Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.021 Aquarien, 27 Teiche und 29 Terrarien mit 161.026 Bildern und 2.305 Videos
Wir werden unterstützt von:
Artikel / Beiträge

von

Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"

Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"

Hallo @ all,

Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"langsam geht es in die heiße Phase, der Umbau meines alten Tank-Setups "Hills of Rio Negro deadwood" zu "Reborn from the ashes" steht kurz bevor.

Die Planung steht fix, alle Einkäufe sind nunmehr komplett abgeschlossen, das Konto ist ziemlich leergeräumt :(( , die Deko und sämtliche Technik ist vorhanden, so wie ich Sie mir vorstelle ;-)).

Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Ab jetzt wird an dieser Stelle immer parallel die Beschreibung zu den Umbauarbeiten folgen, wie zum Beispiel der Ein-/Umbau der neuen Technik, oder das Einbringen der Deko, usw..

So kann sich dann ein Jeder den es interessiert und natürlich auch die, die es nicht interessiert, ein Bild davon machen, zeitnah zu den Arbeiten des Umbaus. Dieser Blog bleibt dann mit all seinen Beschreibungen und Fotos auch nach der Fertigstellung erhalten.

Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Let´s go...

Ein logistischer Alptraum:

Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Da das Becken und auch seine Bewohner mittlerweile alle ziemlich groß sind gestaltet sich der Umbau gar nicht mal so einfach.

Das Becken muss bevor man die Pfleglinge herausbekommt erst einmal mehr oder weniger leergeräumt werden, weil die Deko ja ein wenig verworren aufgebaut ist. Wenn dieses erledigt ist, stellt sich die Frage wohin in dieser Zeit mit den Tieren???

Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Ein kleines Aquarium zur Zwischenhälterung ist hier nicht möglich, deshalb musste eine hier eine etwas größere Lösung her.

Diese wurde in Form 2er je 1000l großer IBC-Tanks für den Lebensmitteltransport gefunden. Die Tanks selber wurden über eBay besorgt, man bekommt Sie dort recht günstig. Aber selbst so sind sie nicht für die Hälterung der Fische geeignet, da man einen Arowana von ca. 50cm nicht einfach durch ein enges Spundloch von einigen Zentimetern bekommt.

Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Und selbst wenn, wie bekommt man Ihn dort später wieder heraus ??? Auch eine Filterung und Heizung muss für diese Übergangszeit ja vorgesehen werden.

Also mussten die beiden Container umgebaut werden, es musste das Spundloch sehr groß erweitert werden und die Anschlüsse für den Filter/Pumpe und die Heizung mussten eingebaut werden.

Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Und da bei meinen Fische welche dabei sind die sehr gut springen musste das Ganze möglichst wieder einfach zu verschließen sein. Die alten ausgesägten Plastikteile wurden mittels eines Edelstahl-Scharniers und eines Griffs/Anschlag aus Plastik und einiger Edelstahlschrauben wieder befestigt. Passende Fotos dazu könnt Ihr Unten sehen.

Auch das Fangen der Tiere gestaltet sich alles andere als leicht:

Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Bei einem grossen Becken ist es ansich schon eine größere Sache ein Tier herauszufangen, wenn sich allerdings soviele Steine und Wurzeln in einem Becken befinden, wie in Meinem, ist es praktisch unmöglich. Dies können sicher die meisten Liebhaber von Wurzelbiotopen bestätigen. Da ist es unmöglich die Tiere zu fangen ohne nicht einen Teil, oder das ganze Becken auszuräumen. Wenn man bedenkt das das Becken, mit Technikunterschrank und Lampenkasten auch noch ca. 1, 70m hoch ist und man nur auf einer Leiter fangen kann erscheint es "beinahe" aussichtslos. Also überlegt euch vorher welchen Beckentyp Ihr wollt, denn es kann auch mal sehr schnell in echte Arbeit ausarten.

Wie gesagt, das gesamte Aquarium mußte von Steinen und Wurzeln befreit werden um an die Tiere sicher heranzukommen, Diese Fangaktion dauerte dann auch von ca. 13:00 Uhr bis tief in die Nacht hinein an. Außerdem ging mit dem Ausräumen natürlich auch eine riesige Dreckerei einher, das Wasser ist nach so einer Ausräumaktion natürlich alles andere als klar, was das Fangen noch schwieriger werden lässt. Auch musste das Wasser sehr weit abgelassen werden um die Schwimmöglichkeit der Tiere möglichst weit einzuschränken.

Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Da es für die Tiere doch sehr stressig und das Wasser während dieser Fangaktion sehr dreckig war, wurde jetzt vorbeugend in den beiden Containern das Wasser mit Medies versetzt, ich hoffe es hilf, denn erste Symptome einer leichten Infektion zeigten sich schon. :((

Baufortschritt / Erläuterung zu den Fotos:

Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Fotos 1-6: Fotos von den beiden 1000l IBC-Tanks und deren Umbau.

Foto7: Die ferig verdrahtete Lichtsteuerung, die Kabel der 4 Lampen und das 12V-Netzteil fehlen noch.

Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Fotos 8 & 9: Einige Moorkienwurzeln nach dem Reinigen. Sie wurden nur mit einem Schlauch abgespüllt um die alte Patina nich zu entfernen. Einige Wurzeln in einem der beiden IBC-Tanks.

Foto 10: Die Tiere nach der Fangaction in einem der beiden IBC-Container.

Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Foto 11: Das "Lebenserhaltungssystem", bestehend aus Teich-Druckfilter, UV-C, Förderpumpe und 1KW-Teichheizer.

Foto 12: Einpassen der neuen Lampen, dieses Mal mittels der von LUM-Light mitgelieferten Original-Lampenhalterung.

Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Foto: 13: Die beiden eingebauten GHL-Schwimmer für den Wasserwechsel, dahinter der Ablauf.

Fotos 14 & 15: Die Abdeckung der Strömungspumpe im rechten Schenkel des Beckens. Diese lässt sich nachher mittels zweier Schaniere aus rostfreiem (Edel-)Stahl für Wartungszwecke herunterklappen.

Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Fotos 16 & 17: Niveauregelung hinter der Filterabdeckung, rechts daneben die Leckageüberwachung, gegen überlaufendes Wasser.

Foto 18: Strömungspumpe hinter der Abdeckung.

Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Foto 19: Bypass für die Messzelle angefertigt.

Foto 20: Umbau der Osmose für den Automatischen Wasserwechsel, Rechts das Magnetventil welches über den Aquariencomputer den Füllvorgang steuert.

Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Foto 21: Erstes Foto von den eingeklebten Modulen, Riverstones und den allerersten Wurzeln im Becken, es fehlt allerdings noch eine Menge Deko.

Foto 22: Jetzt ist der Sand mit im Becken.

Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Fotos 23 & 24: Die linke & rechte Seite mit den neuen Felsmodulen K1 & K2, sowie den River Stones, aber immer noch fehlt die meiste Deko.

To be continued ...

LG vom Mich@ aus Gronau, aka. GGuardiaNN

Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes"
Titel: Der Umbau meine Aquariums zu "Reborn from the Ashes" (Artikel 4798)
HMFShop.de
Aquarienkontor
Aquaristik CSI
LedAquaristik.de