Die Community mit 19.380 Usern, die 9.147 Aquarien, 32 Teiche und 44 Terrarien mit 165.073 Bildern und 2.480 Videos vorstellen!
Neu
Login

Gratiola officinalis im Gartenteich pflegen

Einrichtungsbeispiele für Gottesgnadenkraut

Gratiola officinalis im Gartenteich pflegen (Einrichtungsbeispiele für Gottesgnadenkraut)  - Gratiola-officinalisaquarium
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Krzysztof Ziarnek, Kenraiz, Gratiola officinalis kz04, CC BY-SA 4.0

Wissenswertes zu Gratiola officinalis

Herkunft

Bei Gratiola officinalis (Gottesgnadenkraut) handelt es sich um eine Teichpflanze, die ursprünglich aus Europa und Vorderasien stammt.

Pflege

Diese Wasserpflanze aus Europa und Asien erreicht eine Wuchshöhe von maximal 65 cm. Sie wird meist im Feucht- oder Sumpfzone des Teichs eingesetzt. Dabei muss beachtet werden, dass es sich bei Gratiola officinalis um eine Pflanze mit hohen Lichtbedarf handelt.

Damit diese winterharte Stängelpflanze optimal wachsen kann, ist eine Wassertemperatur zwischen 4 und 25°C erforderlich.

Gratiola officinalis eignet sich auch für ein Kaltwasseraquarium. Hier wird sie meist im Hintergrund oder im Mittelgrund angeordnet.

Bezeichnungen

Im deutschen Sprachraum wird Gratiola officinalis als Gottesgnadenkraut bezeichnet.

Vermehrung

Die Gottesgnadenkraut kann im Teich vegetativ über Ausläufer und Stecklinge vermehrt werden.

Haltungsbedingungen

Um Gratiola officinalis (Gottesgnadenkraut) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 4° bis 25°C

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Gratiola officinalis gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

1
Einrichtungsbeispiele