Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.538 Usern, die 9.182 Aquarien, 36 Teiche und 62 Terrarien mit 167.119 Bildern und 2.563 Videos vorstellen!

Mabuya perrotetii im Terrarium halten

Einrichtungsbeispiele für Madagaskar-Skink

Mabuya perrotetii im Terrarium halten (Einrichtungsbeispiele für Madagaskar-Skink)
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: liesvanrompaey, Trachylepis perrotetii, CC BY 2.0

Wissenswertes zu Mabuya perrotetii

Herkunft

Mabuya perrotetii auch bekannt als Madagaskar-Skink, ist ein Mitglied der Gattung Mabuya innerhalb der Familie der Scincidae. Ursprünglich beheimatet auf Madagaskar, findet man diese faszinierenden Reptilien auch auf einigen anderen Inseln im Indischen Ozean.

Gattung und Familie

Mabuya perrotetii gehört zur Gattung Mabuya, die zur Familie der Scincidae gehört, zu der auch andere Skinkarten gehören. Diese Familie umfasst eine Vielzahl von Echsenarten, die auf der ganzen Welt verbreitet sind.

Beschreibung

Mabuya perrotetii sind mittelgroße Echsen mit einem schlanken, schlangenartigen Körperbau. Sie haben glatte Schuppen und eine auffällige Färbung, die je nach Unterart variieren kann. Ihre Augen sind oft groß und auffällig, was ihnen ein charmantes Aussehen verleiht.

Aussehen

Die Madagaskar-Skinks haben eine charakteristische braune oder graue Färbung mit dunklen Flecken oder Streifen entlang ihres Körpers. Ihre Gliedmaßen sind relativ kurz im Vergleich zu ihrem Körper, was ihnen eine anmutige Erscheinung verleiht.

Haltungshinweise

Die Haltung von Mabuya perrotetii erfordert ein gut eingerichtetes Terrarium mit ausreichend Platz zum Klettern und Verstecken. Die Temperatur und Luftfeuchtigkeit sollten je nach Herkunftsort der Tiere kontrolliert werden, um optimale Bedingungen zu gewährleisten. Einrichtungsgegenstände wie Äste, Höhlen und Verstecke sind wichtig, um den Tieren ein artgerechtes Umfeld zu bieten.

Giftigkeit

Mabuya perrotetii sind im Allgemeinen ungiftig und stellen keine Gefahr für Menschen oder andere Haustiere dar. Dennoch ist es ratsam, beim Umgang mit ihnen vorsichtig zu sein, da sie dazu neigen können, zu beißen, wenn sie sich bedroht fühlen.

Vermehrung und Zucht

Die Zucht von Mabuya perrotetii in menschlicher Obhut kann herausfordernd sein, erfordert jedoch spezifische Bedingungen und Fachwissen. Die Geschlechtsreife tritt normalerweise nach einigen Jahren ein, und die Weibchen können eine Reihe von Eiern in einem Nest legen, das sie in einem warmen und feuchten Substrat vergraben.

Mögliche Krankheiten

Wie alle Reptilien sind auch Mabuya perrotetii anfällig für verschiedene Krankheiten und Gesundheitsprobleme. Zu den häufigsten gehören Hautprobleme, Infektionen und Stoffwechselstörungen. Regelmäßige tierärztliche Untersuchungen und eine angemessene Pflege sind entscheidend, um ihre Gesundheit und Wohlbefinden zu erhalten.

Alternative Bezeichnungen

Neben dem wissenschaftlichen Namen Mabuya perrotetii werden diese faszinierenden Echsen auch als Madagaskar-Skink bezeichnet. Diese alternativen Namen sind weit verbreitet und werden oft in der Literatur und im Handel verwendet.