Die Community mit 19.540 Usern, die 9.191 Aquarien, 35 Teiche und 57 Terrarien mit 167.062 Bildern und 2.556 Videos vorstellen!
Neu
Login

Callopanchax monroviae im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Monrovia-Prachtkärpfling

Kein Bild vorhanden!

Wissenswertes zu Callopanchax monroviae

Herkunft

Bei Callopanchax monroviae (Monrovia-Prachtkärpfling) handelt es sich um einen Süßwasserfisch aus der Gruppe der Killifische, der ursprünglich aus Afrika stammt. Dort ist er im Mano und im St. Paul in Südliberia zu finden. Er lebt in flachen, langsam fließenden Bächen im Regenwald oder Sümpfen.

Haltung

Um diese Aquariumfische aus Afrika artgerecht halten zu können, sind Aquarien ab einem Volumen von mindestens 160 Litern und mit einer Kantenlänge ab 100 cm nötig. Die Kärpflinge können als Paar oder am besten in einer Gruppe ab 5 Tieren gehalten. Optimal ist die Haltung als Harem.

Das Aquarium sollte mit einem dunklen Bodengrund aus Sand eingerichtet werden. Mit Wurzeln, Pflanzen und Steinen können Verstecke und Rückzugsmöglichkeiten für die eierlegenden Zahnkarpfen geschaffen werden. Eine Schwimmpflanzendecke sollte ebenfalls nicht fehlen.

Die maximal 8 cm langen Zierfische fühlen sich bei folgenden Wasserwerten am wohlsten: pH-Wert zwischen 6 und 7, Gesamthärte zwischen 4 und 8°dGH und Wassertemperaturen zwischen 22 und 24°C.

In der Natur ernähren sich Callopanchax monroviae hauptsächlich von Zooplankton. Entsprechend sollte auch das Füttern der Lauerjäger mit feinem Frost- und Lebendfutter erfolgen.

Bezeichnungen

Die deutsche Bezeichnung von Callopanchax monroviae ist Monrovia-Prachtkärpfling.

Nachzucht

Für die Zucht der anuellen Hechtlinge (Bodenlaicher) ist ein Bodengrund wie Torffasern nötig. Nach einer Diapause von ca. 6 Monaten können die Dauereier zum Schlupf gebracht werden.

Haltungsbedingungen

Um Callopanchax monroviae (Monrovia-Prachtkärpfling) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 22° bis 24°C
  • pH-Wert: 6.0 bis 7.0
  • Gesamthärte: 4° bis 8° dGH
  • Mindestaquariengröße: 160 Liter