Die Community mit 19.221 Usern, die 9.114 Aquarien, 29 Teiche und 26 Terrarien mit 163.062 Bildern und 2.400 Videos vorstellen!
Neu
Login

Biotoecus opercularis im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Sandhügel-Zwergcichliden

Direkt zu den Einrichtungsbeispielen
Biotoecus opercularis im Aquarium halten (Einrichtungsbeispiele für Sandhügel-Zwergcichliden)  - Biotoecus-opercularisaquarium

Wissenswertes zu Biotoecus opercularis

Herkunft

Bei Biotoecus opercularis (Sandhügel-Zwergcichlide) handelt es sich um einen Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae), der ursprünglich aus Südamerika stammt. Dort ist er in Schwarwassernebenflüssen des Amazonas im Norden von Brasilien zu finden.

Aquarium einrichten mit Biotoecus opercularis

Haltung

Um diese bis zu maximal 5 cm langen Aquariumfische aus Südamerika artgerecht halten zu können, sind Aquarien ab einer Kantenlänge von 100 cm und einem Volumen von 160 Litern geeignet.

Das Aquarium sollte mit einem Bodengrund aus Sand eingerichtet werden. Für die scheuen Zierfische sollten zahlreiche Verstecke und Rückzugsmöglichkeiten aus Steinen, Wurzeln und einer stellenweise dichten Bepflanzung vorhanden sein. Um ein möglichst etwas dunkles Habitat zu schaffen, kann entweder mit einer gedämpften Beleuchtung oder einer Schwimmpflanzendecke gearbeitet werden.

Die Zwergbuntbarsche sollten hauptsächlich Lebendfutter wie Mückenlarven, Cyclops, Bachflohkrebse oder ähnlichen kleinen Sorten erhalten. Frostfutter wird in der Regel angenommen. Trockenfutter wird meist verweigert.

Biotoecus opercularis bevorzugen weiches und leicht saures Wasser mit einer Gesamthärte zwischen 1 und 10°dGH, einen pH-Wert zwischen 5.5 und 7.0 und eine Temperatur zwischen 24 und 30°C. Die Filterung über Torf ist eine gute Möglichkeit, das natürliche Schwarzwasserhabitat der Buntbarsche abzubilden. Da die Fische auf hohe Nitrat- nd Nitritwerte sehr empfindlich reagieren ist sowohl eine gut dimensionierte Filtertechnik, als auch regelmäßige Wasserwechsel sehr empfehlenswert. Das Wasser sollte sauerstoffreich sein.

Eine Vergesellschaftung von Sandhügel-Zwergcichliden sollte nur mit anderen ruhigen Salmlern, Welsen oder Buntbarschen aus Südamerika erfolgen, die die gleichen Ansprüche an die Wasserparameter stellen.

Bezeichnungen

In der deutschsprachigen Aquaristik ist Biotoecus opercularis als Sandhügel-Zwergcichlide oder Sandhügel-Zwergbuntbarsch bekannt.

Nachzucht

Es handelt sich hier um Höhlenbrüter. Für eine erfolgreiche Nachzucht ist es wichtig, dass die Wasserwerte perfekt passen, also weich und leicht sauer sind.

Bruthöhlen können aus Steinen gebaut werden, umgedrehte Blumentöpfe sind aber ebenso sehr gut geeignet.

Nach der Eiablage übernimmt das Weibchen die Brutpflege, während das Männchen das Revier verteidigt.

Die Larven schlüpfen nach etwa 3 bis 4 Tagen. Die Jungfische können mit feinstem Staubfutter wie Infusorien, später mit Artemia-Nauplien aufgezogen werden.

Haltungsbedingungen

Um Biotoecus opercularis (Sandhügel-Zwergcichlide) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 24° bis 30°C
  • pH-Wert: 5.5 bis 7.0
  • Gesamthärte: 1° bis 10° dGH
  • Mindestaquariengröße: 160 Liter

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Biotoecus opercularis gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

1
Einrichtungsbeispiele