Die Community mit 19.367 Usern, die 9.145 Aquarien, 32 Teiche und 44 Terrarien mit 164.939 Bildern und 2.468 Videos vorstellen!
Neu
Login

Trichogaster pectoralis im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Schaufelfadenfisch

Trichogaster pectoralis im Aquarium halten (Einrichtungsbeispiele für Schaufelfadenfisch)  - Trichogaster-pectoralisaquarium
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Bochr, Snakeskin gourami, CC BY-SA 3.0

Wissenswertes zu Trichogaster pectoralis

Herkunft

Bei Trichogaster pectoralis (Schaufelfadenfisch) handelt es sich um einen Labyrinthfisch aus der Familie Osphronemidae, der ursrünglich aus Thailand, Indonesien und Malaysia stammt. Er hat sich aber auch auf den kleinen Sundainseln, Teile von Indien, Myanmar, Sri Lanka und die Karibikinsel Hispaniola verbreitet. Sie leben in langsam fließenden oder stehenden Gewässern. Darunter auch Reisfelder oder Bewässerungsgräben.

Aquarium einrichten mit 16.10.2016 trichopodus pectoralis, der schlangenhautfadenfisch

Haltung

Um diese bis zu maximal 25 cm langen Aquariumfische aus Asien artgerecht halten zu können, sind Aquarien ab einem Volumen von 450 Litern und einer Kantenlänge von mindestens 150 cm geeignet.

Das Einrichten des Aquariums erfolgt mit einer dichten Hintergrundbepflanzung, die Verstecke und Rückzugsmöglichkeiten bieten und trotzdem genügend freien Schwimmraum übrig lässt.

Es handelt sich bei diesen Fadenfischen um Allesfresser, die sich hauptsächlich von Insekten und deren Larven, aber auch von Algen und Pflanzen ernähren.

Die friedlichen Zierfische verhalten sich eher schreckhaft, wenn sie in zu hellen Becken gehalten werden. Deshalb sollte man auf eine zu grelle Aquarienbeleuchtung verzichten und nach Möglichkeit Schwimmpflanzen einbringen.

Die bevorzugten Wasserwerte sind ein pH-Wert zwischen 6 und 8, eine Gesamthärte zwischen 2 und 30°dGH und eine Temperatur zwischen 25 und 30°C.

Das Aquarium sollte gut abgedeckt werden, damit die Luft oberhalt der Wasseroberfläche nicht abkühlen kann, wodurch sichergestellt werden soll, dass die Labyrinthfische beim Atmen atmosphärischer Luft keine Krankheiten entwickeln.

Bezeichnungen

Neben seinen deutschen Bezeichnungen Schaufelfadenfisch oder Schlangenhautfadenfisch ist Trichogaster pectoralis im englischen Sprachraum als Snakeskin gourami bekannt.

Nachzucht

Es handelt sich bei diesem Süßwasserfisch um einen Schaumnestbauer. Die Paarung erfolgt unterhalb des Schaumnestes, wo durch die Eier, die leichter sind als Wasser nach oben ins Nest treiben.

Das Weibchen kann je Ablaichvorgang zwischen 1000 und 5000 Eier abgeben.

Nach der Eiablage vertreibt das Männchen das Weibchen und kümmert sich nun alleine um das Nest.

Die Fischlarven schlüpfen nach 24 bis 36 Stunden. Nach 3 bis 4 Tagen, wenn der Dottersack aufgebraucht ist, schwimmen die Jungfische frei.

Haltungsbedingungen

Um Trichogaster pectoralis (Schaufelfadenfisch) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 25° bis 30°C
  • pH-Wert: 6.0 bis 8.0
  • Gesamthärte: 2° bis 30° dGH
  • Mindestaquariengröße: 450 Liter

Verwandte Arten

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Trichogaster pectoralis gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

1
Einrichtungsbeispiele