Die Community mit 19.532 Usern, die 9.192 Aquarien, 34 Teiche und 55 Terrarien mit 167.191 Bildern und 2.548 Videos vorstellen!
Neu
Login

Thymus longicaulis am Gartenteich

Einrichtungsbeispiele mit Langer Thymian

Thymus longicaulis am Gartenteich (Einrichtungsbeispiele mit Langer Thymian)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Stefan.lefnaer, Thymus longicaulis subsp. longicaulis sl2, CC BY-SA 4.0

Wissenswertes zu Thymus longicaulis

Herkunft

Thymus longicaulis gehört zur Gattung Thymus, die zur Familie der Lippenblütler (Lamiaceae) gehört. Diese Pflanzengattung ist in den mediterranen Regionen heimisch, was bedeutet, dass sie in Ländern wie Spanien, Italien, Griechenland und der Türkei natürlich vorkommt. Die Pflanze hat sich jedoch in vielen Teilen der Welt verbreitet und ist aufgrund ihrer vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten in der Kräuterküche und in der Naturheilkunde sehr beliebt.

Aussehen

Thymus longicaulis ist eine mehrjährige Pflanze mit einem buschigen Wuchs. Sie bildet niedrige, dichte Polster und erreicht eine Höhe von etwa 20 bis 30 Zentimetern. Die Blätter sind klein, schmal und grün-grau. Was diese Pflanze besonders ansprechend macht, sind ihre zarten Blüten. Sie sind meist rosa bis violett, können aber auch weiß sein, und bilden dichte Blütenstände, die im Frühsommer in voller Pracht stehen.

Wuchseigenschaften

Thymus longicaulis ist eine robuste Pflanze, die sich gut an verschiedene Wachstumsbedingungen anpassen kann. Sie bevorzugt sonnige Standorte mit gut durchlässigem Boden. Die Pflanze ist sehr trockenheitsresistent und benötigt nur gelegentliches Gießen. Sie eignet sich hervorragend für Steingärten, Kräuterbeete oder als Bodendecker in trockenen, sonnigen Bereichen.

Pflegehinweise

Die Pflege von Thymus longicaulis ist relativ unkompliziert. Hier sind einige Tipps, um diese Pflanze gesund und glücklich zu halten:

  • Standort: Stelle die Pflanze an einen sonnigen Standort, idealerweise mit mindestens sechs Stunden direkter Sonneneinstrahlung pro Tag.
  • Boden: Achte auf gut durchlässigen Boden, der nicht zu feucht ist. Staunässe sollte vermieden werden. In der Nähe eines Gartenteichs kann meist ein sehr gut passender Platz gefunden werden.
  • Bewässerung: Gieße die Pflanze mäßig und lass den Boden zwischen den Wassergaben leicht austrocknen.
  • Schnitt: Schneide die Pflanze im Frühjahr leicht zurück, um das Wachstum anzuregen und ihre Form zu erhalten.

Vermehrung

Thymus longicaulis kann leicht durch Stecklinge vermehrt werden. Hier ist eine einfache Anleitung:

  1. Schneide im Frühjahr oder Sommer gesunde, nicht blühende Triebe von der Mutterpflanze ab.
  2. Entferne die unteren Blätter, um einen Steckling mit etwa 7-10 cm Länge zu erhalten.
  3. Pflanze den Steckling in einen Topf mit gut durchlässiger Erde.
  4. Halte die Erde leicht feucht und stelle den Topf an einen sonnigen Ort.
  5. Die Wurzeln sollten in etwa 2-4 Wochen wachsen. Du kannst dies überprüfen, indem du vorsichtig am Steckling ziehst. Wenn er Widerstand zeigt, hat er Wurzeln entwickelt.

Mögliche Schädlinge und Krankheiten

Thymus longicaulis ist in der Regel robust und wenig anfällig für Schädlinge. Gelegentlich können jedoch Blattläuse oder Spinnmilben auftreten. Diese können mit handelsüblichen Insektiziden oder durch Abspritzen mit Wasser und Seife bekämpft werden.

Deutsche und alternative Bezeichnungen

In Deutschland wird Thymus longicaulis oft als "Langer Thymian" oder "Stauden-Thymian" bezeichnet. Alternative Namen für diese Pflanze können je nach Region variieren, aber sie sind im Allgemeinen gut als Thymian erkennbar.

Thymus longicaulis ist eine vielseitige und attraktive Pflanze, die nicht nur in der Kräuterküche Verwendung findet, sondern auch in Gärten und als Bodendecker geschätzt wird. Mit den richtigen Pflegehinweisen kannst du diese Pflanze erfolgreich in deinem Garten anbauen und von ihrem köstlichen Aroma sowie ihren hübschen Blüten profitieren.