Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.540 Usern, die 9.182 Aquarien, 36 Teiche und 62 Terrarien mit 167.129 Bildern und 2.563 Videos vorstellen!

Aquarien mit Schmerlen

Einrichtungsbeispiele für Schmerlen Aquarium

Aquarien mit Schmerlen (Einrichtungsbeispiele für Schmerlen Aquarium)

Wissenswertes zu Schmerlen

Herkunft von Schmerlen

Schmerlen sind seit jeher in der Aquaristik beliebte Zierfische. Ursprünglich stammen Schmerlenartige, bzw. Schmerlen aus Flüssen in Europa und Asien.

Foto mit Antennenwels am Gurke Futter.. schmerle schaut auch vorbei ^^ Foto mit 2011 - Schmerle steht in der Strömung der extra dafür eingebauten Foto mit Netzschmerlen an ihrem Lieblingsplatz (ab heute 23.11.2008 in Foto mit mein Prachtflossensauger 30.12.12, glatte Flächen sind unabdingbar Foto mit Prachtschmerle Foto mit Schachbrettschmerle Foto mit Arthur der Panzerwels mit 2 der neuen Schmerlen Foto mit Schachbrettschmerle Foto mit Schmerle+Garra

Je nach Art und Herkunft können Schmerlen in Flüssen, Bächen, Teichen, Seen und manchmal auch in stehenden Gewässern wie Pfützen gefunden werden. Sie bevorzugen oft saubere, gut strömende Gewässer und verstecken sich gerne unter Steinen, in Spalten und zwischen Wasserpflanzen.

Schmerlen sind oft beliebte Aquarienfische aufgrund ihrer interessanten Verhaltensweisen und ihrer Fähigkeit, Algen und Reste von Futterpartikeln vom Boden zu fressen. In der Aquaristik sind einige Schmerlenarten, wie z.B. die Prachtschmerle (Botia macracantha), sehr beliebt. Einige Arten werden oft gezüchtet und sind in zahlreichen Zoohandlungen erhältlich.

Es ist wichtig zu beachten, dass es viele verschiedene Arten von Schmerlen gibt. Ihre Herkunft variiert stark und es gibt entsprechend viele unterschiedliche Ansprüche an die Aquarienbedingungen.

Arten von Schmerlen

Die Schmerlen bilden eine recht inhomogene Gruppe, mit sehr unterschiedlichen Arten. Die etwa 100 Gattungen lassen sich in ca. 1000 Arten einteilen. Um mehr Überblick zu bekommen, werden Schmerlen in 4 Familien und 8 Unterfamilien eingeteilt: Familie Saugschmerlen (Gyrinocheilidae), Familie Saugkarpfen (Catostomidae) mit Unterfamilie Wimpelkarpfen (Myxocyprininae), Unterfamilie Buffalos (Ictiobinae), Unterfamilie ?Blue Suckers? (Cycleptinae), Unterfamilie Saugkarpfen sensu stricto (Catostominae), Familie Schmerlen senu stricto (Cobitidae) mit Unterfamilie Steinbeißer (Cobitinae), Unterfamilie Prachtschmerlen (Botiinae), Familie Plattschmerlen oder Flossensauger (Balitoridae) mit Unterfamilie Bachschmerlen (Nemacheilinae), Unterfamilie Karpfenschmerlen (Balitorinae).

Haltung von Schmerlen im Aquarium

Nicht alle Schmerlenarten eignen sich als Pfleglinge im Aquarium. Trotzdem werden zum Beispiel Prachtschmerlen sehr häufig gehalten, obwohl nur die wenigsten Aquarianer diesen schönen Tieren die passenden Aquarien anbieten können. Bei der Haltung dieser Fische in einem zu kleinen Aquarium kann es zu Kümmerwuchs und Verhaltensstörungen kommen.

Bei Aquarianern sehr beliebt sind Saugschmerlen, Zebra-Prachtschmerlen, Zebrastreifenschmerle, Sternchenschmerle, Flossensauger, Yunnanilus cruciatus, Schachbrettschmerlen, Netzschmerlen, Pracht-Flossensauger, Beaufortia kweichowensis, Beaufortia leveretti, Indischer Algenfresser, Netzpinselalgenfresser, Acanthocobitis botia, Mausschmerlen, Pferdekopfschmerlen und Dornaugen.

Da die Schmerle sehr unterschiedliche biologische Nischen besetzen, können nur wenige allgemeine Aussagen zu der passenden Aquarieneinrichtung für die Pflege von Schmerlen gemachten werden. Grundsätzlich sollte beim Aquarium einrichten für Schmerlen eine Sandschicht als Bodengrund und zahlreiche Versteckmöglichkeiten ins Becken eingebracht werden.

Da die Tiere in der Regel nicht an Pflanzen gehen, ist die Bepflanzung des Aquariums durch den Aquarianer meist ohne Probleme möglich.

Die Schmerle in der Aquaristik

Fische aus Asien sind seit dem Boom der Nano Aquarien Einige Schmerlenartige werden in der Aquaristik deshalb gehalten, weil sie für bestimmte Aufgaben im Aquarium vorgesehen werden. Die Prachtschmerle und einige andere Schmerlenarten werden als Schneckenfresser als Gegenmaßnahme gegen Schneckenplagen eingesetzt. Andere Arten als Algenfresser. Wichtig ist es aber, andere Lösungen für Probleme zu finden, bzw. die Ursache zum Beispiel für überhandnehmende Schnecken oder Algen im Aquarium auszumachen und abzustellen. Es sollte auch bedacht werden, dass es sich oft um Nahrungsspezialisten handelt. Hat die Schmerle alle Schnecken im Aquarium gefressen, kann es sogar nötig werden, dass der Aquarianer durch den Kauf oder die Zucht für Futternachschub sorgen muss.

Videos

Video Schmerle  Bartgrundel & Shubunkin von Uwe Rast (rnZoQ8FkqbI)Video Aspidoras spilotus bei Fressen von Junglist (pYJmc1pzejI)Video Schmerlen II von ehemaliger User (D_iXvXa1Bec)Video Yunnanilus cruciatus Nachzucht von ehemaliger User (c1O9x1IjlJQ)Video Meine Schmerlen im neuen großen Becken von Hollyday (tVRsToguVrI)Video Botia kubotai Rudel im 375 l Becken von Grünhexe (4FtZuHXcDHE)Video Aquarium von ehemaliger User (vfvLu-PYc6s)Video Spielende Schmerlen von Hollyday (41hbZi44_Dk)

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Schmerlen gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 09.08.2023
588
Einrichtungsbeispiele