Die Community mit 19.380 Usern, die 9.147 Aquarien, 32 Teiche und 44 Terrarien mit 165.073 Bildern und 2.480 Videos vorstellen!
Neu
Login

Acanthocobitis zonalternans im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Phuketschmerle

Acanthocobitis zonalternans im Aquarium halten (Einrichtungsbeispiele für Phuketschmerle)  - Acanthocobitis-zonalternansaquarium
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: S. Kulabtong, Acanthocobitis zonalternans, CC BY 3.0

Wissenswertes zu Acanthocobitis zonalternans

Herkunft

Bei Acanthocobitis zonalternans (Phuketschmerle) handelt es sich um einen Süßwasserfisch aus der Familie der Bachschmerlen (Nemacheilidae), der ursprünglich aus Asien stammt. Dort ist er in Indien, Myanmar, Thailand und auf der Malaiischen Halbinsel zu finden. Sein natürliches Habitat sind kleine, schnell fließende Bäche.

Haltung

Um diese bis zu maximal 8 cm langen Aquariumfische aus Asien artgerecht halten zu können, sind Aquarien ab einem Volumen von 240 Litern und einer Kantenlänge ab 120 cm geeignet. Die Haltung sollt in einer Gruppe ab 5 Exemplaren erfolgen.

Das Aquarium sollte als Flussaquarium und am besten als Strömungsbecken eingerichtet werden. Dazu wird ein Bodengrund verwendet, der ein Gemisch aus Kieseln unterschiedlicher Größe und Sand ist. Mit Steinen und Wurzeln können Verstecke und Rückzugsmöglichkeiten geschaffen werden.

Die bevorzugten Wasserparameter sind ein pH-Wert zwischen 6 und 7.5, eine Gesamthärte zwischen 1 und 10°dGH und eine Wassertemperatur zwischen 20 und 25°C. Es muss unbedingt mit einer Strömungspumpe für ausreichende Wasserbewegung und Anreicherung mit Sauerstoff gesorgt werden. Da die Schmerlen empfindlich auf Verunreinigungen reagieren, ist eine sehr gut dimensionierte Filteranlage und regelmäßige Wasserwechsel ein Muss.

Als Futter wird bevorzugt Lebend- und Frostfutter wie Mückenlarven, Artemia oder Cyclops angenommen. Meist wird aber auch Trockenfutter gefressen.

Bezeichnungen

Im deutschen Sprachraum ist Acanthocobitis zonalternans als Phuketschmerle bekannt.

Synonyme sind Cobitis zonalternans und Nemacheilus zonalternans.

Nachzucht

Über eine erfolgreiche Nachzucht von Acanthocobitis zonalternans liegen derzeit keine Berichte vor. Die im Zoohandel angebotenen Tiere sind Wildfänge.

Haltungsbedingungen

Um Acanthocobitis zonalternans (Phuketschmerle) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 20° bis 25°C
  • pH-Wert: 6.0 bis 7.5
  • Gesamthärte: 1° bis 10° dGH
  • Mindestaquariengröße: 240 Liter

Verwandte Arten

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Acanthocobitis zonalternans gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

1
Einrichtungsbeispiele