erfordern, Einrichtungsteile an Stellen anzubringen, an denen sie ohne die Verwendung von Klebstoffen oder anderen Verbindungstechniken nicht halten würden. Oft ist es auch gewünscht, Dekoration so zu verbinden, dass sie eine dauerhafte Funktion erfüllen. Dies ist der Fall, wenn zum Beispiel Verstecke in Form von Höhlen geschaffen werden sollen, die nur dann ihren Zweck erfüllen, wenn sie ihre Position zueinander oder im Aquarium nicht verändern.

Möglichkeiten zur Fixierung

Eine einfache oder sehr effektive Methode ist es, Fäden zu verwenden, um Aquariumdeko miteinander zu verbinden. Dies ist bei Holz sehr oft gut möglich. Wichtig ist es, dass die Oberfläche eine Struktur aufweist, die ein festes Zuziehen und den dauerhaften Halt von Schlaufen und Knoten ermöglicht. Oft werden auch geeignete Wasserpflanzen wie Javafarn mit Fäden auf Steine oder Wurzeln aufgebunden. Bei den Fäden kann es sich um normalen Nähgarn handeln oder etwas stabiler und beständiger aus Kunststoff. Kabelbinder sind eine Sonderform dieser Befestigungsmethode.

Ebenfalls weit verbreitet ist der Einsatz von Klebstoffen im Aquarium. Dazu bieten Hersteller von Klebstoffen die unterschiedlichsten Kleber für jede erdenkliche Verbindung an. Wichtig ist dabei zu beachten, dass es sich um für die Verwendung in der Aquaristik geeignete Produkte handelt. An erster Stelle muss bei der Auswahl des passenden Stoffes die Unbedenklichkeit für die im Becken lebenden Tiere handelt. Es dürfen keine giftigen Stoffe ins Wasser gelangen und es versteht sich eigentlich von selbst: Der Klebstoff darf auf keinen Fall wasserlöslich sein.

Wer nicht unbedingt im Aquariumhandel einkaufen will, findet zahlreiche Produkte namhafter Produzenten, die geeignete Klebstoffe anbieten. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann nach Produkten auf Cyanacrylat Basis suchen. Diese Sekundenkleber sind ungiftig und sehr gut für den Einsatz im Aquarium geeignet. Mit speziellem Aquariumsilikon kann ebenfalls nicht nur das Becken selbst verklebt werden, sondern auch Dekorationsgegenstände miteinander oder an den Aquariumscheiben.

Eine allgemeine Empfehlung zu Schluss

In der Regel lassen sich gerade Wurzeln und Steine meist so platzieren, dass keine weitere Fixierung nötig ist. Wenn es stabiler sein soll, lassen sich die Stücke meist gut verkeilen. Wenn es etwas größer sein soll, sollten einfach größere Hölzer oder Steine verwendet werden, statt kleinere Objekte zu einem größeren zu verbinden. Das wirkt in der Regel auch natürlicher. Wenn es am Ende doch notwendig ist, ist der wichtigste Faktor, dass dadurch keine Stoffe ins Aquarium gelangen dürfen, die seine Bewohner in irgendeiner Weise schädigen.

Blogartikel 'Blog 5501: Wie kannst du die Aquariumdekoration am besten verbinden?' aus der Kategorie: "Tipps & Tricks" zuletzt bearbeitet am 24.09.2021 um 12:20 Uhr von Tom