Die Community mit 19.532 Usern, die 9.192 Aquarien, 34 Teiche und 55 Terrarien mit 167.191 Bildern und 2.548 Videos vorstellen!
Neu
Login

Das Rote Meer

Einrichtungsbeispiele mit Tieren aus dem Roten Meer

Das Rote Meer (Einrichtungsbeispiele mit Tieren aus dem Roten Meer)

Wissenswertes zu Rotes Meer

Das Rote Meer

Das Rote Meer ist ein Meeresarm des Indischen Ozeans, der zwischen Afrika und Asien liegt. Es erstreckt sich über eine Länge von etwa 2.250 km von Ägypten im Norden bis zum Golf von Aden im Süden. Die östliche Küste des Roten Meeres gehört zu Saudi-Arabien, Jemen, Oman und dem Sudan, während die westliche Küste von Ägypten, Sudan und Eritrea begrenzt wird. Das Rote Meer wird auch von einigen Inseln wie den Dahlak-Archipel im Süden und den Suakin-Inseln im Norden flankiert.

Das Rote Meer hat eine durchschnittliche Tiefe von etwa 490 Metern und ist an seiner tiefsten Stelle, dem sogenannten "Suakin-Graben", etwa 3040 Meter tief. Der Suakin-Graben befindet sich in der südlichen Hälfte des Roten Meeres zwischen der sudanesischen Küste und der Insel Hanish al-Kabir. Der tiefste Punkt des Grabens wird auch als "Kairo-Tief" bezeichnet.

Das Rote Meer ist ein relativ flaches Meeresbecken im Vergleich zu anderen Ozeanen, und seine maximale Tiefe ist weit geringer als die des Pazifischen Ozeans oder des Atlantiks. Trotzdem bietet das Rote Meer eine Fülle von Tauchmöglichkeiten, da es eine Vielzahl von faszinierenden Unterwasserformationen wie Riffe, Canyons, Wracks und Kalksteinformationen bietet.

Das Rote Meer ist ein langgestrecktes Meeresbecken, das sich zwischen Afrika und der Arabischen Halbinsel erstreckt. Es ist etwa 2250 km lang und an seiner breitesten Stelle rund 355 km breit. Das Rote Meer ist in mehrere Teilbereiche unterteilt:

  1. Der nördliche Teil des Roten Meeres erstreckt sich von der ägyptischen Küste bis zum Golf von Aqaba und ist durch den Suezkanal mit dem Mittelmeer verbunden.
  2. Der zentrale Teil des Roten Meeres ist die breiteste Stelle und erstreckt sich von der südlichen ägyptischen Küste bis zur sudanesischen Küste.
  3. Der südliche Teil des Roten Meeres erstreckt sich von der sudanesischen Küste bis zum Golf von Aden und ist durch die Straße von Bab al-Mandab mit dem Golf von Aden und dem Arabischen Meer verbunden.

Entlang der Küste des Roten Meeres gibt es zahlreiche Inseln, Buchten und Riffe, die eine große Artenvielfalt von Meereslebewesen und eine Vielzahl von Aktivitäten für Touristen bieten.

Die genaue Herkunft des Namens "Rotes Meer" ist nicht vollständig bekannt, aber es gibt mehrere Theorien darüber, wie der Name entstanden sein könnte.

Eine Theorie besagt, dass der Name "Rotes Meer" von den rötlichen Sandsteinformationen stammt, die entlang seiner Küste vorkommen. Eine andere Theorie besagt, dass der Name vom roten Korallenriff stammt, das in einigen Teilen des Meeres vorkommt.

Es gibt auch eine Theorie, dass der Name "Rotes Meer" vom alten ägyptischen Wort "desheret" stammt, was "Meer des Heru" bedeutet. Heru war ein ägyptischer Gott, der mit dem Sonnenuntergang und dem Westen assoziiert wurde. Das Rote Meer befand sich westlich von Ägypten und die Sonnenuntergänge über dem Meer könnten mit Heru in Verbindung gebracht worden sein.

Es ist jedoch nicht sicher, welche Theorie die tatsächliche Herkunft des Namens erklärt, da es keine historischen Aufzeichnungen gibt, die eine definitive Antwort darauf geben könnten.

Klima

Das Klima am Roten Meer ist trocken und heiß, mit sehr geringen Niederschlägen und hohen Temperaturen das ganze Jahr über. Die Temperaturen schwanken zwischen 20°C im Winter und 35°C im Sommer. Die Luftfeuchtigkeit ist ebenfalls sehr gering, was das Klima insgesamt als sehr angenehm empfunden wird.

Die Wassertemperatur des Roten Meeres variiert je nach Standort und Jahreszeit, aber im Allgemeinen bleibt sie das ganze Jahr über warm, zwischen 21°C und 30°C. Aufgrund der hohen Temperaturen und des warmen Wassers ist das Rote Meer ein beliebtes Reiseziel für Wassersportaktivitäten wie Tauchen und Schnorcheln.

Zierfische

Es gibt viele Arten von Zierfischen, die aus dem Roten Meer stammen. Das Rote Meer ist ein sehr wichtiger Standort für die Zucht und den Handel mit Zierfischen, da es eine große Vielfalt an Arten beherbergt, die für ihr lebhaftes Aussehen und ihr Verhalten geschätzt werden.

Einige der bekanntesten Zierfischarten aus dem Roten Meer sind der Rotmeer-Falterfisch (Chaetodon fasciatus), der Punktierter Kaiserfisch (Pomacanthus maculosus), der Rotmeer-Wimpelfisch (Heniochus intermedius) und der Großzahn-Kardinalbarsch (Cheilodipterus macrodon). Diese und viele weitere Arten aus dem Roten Meer sind in der Aquaristik sehr beliebt und können in vielen Zoofachgeschäften erworben werden.

Tourismus am Roten Meer

Der Tourismus am Roten Meer hat eine sehr große Bedeutung für die Wirtschaft der Region. Die Schönheit und Vielfalt der Unterwasserwelt des Roten Meeres sowie das angenehme Klima ziehen jedes Jahr Millionen von Touristen aus der ganzen Welt an.

Die touristischen Aktivitäten am Roten Meer sind vielfältig und umfassen vor allem Wassersportarten wie Tauchen, Schnorcheln, Windsurfen und Kitesurfen. Es gibt auch viele Hotels, Resorts und Restaurants, die auf die Bedürfnisse von Touristen ausgerichtet sind und ihnen eine breite Palette von Freizeitaktivitäten bieten.

Der Tourismus am Roten Meer hat eine große wirtschaftliche Bedeutung für die Länder entlang seiner Küste, insbesondere für Ägypten und Jordanien. Er trägt erheblich zum Bruttoinlandsprodukt dieser Länder bei und schafft Arbeitsplätze in vielen Branchen, wie z.B. im Hotel- und Gastgewerbe, im Transport- und Freizeitsektor sowie in der Produktion von Souvenirs und anderen Produkten für Touristen.

Tauchen im Roten Meer

Beim Tauchen im Roten Meer kann man eine unglaubliche Vielfalt an Meereslebewesen und Korallenriffen erleben. Das Rote Meer ist bekannt für seine farbenfrohen Korallenriffe, die zu den schönsten der Welt gehören und eine Heimat für Tausende von Fischarten und anderen Meereslebewesen sind.

Taucher können eine Vielzahl von Fischarten wie Clownfische, Kugelfische, Feuerfische, Doktorfische, Rochen, Haie und Meeresschildkröten sehen. Auch größere Fischarten wie Barrakudas, Zackenbarsche, Thunfische und Schwertfische sind im Roten Meer zu finden. Es ist auch möglich, Wracks aus dem Zweiten Weltkrieg wie die Thistlegorm oder die Rosalie Moller zu erkunden, die heute zu einem wichtigen Lebensraum für Meereslebewesen geworden sind.

Das Rote Meer bietet auch eine gute Sicht, warmes Wasser und wenig Strömung, was es zu einem idealen Ort für Anfänger und erfahrene Taucher macht. Es gibt viele Tauchschulen entlang der Küste, die Tauchgänge und Kurse für alle Erfahrungsstufen anbieten.

Angelurlaub am Roten Meer

Es ist möglich, einen Angelurlaub am Roten Meer zu machen. Es gibt viele Arten von Fischen, die in den Gewässern des Roten Meeres vorkommen und die man angeln kann. Dazu gehören Barrakudas, Makrelen, Thunfische, Haiarten und verschiedene Arten von Zackenbarschen und Schnappern.

Es gibt eine Reihe von Angelcharter-Unternehmen, die verschiedene Arten von Angelausflügen anbieten, wie z.B. Hochseeangeln, Küstenangeln und Fliegenfischen. Einige der beliebtesten Orte zum Angeln am Roten Meer sind Hurghada und Marsa Alam in Ägypten, sowie Aqaba in Jordanien.

Es ist jedoch wichtig, sich an die lokalen Angelvorschriften zu halten und eine Genehmigung einzuholen, bevor man angelt. In einigen Gebieten sind bestimmte Fischarten geschützt oder das Angeln ist aus anderen Gründen nicht erlaubt. Es ist auch wichtig, umweltbewusst zu angeln und sicherzustellen, dass der Fischbestand erhalten bleibt.

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Rotes Meer gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Letzte Änderung am 12.07.2023
3
Einrichtungsbeispiele