Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.021 Aquarien, 27 Teiche und 29 Terrarien mit 161.049 Bildern und 2.307 Videos
Wir werden unterstützt von:

Interview mit Susanne Spannring, Neuling in der Aquaristik

Interview mit Susanne Spannring, Neuling in der AquaristikHallo Susanne und vielen Dank, dass Du Dich für das Interview breiterklärt hast. Du bist mit der Aquaristik erst seit neun Monaten indirekt vertraut und genau das ist das interessante. Wie sieht jemand, der durch den Partner zur Aquaristik kam die Aquaristik?

Zu Anfang der Beziehung war es okay, dass es da einen Keller gab, in dem sehr viele Aquarien stehen mit Fischen darin. Doch im Laufe der Zeit wurde es spannend, da man mehr mitbekam und ich habe begonnen, Fragen zu stellen. Besonders faszinierend finde ich die verschiedenen Brutpflegeverhalten der verschiedenen Fisch-Arten, dann "das Ding mit den Blaualgen", aber auch die Treffen mit Aquarianern im Keller oder im Aquarien-Verein.
Im Laufe der Zeit wusste ich immer mehr von den Fischen und dann begann mich das auch zu interessieren. Man hinterfragt mehr, kann selbst diverse Hintergründe kombinieren und seit einiger Zeit weiß ich genau was und wieviel Futter die einzelnen Fische bekommen. Da gibt es bei über 70 Aquarien schon einiges zu beachten.
Ich selbst bzw. meine Familie hat vor vielen Jahren Goldfische im Aquarium gehalten, doch damals wurde es noch etwas anders gehandhabt. Die Fische lebten zwar mehrere Jahre aber heute weiß ich, was ich damals hätte anders machen können.
Man muss bei der Aquaristik wirklich alles beachten. Wenn man etwas falsch macht, dann passt oft die Chemie im gesamten Becken nicht mehr. Aber jemand, der das nicht weiß, denkt sich, er kauft Fische, reinigt immer das ganze Becken und macht viel falsch. Vor allem, was die Biologie betrifft, gibt es so vieles zu beachten, das vor allem Anfänger nicht wissen.
Erst nach einiger Zeit sieht man, was es eigentlich für eine Arbeit ist und worauf man bei der Haltung von Fischen achten muss. Jemand, der sich noch nicht wirklich mit der Aquaristik beschäftigt hat, ins Geschäft geht und die Fische sieht, weiß nicht, worauf man wirklich achten muss. Speziell das mit der Biologie und wie man diese im Aquarium aufrecht hält, finde ich hochspannend…

Du bist nun auch einem Aquarien-Verein beigetreten. Was sind so Deine Erfahrungen damit?

Ja, ich bin bei den "Aquarienfreunden Tirol 1990" Mitglied. Aufgrund der Corona-Pandemie habe ich bisher noch nicht so viele Erfahrungen im Verein sammeln können. Wir haben eine Vereins-WhatsApp Gruppe und ich habe bisher schon einige Leute kennenlernen können und war auch bei der Grillfeier im Sommer dabei. Alle sind sehr nett und es macht Freude, bei einem Verein dabei sein zu können. Allerdings hoffe ich, dass es zukünftig mit der Situation Corona betreffend bald etwas besser wird und die Aktivitäten dann mehr werden.

Welcher Bereich in der Aquaristik interessiert Dich auf den ersten Blick besonders? Was findest Du spannend bei diesem Thema? Hast Du schon Erfahrungen in der Pflege von Fischen sammeln können?

Ja, ich kenne mich mittlerweile im Aquarienkeller relativ gut aus und weiß auch, welches Futter welche Tiere bekommen. Das kann ich schon alles alleine machen und springe jetzt auch immer wieder einmal ein. Auch beim Wasserwechsel weiß ich Bescheid oder wie man mit einem Filter umgeht und dass er nur selten und so schonend als möglich ausgewaschen wird. Zwei kleine Aquarien mit Jungfischen habe ich in den letzten Monaten gänzlich selbst versorgt und konnte so schon gute Erfahrungen sammeln.
In der Aquaristik gefällt mir eigentlich alles. Es gehört für mich auch alles zusammen. Ich kann nicht sagen, dass mir ein Bereich besonders gut gefällt. Ich finde alle Bereiche spannend!

Hast Du vielleicht einen Lieblingsfisch oder Lieblings-Arten, die Dir besonders gut gefallen?

Oh ja, das ist ein großer Wels, ein Synodontis spec., den ich besonders gern mag. Er lebt momentan noch im Aquarienkeller, da er von einer älteren Dame, die ins Heim musste stammt. Er ist recht zutraulich und kommt sofort zum Füttern raus, wenn man dreimal an die Aquarienscheibe klopft. Das Tier wird aber bald einen anderen Platz bekommen, da wir im Keller keinen Platz für ihn haben und die großen Becken alle für Buntbarsche aus dem Victoriasee reserviert sind…
Und dann gab es noch "Elvis". Elvis war eine Pantherkrabbe, die von jemandem übernommen wurde. Er war auch sehr schön anzusehen und es war witzig, ihn zu beobachten.
Sonst gefallen mir die Buntbarsche aus dem Victoriasee recht gut und ich beobachte diese Tiere vor allem sehr gerne, wenn ich sie füttere.

Möchtest Du später vielleicht selbst mal ein Aquarium für Dich pflegen oder hast Du etwas in diese Richtung vor?

Ja, das möchte ich schon gerne, aber wenn dann machen wir eh alles zusammen und da wir schon so viele Aquarien im Keller haben, werde ich mich eher dort anschließen. Trotzdem möchte ich auch gerne mal eines alleine einrichten. Ich habe ja auch schon mitgeholfen. Und ich werde noch sehr viel lernen, das sehe ich jetzt schon…

Du hast selbst auch ein paar Tiere zuhause. Welche leben bei Dir und gibt es eine Tierart, die Du besonders magst?

Ja, ich habe zwei Wellensittiche und den Hamster Lilian. In meinem Leben hatte ich schon mehrere Tiere bei mir. Hamster mag ich besonders, aber diese kleinen Gesellen leben leider nicht so lange und darum habe ich schon den fünften Hamster in meinem Leben.
Ganz besonders mag ich auch Hunde und zusammen haben wir uns nun einen Hund aus dem Tierheim geholt. Es ist ein Cavalier King Charles Spaniel, drei Jahre alt und heißt Bella. Ich habe sie sehr viel bei mir und gehe mit dem Hund oft zum Inn, da er Wasser liebt. Nur Regen hat Bella nicht so gerne.

Leider sind wir bei der letzten Frage angekommen. Wir fragen unsere Interview-Partner gerne danach, wie sie die Zukunft der Aquaristik sehen und ganz allgemein, was sie sich für diese wünschen. Oder haben wir etwas noch nicht angesprochen, das Dir noch wichtig wäre zu erwähnen?

Hm, zum einen möchte ich noch sehr viel lernen und Aquaristik interessiert mich mehr, als gedacht. Ich habe außerdem vor, noch viel daraus – auch für mich zu lernen und wir haben mit dem Keller noch so einiges vor. Ich bin sehr gespannt, wie die Zukunft aussehen wird!

Vielen Dank für das Interview! Wir wünschen Dir weiterhin viel Freude mit der Aquaristik und freuen uns, dass sie eine neue Anhängerin gewonnen hat.

Wer ebenfalls Mitglied in einem Verein werden möchte, der sieht sich am besten auf folgenden Verbands-Seiten um.
In der Schweiz:
www.sdat.ch
In Österreich:
www.oevvoe.org
In Deutschland:
vda-online.de

Helga Kury für www.einrichtungsbeispiele.de
Titel: Interview mit Susanne Spannring, Neuling in der Aquaristik
Aquarienkontor
HMFShop.de
LedAquaristik.de
Aquaristik CSI