Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.945 Aquarien, 27 Teiche und 26 Terrarien mit 159.488 Bildern und 2.157 Videos

Einrichtungsbeispiele für die Haltung von Tropheus brichardi "Kipili" im Aquarium

Kein Bild vorhanden!

Wissenswertes zu Tropheus brichardi "Kipili"

Informationen

Bei Tropheus brichardi "Kipili" handelt es sich um eine Buntbarschart aus dem ostafrikanischen Tanganjikasee.

Tropheus "Kipili" werden ca. 10 bis 12 cm groß und benötigen ein Aquarium, das mindestens 400 Liter Wasser fassen kann, damit diese lebhaften Schimmer ausreichend Platz haben.

Wie alle Tropheus-Cichliden sind auch die Kipili innerartlich äußerst aggressiv und erkämpfen sich innerhalb der Gruppe eine feste Hierarchie. Das Hinzusetzen von weiteren Fischen von Tropheus brichardi "Kipili" in ein bestehendes Aquarium ist entsprechend schwierig, da die komplette Struktur der Gruppe neu ausgefochten werden muss.

Wichtig ist bei Tropheus brichardi "Kipili", dass sie als Aufwuchsfresser, die in ihrem natürlichen Lebensraum den Algenaufwuchs von Steinen schaben, ausschließlich pflanzliche Kost wie Futter auf Basis von Spirulina erhalten. Auf proteinreiche Nahrung oder Lebend- oder Frostfutter wie Mückenlarven reagieren Tropheus brichardi "Kipili" häufig mir Darmkrankheiten, die nicht selten zum Tod führen.

Tropheus brichardi "Kipili" fühlen sich in Wasserwerte am wohlsten, wie sie typisch für den Tanganjikasee sind: Temperatur 24-27°C, pH-Wert 8.0-8.5, Gesamthärte 10-20°dGH. Wichtig ist, dass mit wöchentlichen großzügigen Wasserwechseln für immer klares und sauberes Wasser im Aquarium der Kipilis gesorgt wird.

Das Aquarium für Tropheus brichardi "Kipili" sollte mit einer Sandschicht und Steinaufbauten eingerichtet werden. Die Steinaufbauten sollten so gestalltet werden, dass ausreichend Versteckmöglichkeiten entstehen, sowie Sichbarieren zwischen einzelnen Revieren.

Tropheus brichardi "Kipili" sollten immer in Gruppen ab 10 Tieren mit mehreren Männchen und einem Überschuss an Weibchen gehalten werden, damit sich die Aggressionen bestmöglich verteilen können.

Die Zucht von Tropheus brichardi "Kipili" ist nicht schwierig, wenn die Voraussetzungen wie Einrichtung des Aquariums, Wasserwerte und Futterangebot stimmen. Da die Elterntiere von Tropheus brichardi "Kipili" dem Nachwuchs nicht nachstellen, wachsen die Jungfische auch im besetzten Aquarium auf und benötigen im Grunde kein spezielles Aufzuchtbecken. Tropheus brichardi "Kipili" sind Maulbrüter im weiblichen Geschlecht. Die Jungfische werden nach einer Maulbrutpflege von ca. 4 Wochen aus dem Maul des Mutterfisches entlassen und noch bis zu 2 Wochen von der Mutter betreut.

Haltungsbedingungen

Um Tropheus brichardi "Kipili" möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 24° bis 27°C
  • pH-Wert: 8.0 bis 8.5
  • Gesamthärte: 10° bis 20° dGH
  • Mindestaquariengröße: 400 Liter

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Tropheus brichardi "Kipili" gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

 
0
Einrichtungsbeispiele




Kein Einrichtungsbeispiel gefunden, das den Kriterien entspricht!
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Wir werden unterstützt von: