Die Community mit 19.197 Usern, die 9.113 Aquarien, 29 Teiche und 25 Terrarien mit 162.887 Bildern und 2.395 Videos vorstellen!
Neu
Login
20.10.2015 von Tom

Aquarium und Kaminofen in einem Raum

Jetzt steht wieder die kalte Jahreszeit vor der Tür und die Gärten sind längst winterfest gemacht. Mensch und Tier zieht sich in die warmen Wohnstuben zurück. Es wird gemütlich und die Wohlfühlatmosphäre in den eigenen 4 Wänden ist wichtiger denn je.

Zu einer möglichst guten Atmosphäre trägt auch ein Aquarium einen wesentlichen Teil bei. Gerade in einer Jahreszeit, in der die Natur eine Pause einlegt, genießen Menschen die Nähe eines natürlichen Einrichtungsgegenstands wie eines Aquariums. Egal, ob mit Pflanzen oder als Biotopaquarium eingerichtet, ist ein Aquarium immer ein spezieller, energiereicher Bezugspunkt im Wohnraum.

Eine weitere Möglichkeit, sein Wohnzimmer gemütlich einzurichten, ist ein Kaminofen. Die natürliche Wärmeabstrahlung und das Flackern des Feuers lösen bei vielen Menschen ein Gefühl von Geborgenheit aus. Offenes Feuer, das mit einem Ofen gebändigt wurde, ist offenbar die Erfüllung eines Naturinstinktes, der für viele Menschen emotional ganz eng mit den eigenen vier Wänden verbunden ist.

Wenn nun ein Aquarium zusammen mit einem Kaminofen im selben Zimmer aufgestellt werden soll, darf der Aquarianer einige Punkte beachten.

Die natürliche Eigenschaft eines Kaminofens ist die Erwärmung der Umgebung. Des gesamten Raumes. Mit Hilfe von Holz und Kohle soll das Aufheizen des Raumes auch möglichst schnell gehen. Das ist so gewollt und gleichzeitig auch ein zu beachtendes Problem für ein Aquarium darstellen kann.

Grundsätzlich ist es so, dass Aquarien umso empfindlicher auf Erwärmung reagieren, je kleiner sie sind. Der Grund ist einfach, dass ein größerer Wasserkörper mehr Energie zur Erwärmung aufnehmen muss oder kann und gleichzeitig ein großer Wasserkörper mehr Energie abgeben kann.

Die Wärmestrahlung eines Kaminofens nimmt mit der Entfernung ab. Um also einen Ofen und ein Aquarium möglichst ideal im Raum zu positionieren, sollten die Plätze möglichst weit voneinander entfernt gewählt und ein Mindestabstand von 2 m nach Möglichkeit nicht unterschritten werden. Um zu testen, ob ein Platz zum Aufstellen eines Aquariums geeignet ist, kann einfach bei angeheiztem Kaminofen mit einem Eimer Wasser dessen Erwärmung getestet werden, um festzustellen, wie groß der Einfluss auf die Wassertemperatur maximal ausfallen würde. Dazu sollte berücksichtigt werden, wie lange der Ofen tatsächlich eingeheizt wird und dann kontrolliert werden, wie sich die Wassertemperatur im Eimer verändert hat. Ist die Temperatur um mehr als 2°C in einem 10-Litereimer gestiegen, sollte an dieser Stelle kein Aquarium aufgestellt werden, schon gar kein Nanobecken.

Tom

Userbild von TomTom ist Administrator*in von EB und stellt 12 Beispiele vor. In den Bereichen Malawisee, Tanganjikasee, Victoriasee, West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Amerikagesellschaftsbecken, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Wasserchemie, Fragen zu einrichtungsbeispiele.de steht er/sie den Usern bei Fragen kompetent als Anspechpartner zur Seite.

Titel: Aquarium und Kaminofen in einem Raum (Artikel 5182)