Die Community mit 19.404 Usern, die 9.144 Aquarien, 33 Teiche und 50 Terrarien mit 165.532 Bildern und 2.494 Videos vorstellen!
Neu
Login

Einlaufphase beendet von Spongee der Schwamm

Das Einlaufen erkläre ich hiermit für beendet. Was die Nitirifikationskette angeht, sind alle Werte so, dass man geringere Konzentrationen mit dem JBL Tröpfchentest nicht mehr messen kann - abgesehen von Nitrat, dass ist aber als Endprodukt nicht besonders kritisch.

Ich habe nun zum wiederholten Male sehr positive Erfahrungen mit der "Animpfstrategie" gemacht. Alten Filter im Becken ausgedrückt und nachdem das Wasser wieder klar war, habe ich sofort einen kleinen Animpfbesatz eingesetzt und regelmä??ig gefüttert. Aus dem Umbau eines Südamerikabeckens, blieben neun uralte Trauermantelsalmer "ohne Heimat", die zu diesem Zwecke eine neue, gro??zügige Bleibe bekamen. Das die später dann als Futter für die Räuber dienten, war klar und beabsichtigt. Ne Woche später kamen dann die S. njassae rein und nochmal 10 Tage später dann der komplette Räuberbesatz in einem Schwung.

Einen echten Nitritpeak hatte ich nie. Sicher konnte man den klassischen Kurvenverlauf von NH4, NO3 und NO2 beobachten und ich habe auch ein bis zweimal am Tag gemessen um sicher zu gehen; wer will schon einen Besatz für viele hundert Euro riskieren? Höher als bis in den "leicht orangen Bereich" stieg das Nitirit aber nie an. Ein regelmä??iger, gro??zügiger Wasserwechsel hilft hier entscheidend (Verdünnung).

Die Salmler, blieben übrigens nur noch zwei Tage nach dem Endbesatz mit den Räuberbabys im Becken. Dann haben die Malawis sie gefressen.

Blogartikel 'Blog 4536: Einlaufphase beendet' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet am 08.07.2012 um 11:35 Uhr von Spongee der Schwamm

Spongee der Schwamm

Spongee der Schwamm ist Mitglied von EB und stellt 1 Beispiele vor.

Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!