Die Community mit 19.382 Usern, die 9.145 Aquarien, 32 Teiche und 44 Terrarien mit 165.040 Bildern und 2.480 Videos vorstellen!
Neu
Login

Das Kaltwasseraquarium - Grundlagen und Begriffe

Themen für Neulinge in der Aquaristik:

Aquarium Ratgeber Aquarium-Basics Aquarium einrichten Aquarium betreiben Fische Wirbellose Pflanzen Dekoration Hersteller Produkte Besatzplaner

Aquarium Grundlagenwissen

Das Kaltwasseraqarium: Ganz einfach oder doch nicht?

Gerade bei den aktuell steigenden Energiepreisen hat sich so mancher Aquarianer die Frage gestellt, ob es möglich wäre, einfach die Heizung abzustellen und ein Kaltwasseraquarium zu betreiben. So einfach, wie sich das anhört, ist die Angelegenheit allerdings dann auch wieder nicht.

Auch ohne eine Heizung ist das Wasser im Aquarium nicht wirklich kalt. Es hat dann Zimmertemperatur oder wenn noch andere Geräte im Becken sind, die das Wasser erwärmen wie die Beleuchtung, dann liegt die Wassertempertur auch deutlich über der Raumtemperatur. So kann die Temperatur deutlich schwanken und im Sommer auch tropische Werte von 30°C oder darüber erreichen.

Ob das Wasser im Aquarium kalt genug ist, hängt selbstverständlich von den Tieren ab, die darin gehalten werden sollen. Heimische Fische oder Amphibien vertragen nur selten Wassertemperturen von weit jenseits der 20°C und haben es im Winter sogar sehr, sehr kühl und überwintern unterhalb von 10°C. Dass die Temperatur nicht überschritten und sogar so weit gesenkt wird, stellt an den Aquarienbesitzer in der Regel größere Herausforderungen, als ein Aquarium zu heizen.

Fische für das Kaltwasseraquarium

Ein sehr klassischer Bewohner eines solchen Kaltwasser-Aquariums ist der Goldfisch. Allerdings sollte hier jedem Halter bewusst sein, dass nur Becken mit einem Volumen von 540 Litern aufwärts geeignet sind.

Durchaus geeignet sind heimische Fischarten wie das Moderlieschen, der Bitterling oder der Dreistachlige Stichling, die sonst gerne in kleinen Gartenteichen gehalten werden.

Viele andere heimische Arten wie der Hecht oder der Schuppenkarpfen sind aber aufgrund ihrer Größe und Platzbedarf nicht für die Aquarienhaltung geeignet.

Weitere mögliche Bewohner

Sehr in Mode ist die Haltung von Axolotl, die im Kaltwasser nicht nur sehr gut zurecht kommen, sondern ausgesprochen an die kühle Umgebung angepasst sind.

Gut vorstellbar ist auch die Haltung von verschiedenen einheimischen Amphibien und Wirbellosen wie Muscheln und Schnecken.

Technik für das Kaltwasseraquarium

Im Grunde wird genau die gleiche Technik benötigt, die auch sonst für den Betrieb eines Aquariums verwendet wird. Eine auf den Besatz ausgelegte Filteranlage und eine passende Beleuchtung.

Nicht gebraucht wird in der Regel eine Heizung, um für die richtige Wassertemperatur zu Sorgen, sondern eine funktionierende Kühlung, die auch während Hitzephasen im Sommer dafür sorgt, dass die von den Tieren vertragene Höchsttemperatur nicht überschritten wird.

Geeignete Pflanzen für das Kaltwasseraquarium

Nicht immer ist eine Bepflanzung des Kaltwasseraqariums nötig. Manchmal ist sie sogar unsinnig, da viele Fische Wasserpflanzen als Futter betrachten.

Geeignet sind nur solche Pflanzenarten, die auch mit niedrigen Temperaturen zurecht kommen. Tropische oder subtropische Wasserpflanzen können meist nicht verwendet werden.

Gute Erfahrungen haben Aquarianer zum Beispiel mit Hornkraut, Wasserpest oder dem Ährigen Tausendblatt gemacht. Diese Arten sind sehr robust und wachsen recht schnell.

Standort richtig wählen

Direkte Sonneneinstrahlung ist generell bei der Wahl des richtigen Standorts eines Aquariums zu vermeiden. Beim Kaltwasseraqurium ist dies aber noch wichtiger, da die Sonneneinstrahlung die Wassertempertur unkontrolliert deutlich erhöhen kann.

Ansonsten gelten die gleichen Voraussetzungen wie für ein gängiges Süßwasseraquarium.

Fazit

Wer sich ein Kaltwasseraquarium einrichtet, sollte dies nicht aus Gründen des Energiesparens machen oder weil man glaubt, ein solches Aquarium sei einfacher zu betreiben und man müsste sich weniger um das Biotop kümmern. In beiden Fällen dürfte eher das Gegenteil der Fall sein.

Wer aber in der Pflege von heimischen oder nicht tropischen Tieren als eine Herausforderung sieht und sich ganz auf diese Art der Aquaristik einlassen will, findet mit einem Kaltwasseraquarium ein absolut faszinierendes Betätigungsfeld.

Letzte Änderung am 25.10.2022

Tom

Userbild von TomTom ist Administrator*in von EB und stellt 12 Beispiele vor. In den Bereichen Malawisee, Tanganjikasee, Victoriasee, West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Amerikagesellschaftsbecken, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Wasserchemie, Fragen zu einrichtungsbeispiele.de steht er/sie den Usern bei Fragen kompetent als Anspechpartner zur Seite.