Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.021 Aquarien, 27 Teiche und 29 Terrarien mit 161.034 Bildern und 2.305 Videos
Wir werden unterstützt von:
Artikel / Beiträge

von

Betta Ocellatus-der unbekannte Riese aus Malaysia und Indonesien

Betta Ocellatus-der unbekannte Riese aus Malaysia und Indonesien

Vor gut einer Woche habe ich 2xPärchen Betta Ocellatus erstanden.

Betta Ocellatus-der unbekannte Riese aus Malaysia und IndonesienDas war recht passend, da ich für mein Becken "A new Hope" gerne einige Wildbettas einsetzen wollte.

Und hier in Hannover Wild Bettas zu bekommen ist leider sehr schwer gewoden seitdem das Aquarium am Aegi seine Pforten geschlossen hat!

Betta Ocellatus-der unbekannte Riese aus Malaysia und IndonesienIch habe fast 3 Jahre eine Gruppe Betta Picta gepflegt und finde das Verhalten von Wild Bettas mehr als faszinierend.

Bei Erregung verändern diese ihr Farbmuster oft streifenförmig und in verschiedenen Schattierungen ihrer Grundfarbe.

Betta Ocellatus-der unbekannte Riese aus Malaysia und IndonesienEs hat mich so geprägt, das ich grundsätzlich immer eines meiner Becken mit Wild Bettas besetzen werde.

Vermutlich wird es irgendwann auf ein reines Asienbecken hinauslaufen.

Betta Ocellatus-der unbekannte Riese aus Malaysia und IndonesienÜber Betta Ocellata wusste ich bislang nur wenig, da es auf deutsch nur wenige Quellen dazugibt.

Etwas mehr und scheinbar auch verlässlicher jedoch auf englisch.

Betta Ocellatus-der unbekannte Riese aus Malaysia und IndonesienWie der eng verwandte Betta Macrostoma, werden sie auch Augenfleck Kampffisch genannt im englischen übrigens "Eyespot mouthbrooder".

Diese Torpedoartigen aber recht friedfertigen Bettas gehören zum großen Kreis der Betta Unimaculata.

Betta Ocellatus stammt aus Malaysia und Indonesien, wo es wiederum diverse Unterarten gibt(Tarakan/Sandakan/Malinau).

Man kann diese Bettas vergesellschaften.

Allerdings fallen kleine Fische und Garnelen in Ihr Beuteschma . Man darf nicht vergessen, dass diese Wildbettas über ein sehr großes Maul verfügen.Auch vor größeren Fischen haben die Betta Ocelallata keine Scheu und setzten sich auch gegen angehörige der Gattung Trichogaster durch.Immer wenn ihnen ein Fisch unmittelbar zu nahe kommt schnappen sie oft nach diesem.Und das nicht gerade zimperlich!

Scheinbar wollen diese Bettas bis zu einem gewissen Grad ihre ruhe haben. Von daher sollte man sie besser nicht mit hektischen oder zart Beseiteten Arten zusammen halten.

Die Nahrung sollte primär aus Frostfutter und etwas Lebendfutter bestehen.

Es ist wichtig an verschiedenen Stellen des Aquariums zu füttern, da die Ocellata sehr beherzt an das Futter herangehen.Sie geraten dann oft in einen wahren Fressrausch.

An die Wasserwerte werden keine all zu großen Ansprüche gestellt.

Ph 6, 5-7, 5 und 23°-26°werden toleriert.

Es sind Maulbrüter.

Wie bei Betta Simplex oder Betta Picta fressen die brütenden Männchen fast 2 Wochen nichts.

Danach werden die Jungen aus dem schützenden Maul entlassen.

Es ist wichtig das die Männchen danach schnell wieder zu Kräften kommen und gute proteinhaltige Nahrung erhalten.Das aus dem Grund, dass die Weibchen danach die Männchen wieder zum neuen Brüten bedrängen und diese schließlich an Entkräftung eingehen können!

Wie alle Bettas mögen es die Ocellata verkrautet und gut strukturiert im Aquarium.

Da es hervorragende Springer sind, sollten alle Öffnungen des Beckens versiegelt werden!!!

Da diese bis zu 11cm großen Bettas einen gewissen Platz benötigen, gebe ich die Empfehlung aus diese nicht unter 160 Liter bzw 1m Kantenlänge zu halten.

Bei meinen Recherchen wird oft 80-100 Liter angegeben, was meiner Meinung nach deutlich zu klein ist!

Man kann diese in kleinen Gruppen halten.

Die Männchen glitzern Türkisblau am Rücken und besonders am Kehlbereich.

Die Weibchen sind in Brauntönen gehalten.

Wenn diese Schönheiten imponieren reissen sie ihre recht großen Mäuler auf und spreizen die Flossen.

Der Rücken wird nicht ganz so extrem durchgedrückt wie bei Betta Picta. Auch deren blitzartige (Schein)Attacken bleiben aus.

Die Tiere entpuppen sich als relativ zutraulich und beissen auch gerne in die Fingerkuppen wenn man diese ins Becken stippt.

Die meiste Zeit schwimmen diese Bettas recht gelassen wie auch neugierig durch das Becken.

Wie alle Bettas verharren sie auch gerne mal regungslos im Becken und scheinen zu dösen.

Lg

Lucky

Titel: Betta Ocellatus-der unbekannte Riese aus Malaysia und Indonesien (Artikel 5092)
Aquaristik CSI
LedAquaristik.de
Aquarienkontor
HMFShop.de