Die Community mit 19.142 Usern, die 9.097 Aquarien, 27 Teiche und 31 Terrarien mit 162.695 Bildern und 2.348 Videos vorstellen!

Furcifer pardalis im Terrarium halten

Einrichtungsbeispiele für Pantherchamäleon

Furcifer pardalis im Terrarium halten (Einrichtungsbeispiele für Pantherchamäleon)  - Furcifer-pardalis-slnkaquarium
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Anne97432, Chameleon02, CC BY-SA 3.0

Wissenswertes zu Furcifer pardalis

Herkunft

Bei Furcifer pardalis (Pantherchamäleon) handelt es sich um eine Echse, die ursprünglich aus Madagaskar stammt. Sie wurde durch den Menschen auch auf Mauritius und Reunion eingeführt. Es sind mehrere Farbformen bekannt.

Aquarium einrichten mit Furcifer pardalis auf der Jagd Aquarium einrichten mit Furcifer pardalis Aquarium einrichten mit Furcifer pardalis Aquarium einrichten mit Pantherchamäleon Leopold ca. 1 Jahr Aquarium einrichten mit Terrarium Pantherchamäleon Aquarium einrichten mit Pantherchamäleon Leopold ca. 1 Jahr

Haltung

Das Pantherchamäleon erreicht eine Kopf-Rumpflänge von 20-25cm und eine Gesamtlänge von 50cm. Die Weibchen sind um einiges kleiner. Die Echsen bewohnen Bäume, Gebüsch und sind sogar auf dem Boden zu finden. Sie sind sehr anpassungsfähig. In ihrer Heimat gelten sie beinahe als Kulturfolger.

Furcifer pardalis hält man in einem hohen Terrarium, es sind jedoch nicht so große Lüftungsflächen notwendig, wie bei anderen Chamäleon-Arten. Man hält diese Tiere einzeln. Das Terrarium sollte mindestens 100x60x150cm groß sein. Höher wäre besser.

Auf dem Speiseplan des Pantherchamäleons stehen überwiegend Insekten wie Heimchen, Grillen, Heuschrecken, Fliegen, Fruchtfliegen, Schaben, selten Wachsmotten-Raupen ? doch Vorsicht bei der Fütterung! Die Tiere verfetten leicht und können Gicht bekommen. Zusätzlich füttert man Blätter, farbige Blüten, Salat oder ggf. etwas Obst.

Kein Kopfsalat, Eisbergsalat oder ähnliches, da hier der Kalzium-Phosphor-Gehalt ungünstig ist. Und Kohl oder Spinat sollten aufgrund der Oxalsäure nur selten verfüttert werden...

Zusätzliche Vitamin- und Mineralstoff-Zugaben werden empfohlen.

Die Temperatur im Terrarium von Furcifer pardalis sollte tagsüber bei 22-28°C (lokal 35-40°C) und in der Nacht zwischen 16-22°C liegen. Die Luftfeuchtigkeit sollte bei 60-80% und nachts bei ca.100% liegen.

Im Terrarium eines Pantherchamäleons sollte sich zahlreichen Klettermöglichkeiten, am besten ein Baum (Ficus benjamina), Äste, andere Pflanzen, Korkröhren und Rinde befinden, die auch Versteckmöglichkeiten bieten, um Chamaeleo pardalis artgerecht halten zu können.

Für das Wohlbefinden sind eine gute Beleuchtung und UV-Licht (30% UVA- und 5-10% UVB- Strahlung) notwendig, sowie ein Sonnenplatz. UV-Bestrahlung ist sehr wichtig und notwendig. Für Weibchen ist eine geeigneter Eiablageplatz bzw. mehrere Möglichkeiten unbedingt herzustellen.

Im Terrarium kann eine Sprühanlage installiert werden, die immer wieder (ca. drei bis viermal täglich) Wasser sprüht oder es wird ein Vernebler im Terrarium angebracht. Für die Flüssigkeitsaufnahme sollte ein Dripper (Tropftränke) installiert werden, der stets gereinigt wird.

Winterruhe

Das Pantherchamäleon ist in der Winterzeit meist inaktiver und hier kann durch die Beleuchtung eine Art Winterruhe simuliert werden. Man verkürzt die tägliche Beleuchtungsdauer um zwei bis drei Stunden für einen Zeitraum von ca. zwei Monaten. Die Winterruhe ist für die Tiere sehr wichtig, um die Funktionen im Körper zu regeln und gesund zu bleiben. Doch die Tiere müssen hier gut beobachtet werden, ob sie für eine Ruhe bereit sind. Dies bemerkt man am Verhalten, wenn das Tier im Herbst von sich aus ruhiger werden sollte.

Lebenserwartung

Ca. 4-5 Jahre

Nachzucht

Das Pantherchamäleon legt bis zu 46 Eier. Es handelt sich um recht aggressive Tiere, darum Vorsicht bei der Verpaarung. Jungtiere einzeln in kleinen Terrarien aufziehen.

Auf genügend Kalzium- und Vitaminstoff-Gabe bei der Jungtieraufzucht ist unbedingt zu achten.

Haltungsbedingungen

Um Furcifer pardalis (Pantherchamäleon) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Terrarien hergestellt werden können.

  • Temperaturen tagsüber: 22° bis 28°C (lokal 35-40°C)
  • Temperaturen nachts: 16-22°C
  • Luftfeuchtigkeit: tagsüber 60-80% und nachts ca. 100%)
  • Mindest-Terrariengröße: ab 120x60x150cm für ein Tier (besser höher)

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Furcifer pardalis gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

2
Einrichtungsbeispiele