Die Community mit 19.532 Usern, die 9.192 Aquarien, 34 Teiche und 55 Terrarien mit 167.225 Bildern und 2.548 Videos vorstellen!
Neu
Login

Hedera-Arten im Terrarium

Einrichtungsbeispiele mit Efeu

Hedera-Arten im Terrarium (Einrichtungsbeispiele mit Efeu)

Wissenswertes zu Hedera

Herkunft

Die wissenschaftliche Bezeichnung von Efeu lautet Hedera. Efeu-Arten sind immergrüne Kletterpflanze, die in Europa, Nordafrika und Teilen Asiens heimisch ist. Es sind sehr robuste Pflanzen, die an verschiedenen Standorten wächst, einschließlich Wäldern, Gebirgen, Gärten und als Epiphyt an Bäumen. Efeu ist bekannt für seine kletternden Triebe und seine herzförmigen, dunkelgrünen Blätter. Die bei uns bekannteste Art ist der Gemeine Efeu (Hedera helix).

Foto mit entspannen auf der Wurzel der Efeutute Foto mit Efeutute Foto mit Neues Regal über dem Becken mit Efeutute Foto mit Auf den frischen Beton kam Sand, welcher dann noch ordentlich Foto mit Efeutute rankelt ins Becken Foto mit Efeutute Wurzelballen im Netz Foto mit Efeutute Foto mit Die erste Einrichtung - noch mit einer kleinen Monstera deliciosa Foto mit Ansicht von oben mit Efeu

Efeu gehört zur Pflanzenfamilie der Araliaceae, auch bekannt als Araliengewächse oder Ginsenggewächse. Diese Familie umfasst verschiedene Arten von Sträuchern, Bäumen, Lianen und Kletterpflanzen. Neben Efeu gehören auch andere bekannte Pflanzen wie der Amerikanische Ginseng (Panax quinquefolius) und der Japanische Staudenknöterich (Fallopia japonica) zur Familie der Araliaceae.

Pflege im Terrarium

Efeu kann eine schöne Ergänzung für ein Terrarium sein und lässt sich relativ einfach pflegen. Hier sind einige Tipps, wie du Efeu in einem Terrarium pflegen kannst:

  1. Auswahl der Efeu-Art: Es gibt verschiedene Arten von Efeu, also wähle eine Art aus, die für den Terrariumanbau geeignet ist. Hedera helix ´Ester´, Hedera helix ´Glacier´ und Hedera helix ´Needlepoint´ sind beliebte Sorten für Terrarien.
  2. Terrariumgröße: Wähle ein Terrarium, das groß genug ist, um dem Efeu ausreichend Platz zum Wachsen zu bieten. Bedenke, dass Efeu eine kletternde Pflanze ist und Unterstützung benötigt, um sich auszubreiten.
  3. Bodensubstrat: Verwende ein gut drainierendes Substrat, das feuchtigkeitsabsorbierend ist. Eine Mischung aus Orchideen-Rindensubstrat, Torfmoos und Perlit kann geeignet sein. Achte darauf, dass das Substrat nicht zu nass wird, da dies zu Wurzelfäule führen kann.
  4. Beleuchtung: Efeu benötigt helles, indirektes Licht. Stelle das Terrarium an einen Ort, an dem es ausreichend Tageslicht oder eine geeignete Terrarienbeleuchtung erhält. Vermeide direkte Sonneneinstrahlung, da dies zu Verbrennungen führen kann.
  5. Luftfeuchtigkeit: Efeu gedeiht in einer Umgebung mit hoher Luftfeuchtigkeit. Sprühe regelmäßig Wasser auf die Blätter, um eine erhöhte Luftfeuchtigkeit im Terrarium zu gewährleisten. Ein Luftbefeuchter oder eine Schale mit Wasser im Terrarium kann ebenfalls helfen.
  6. Kletterhilfen: Da Efeu eine rankende Pflanze ist, benötigt sie Kletterhilfen im Terrarium. Du kannst kleine Äste, Rankgitter oder Moosstangen verwenden, um dem Efeu Halt zu geben und ihm beim Wachsen zu helfen.
  7. Beschneiden: Efeu kann schnell wachsen und sich ausbreiten. Um das Wachstum zu kontrollieren und das Terrarium übersichtlich zu halten, solltest du regelmäßig zurückschneiden. Achte dabei darauf, dass genügend Blattmasse erhalten bleibt, um das Wachstum der Pflanze zu unterstützen.
  8. Pflege der Blätter: Halte die Blätter des Efeus sauber, indem du sie regelmäßig mit einem feuchten Tuch abwischst. Dies hilft, Staub und Schmutz zu entfernen und das Aussehen der Pflanze zu verbessern.
  9. Überwachung auf Schädlinge: Achte auf Anzeichen von Schädlingen wie Spinnmilben oder Blattläusen. Bei Bedarf können biologische Schädlingsbekämpfungsmethoden angewendet werden, um die Schädlinge zu kontrollieren.

Indem du diese Pflegetipps befolgst, solltest du in der Lage sein, Efeu erfolgreich in einem Terrarium zu halten und eine schöne, grüne Umgebung zu schaffen.

Herausforderungen und Schwierigkeiten bei der Pflege

Bei der Pflege von Efeu im Terrarium können einige Herausforderungen auftreten. Hier sind einige potenzielle Schwierigkeiten:

  1. Wurzelfäule: Wenn das Substrat zu nass ist oder das Terrarium übermäßig feucht ist, kann es zu Wurzelfäule kommen. Dies kann passieren, wenn das Terrarium keine ausreichende Drainage hat oder wenn zu viel Wasser auf das Substrat gesprüht wird. Um Wurzelfäule zu vermeiden, ist es wichtig, das Substrat gleichmäßig feucht, aber nicht durchnässt zu halten.
  2. Übermäßiges Wachstum: Efeu ist eine schnell wachsende Pflanze, die dazu neigt, sich auszubreiten. Wenn das Terrarium nicht regelmäßig beschnitten wird, kann der Efeu andere Pflanzen überwuchern oder das Terrarium überfüllen. Ein regelmäßiger Rückschnitt ist daher wichtig, um das Wachstum zu kontrollieren.
  3. Lichtmangel oder zu viel direktes Licht: Efeu benötigt helles, indirektes Licht, um gut zu gedeihen. Wenn das Terrarium nicht genügend Licht bekommt, kann der Efeu blass werden, schlecht wachsen oder seine Blätter verlieren. Andererseits kann zu viel direktes Sonnenlicht zu Verbrennungen auf den Blättern führen. Es ist wichtig, einen geeigneten Standort mit ausreichender, aber nicht übermäßiger Beleuchtung zu wählen.
  4. Schädlinge: Wie bei den meisten Pflanzen können auch Efeu im Terrarium von Schädlingen wie Spinnmilben, Blattläusen oder Thripsen befallen werden. Diese Schädlinge können die Pflanze schwächen und Schäden verursachen. Regelmäßige Inspektionen der Pflanzenblätter auf Anzeichen von Schädlingen und eine angemessene Schädlingsbekämpfung sind wichtig, um Infektionen zu verhindern oder frühzeitig zu behandeln.
  5. Ungeeignete Kletterhilfen: Efeu ist eine rankende Pflanze und benötigt Kletterhilfen im Terrarium. Wenn die Kletterhilfen nicht geeignet oder stabil genug sind, kann der Efeu keinen Halt finden und schlecht wachsen. Es ist wichtig, stabile Kletterstrukturen wie kleine Äste, Rankgitter oder Moosstangen bereitzustellen, damit der Efeu richtig wachsen kann.

Indem du diese potenziellen Schwierigkeiten im Hinterkopf behältst und angemessene Pflegemaßnahmen ergreifst, kannst du die Gesundheit und das Wachstum deines Efeus im Terrarium unterstützen.

Geeignete Terrariumtiere

Efeu kann in Terrarien für verschiedene Arten von Tieren verwendet werden. Hier sind einige Terrariumtiere, zu denen Efeu gut passt:

  1. Reptilien: Efeu kann eine natürliche und attraktive Umgebung für viele Reptilienarten schaffen. Schlangen, Geckos, Anolis und Agamen sind Beispiele für Reptilien, die von Efeu im Terrarium profitieren können. Es bietet Versteckmöglichkeiten, Kletterstrukturen und eine gewisse Privatsphäre für die Tiere.
  2. Amphibien: Amphibien wie Frösche wie Gestreifte Blattsteiger, Kröten und Salamander können von Efeu im Terrarium profitieren. Es schafft eine feuchte und dichte Umgebung, die den Bedürfnissen dieser Tiere entsprechen kann. Darüber hinaus kann Efeu auch als Kletterstruktur für baumbewohnende Amphibien dienen.
  3. Wirbellose: Bestimmte wirbellose Tiere wie Schnecken, Asseln und einige Arten von Spinnen können in Terrarien von Efeu profitieren. Es bietet ihnen eine natürliche Umgebung, Versteckmöglichkeiten und kann auch als Nahrungsquelle dienen, wenn zum Beispiel Schnecken an den Blättern fressen.
  4. Kleine Wirbeltiere: Kleine Wirbeltiere wie Mäuse oder Ratten können ebenfalls von Efeu im Terrarium profitieren. Es bietet ihnen eine kletterbare Struktur, Versteckmöglichkeiten und trägt zur Bereicherung der Umgebung bei.

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Arten von Tieren Efeu im Terrarium benötigen oder vertragen. Bei der Auswahl von Terrariumtieren solltest du deren spezifische Bedürfnisse und Lebensraumpräferenzen berücksichtigen. Konsultiere immer zuverlässige Quellen und Tierexperten, um sicherzustellen, dass Efeu für die spezifischen Tiere, die du halten möchtest, geeignet ist.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Hedera gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 27.06.2023
201
Einrichtungsbeispiele