Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.540 Usern, die 9.183 Aquarien, 36 Teiche und 62 Terrarien mit 167.136 Bildern und 2.563 Videos vorstellen!

Lycophidion capense im Terrarium halten

Einrichtungsbeispiele mit Kap-Zwergschlanknattern

Lycophidion capense im Terrarium halten (Einrichtungsbeispiele mit Kap-Zwergschlanknattern)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Justin Ponder, Lycophidion capense 243327210, CC BY 4.0

Wissenswertes zu Lycophidion capense

Herkunft, Gattung und Familie

Lycophidion capense (Kap-Zwergschlanknatter) gehört zur Familie der Lamprophiidae und zur Gattung Lycophidion. Diese ungiftige Schlangenart ist in den trockenen Regionen des südlichen Afrikas beheimatet, einschließlich Ländern wie Südafrika, Namibia und Botswana.

Beschreibung und Aussehen

Die Kap-Zwergschlanknatter ist eine kleine Schlange, die typischerweise Längen von 30 bis 50 Zentimetern erreicht. Sie zeichnet sich durch einen schlanken Körperbau und eine glatte, glänzende Haut aus. Die Grundfärbung variiert von einem hellen Grau bis zu einem olivgrünen Farbton, oft mit dunklen Flecken oder Streifen entlang des Rückens.

Haltungshinweise

Für die Haltung von Lycophidion capense sind bestimmte Bedingungen erforderlich:

  • Terrarium: Ein Terrarium mit einer Grundfläche von mindestens 100x50 cm für ein einzelnes Exemplar. Vertikale Strukturen wie Äste oder Korkröhren sind wichtig.
  • Temperatur: Tagsüber sollte die Temperatur im Terrarium zwischen 24°C und 28°C liegen, nachts leicht absinken. Ein wärmender Spot von etwa 30°C ist wichtig.
  • Luftfeuchtigkeit: Eine moderate Luftfeuchtigkeit von etwa 50-60% ist ideal.
  • Einrichtung: Versteckmöglichkeiten und Klettergelegenheiten sind wichtig, da Lycophidion capense gerne klettert und sich versteckt.

Giftigkeit

Lycophidion capense ist eine ungiftige Schlange und stellt für den Menschen keine Gefahr dar. Sie ist jedoch ein wirksamer Jäger von kleinen Wirbeltieren wie Eidechsen und kleinen Säugetieren.

Vermehrung und Zucht

Die Zucht von Lycophidion capense ist in der Terrarienhaltung möglich, erfordert jedoch spezifische Bedingungen:

  • Geschlechtsreife: Weibchen werden normalerweise nach etwa zwei Jahren geschlechtsreif.
  • Paarung: Die Paarung erfolgt typischerweise im Frühjahr, nach einer Phase der Abkühlung im Winter.
  • Eiablage und Inkubation: Weibchen legen Eier (4-8 Stück), die in einem feuchten Inkubator bei etwa 26-28°C für etwa 60-70 Tage ausgebrütet werden.

Mögliche Krankheiten

Obwohl Lycophidion capense im Allgemeinen robust ist, können sie wie andere Reptilien unter ungünstigen Haltungsbedingungen anfällig für einige Krankheiten sein:

  • Parasitenbefall: Regelmäßige Untersuchungen auf Parasitenbefall sind wichtig.
  • Hautprobleme: Probleme wie Dermatitis können auftreten, wenn das Terrarium nicht sauber gehalten wird.
  • Respiratorische Probleme: Diese können auftreten, wenn die Luftfeuchtigkeit nicht richtig kontrolliert wird.

Alternative Bezeichnungen

Lycophidion capense ist auch unter verschiedenen alternativen Bezeichnungen bekannt, darunter:

  • Kap-Zwergschlanknatter
  • Kap-Zwergnatter
  • Südafrikanische Zwergschlanknatter

Fazit

Lycophidion capense ist eine faszinierende Schlange für Terrarienliebhaber, die eine kleinere, ungiftige Art suchen, die relativ einfach zu pflegen ist. Mit den richtigen Haltungsbedingungen und etwas Fachwissen können Sie diese wunderbaren Schlangen sicher und gesund halten.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Lycophidion capense gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 19.06.2024