Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.777 Aquarien mit 154.377 Bildern und 1.879 Videos von 18.275 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:
Artikel / Beiträge

von

Gedanken zum Harlekin Regenbogenfisch Melanotaenia Boesemani

Als alter Hase im nassen Metier habe ich in 35 Jahren schon einige Fischfamilien und deren Abkömmlinge gepflegt und gehältert, wie es so schön heißt.

Die Regenbogenfische aus Ozeanien hatte ich noch nicht wirklich gepflegt. Es gab mal eine Episode mit M.Praecox, welche aber desaströs mit dem plötzlichen Tod der Truppe endete. Das war Anfang 2002, also vor gut 15 Jahren.

Aktuell befasse ich mich etwas intensiver mit dem Studium dieser friedfertigen, pflegeleichten Fischfamilie und habe mir auch schon ein paar Spezies zugelegt.

Unter anderem schwimmen aktuell bei mir auch 10 M.Boesemani, der Harlekin- oder Regenbogenfisch aus dem Ayamaru See auf Neuguinea.

Seit den frühen 80ern des letzten Jahrhunderts sind diese farbigen Fische im gut sortierten Handel käuflich zu erwerben. Jedoch habe ich nachgedacht, das zum Einen der Name falsch ausgesprochen wird. Dieser Fisch wurde zu Ehren eines niederländischen Ichthyologen Marinus Boeseman (1916-2006) benannt. Nun haben unsere niederländischen Nachbarn eigentlich kein "ö" in ihrer Sprache und auch die Grenznahe Stadt mit dem bekannten Outlet Center in Roermond wird nicht Rörmond ausgesprochen, sondern Ruhrmond, weil es sich auch um die Mündung der Rur (ohne h) handelt. Ich bin also der Ansicht, das dieser Fisch nichts "Böses" an sich hat, sondern Busemani ausgesprochen wird. Ich vermute auch das Tropheus nicht Tro-phe-us ausgesprochen wird sondern flüssig mit eu.

Aber nun zur anderen Feststellung. Ich vermisse die Weibchen in den Geschäften. Diese sollen ja so gut wie gar keinen orangen (roten) Anteil in der hinteren Körperhälfte aufweisen. In den Händlerbecken erfreuen wir uns immer nur an den hübschen Fischen mit dem orange-roten Hinterteil. Zweifellos sind das dann alles Männchen. Auf www.aquarium-guide.de sieht man im Kurzfilm ein Pärchen.

Genauso geht es uns ja auch beim Filigran Regenbogenfisch, von dem im Handel meistens nur Männchen käuflich zu erwerben sind.

Schade eigentlich, so werden wir um das Schauspiel der Balz und Eiablage gebracht.

Aber vielleicht habt Ihr geneigten Leser ja ganz andere Erfahrungen gemacht.

Freue mich auf Eure Kommentare.

LG Michael

Titel: Gedanken zum Harlekin Regenbogenfisch Melanotaenia Boesemani
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Themen im Forum:
Umrüstung meiner Becken, speziell das 375 l Becken auf LED von Grünhexe Letzte Antwort am 13.10.2018 um 19:23 Uhr
LEDAquaristik von Ottche Letzte Antwort am 25.09.2018 um 12:30 Uhr
Lum Light controller von Freiburg Letzte Antwort am 17.09.2018 um 21:13 Uhr
Querstreifen bärblinge, Smaragd, Moskito, Pfeffer ? 50cm von Ceylon Letzte Antwort am 12.09.2018 um 19:24 Uhr
Aufbau 250 X 60 x 70 Projektaquarium Artenschutz /-erhaltung von Reneè Thissen Letzte Antwort am 29.08.2018 um 19:54 Uhr
Pflanzendüngung von herkla Letzte Antwort am 28.08.2018 um 15:59 Uhr
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarientiere
Partnershop
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht