Die Community mit 19.403 Usern, die 9.146 Aquarien, 33 Teiche und 50 Terrarien mit 165.329 Bildern und 2.497 Videos vorstellen!
Neu
Login

ein rabenschwarzer Montag...

der 7.1. war der schlimmste Tag in meiner Aqua-Geschichte. Habe am Samstag ein neues (wunderschönes) Barschmädchen bekommen, dazu einen Betta splendens (den hat sich meine Frau gewünscht) und war richtig glücklich, dass die beiden Barsche sich rasch verstanden haben und das Fräulein eine traumhafte Zitronenfarbe angenommen hat. Die beiden schwammen nach einer Nacht (hab sie am Abend eingesetzt) einträchtig nebeneinander, er hat alles verjagt, was ihren Weg kreuzen könnte und überhaupt. Meine Frau war ganz begeistert vom Betta und ich freute mich den ganzen Sonntag darüber. Und dann, der erste Arbeitstag, in der Früh alles "paletti", und am Abend die Katastrophe. Der elende Thermostat im Filter muss "gesponnen" haben, habe die Temperatur nur um einen Grad erhöht (am Sonntag abend), und im Laufe des Montags muss das MistDing "völlig ausgezuckt" sein... 37 Grad... die Amanos waren fast "gekocht" (waren voll rosa), die Aneus lagen in eiem Eck (zusammengekuschelt) und die Barsche sowieso. Interessanterweise haben von den Platys die "ersten" (aus meinem 54er) und ein paar "Babys", sowie Jungtiere überlebt. Meine Danio"s haben"s leider auch nicht ausgehalten...

Das Becken ist so leer und ich habe nicht mal Lust an den Pflanzen was zu machen, das Nixkraut (als Versteck für den Betta und evtl. für die neue Barschlady am Samstag eingesezt) schwirrt in der Gegen rum und alles ist traurig...

so long,

Thomas

Blogartikel 'Blog 4657: ein rabenschwarzer Montag...' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 08.01.2013 um 20:19 Uhr von Tom Turbo

Tom Turbo

Tom Turbo ist Mitglied von EB und stellt 1 Beispiele vor.

Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 15.01.2013 um 00:08 von Thoralf Berner
Auch mein herzlichstes Beileid. Mir ist mal was ähnliches passiert, allerdings in kleinerem Maßstab. Der Regelheizer im Quarantänebeckenn hat gesponnen und das Wasser auf 45° erhitzt und den armen kranken Barsch darin gekocht. Deshalb mein tipp um so was zu verhindern: keine überdimensionierten Heizer verwenden. wozu einen 350W Heizer reinhängen? ein 50W oder 100W tut es ebenfalls und kann das Wasser nur auf max. 29° erhitzen. Da kann nicht so viel passieren.

Weitere Kommentare lesen