Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.928 Aquarien, 27 Teiche und 25 Terrarien mit 159.275 Bildern und 2.109 Videos

Blogartikel 'Kernbeisser ??? oder geile Fische mit dem Rundumblick ???'

einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Aquascaping, Meerwasser
Userbild von Falk
Ort / Land: 
Corralejo/Fuerteventura / Spain


Kernbeisser ??? oder geile Fische mit dem Rundumblick ???

 

Hallo Ihr lieben Fische-Narren

Aus gegebenen Anlass zu meinem Asienbecken und dem welches grad` noch zusätzlich entsteht , habe ich mir gedacht, von Kugelfischen zu schreiben.

Vornweg wäre zu sagen , das ich hin und wieder , je nach situation meinen „Bücherbestand“ zu rate ziehe , weil alles im Kopf zu haben eh schwer genug ist....

Hier sollte auch zur Sprache kommen , das es reine Süßwasser-Kugelfische sehr wenige gibt.(z. Bsp. Tatraodon mbu)

Auch die Familie „Tetraodontidae gelten zwar als Süßwasserbewohner , wandern aber in Mischwasser , von Brackwasser will ich hier nicht reden...Diese Familie verbringt nur mehr zeit in „Süßwasser“ , als die anderen Familien , bei denen es umgekehrt ist...

Anders gesagt , gibt es nur 4 Gattungen , die von den Ichthyologen als „in Süßwasser“ tauglich eingestuft werden können, dies wären Carinotetraodon, Chonnerhinos, Colomesus und wie schon gesagt Tetraodon.

Wer schon viel gelesen oder ähnliches hat , sollte wissen , das die Vertreter dieser Gattungen genauso in der Lage sind, sich aufzublähen und auch verkehrt herum im Wasser zu treiben...

Ein sehr wichtiges Indiz bzw. Merkmal sind das Gebiss der Fische , welches immer aus 4 Zähnen besteht und immer NACHWACHSEND ist..da die biologisch vorbestimmte Nahrung aus sehr fest.konsistem Material besteht , und diese „Zähne“ dieses Grundes wegen immer nachwachsen, so ist die Fütterung jeden Tag mit allem ab Festigkeit Regenwurm bis Muschelschale zumindest zur Hälfte zu halten.

Man sollte so möglich auch Algenwafer anbieten , da zur Toxinbildung (Magen/Darmschleim sowie Hautschleim) Karotin und andere Stoffe zur Bildung der Toxine benötigt werden...dies ist ja nicht ein schlechtes Omen , sondern dient gesundheitsfördernd zur Abwehr von Parasiten auf Haut und im Verdauungstrakt..

Natürlich ist die Anbietung auch eine Sache , die von Tier zu Tier etwas abweichen kann , hier sollte man experimentieren...

Ein noch sehr beachtenswertes Merkmal sind die zumeist Stahlblauen Augen und das schöne , sie sind einzeln beweglich , was den Kugelfischen eine gute Chance für Nahrungsbeschaffung ermöglicht ( ich liebe den Blick)

Was auch viele nicht wissen ist einfach , das zur Reinigung und auch zur Verhaltensweise ein Eingraben im Sand unabdingbar ist , dies wiederum auch Parasiten von der Haut beseitigt und Schnecken im „Untergrund“ zu Tage fördert..

Für alle Arten gilt das adulte Männchen unverträglich werden auch gegen andere Backeninsassen , egal welcher Größe....Grund ist ein mit zunehmendem Alter proportional steigendes Revierverhalten , in dem nichts anderes geduldet wird !

Allerdings ist hier zu sagen , das alle Arten Ihren Pfleger erkennen und handzahm werden. ich weise aber drauf hin , das man doch Vorsicht beim "Handfüttern" walten lassen sollte , es tut weh...und die haut ist von Toxinen durchsetzt...!!!

Alle Arten sind Haftlaicher , die Brutpflege wird vom Männchen ausgeführt , ein Gelege kann aus bis 500 Eiern bestehen...

nach einer Woche schwimmen die Larven frei und hier ist MIT PIPETIERUNG gezielt zu füttern, da die Jungtiere noch nicht gezielt Beute fangen, Tümpelstaub , bzw. etwas in der größe von Rädertierchen ist UNABDINGBAR !

Die größen der Arten in „Süßwasser“ bwegen sich zwischen 8cm bis zu 70cm /Beispiel Tetraodon mbu, auch als Goldringel-Kugelfisch bekannt..dieser ist in der Lektüre als „reiner“ Süßwasserbewohner klassifiziert, aber wie gesagt oben erwähntes zum Tragen kommt...

Nebenbei diese Art ein Zentralafrikaner ist, also aus einem Gebiet mit keinem Brackwassereinfluß...

Als Einleitung soll es hier mal reichen...zu einzelnen Arten werde ich noch was bringen...

Gruß Falk

Nachtrag :

wie von mir festgestellt , nehmen "eingewöhnte tiere auch Nahrungsersatz, was aber nur als tagesersatz im Notfall dienen sollte...

hier werde ich noch was schreiben, denn nach Fischereiprüfung bzw. Sachkundeprüfung ist etwas zum Nahrungsangebot bzw. den verschiedenen arteigenen Stoffwechseln zu unterscheiden und auch die grundlagen der nahrung , die man verabreicht genau zu analytisieren...!

die meisten der 125 Arten von Tetraodon kommen aus Afrika...!!! in Gebieten , die keinen unmittelbaren Salzwasserzugang haben , aber !!! ich weise ausdrücklich darauf hin , das nicht alle Arten nach Zug/abwanderungseignung klassifiziert sind , von daher nach momentanem Stand nur auf Fundorte zurückgegriffen wird !!!

 
Blogartikel 'Blog 3214: Kernbeisser ??? oder geile Fische mit dem Rundumblick ???' aus der Kategorie: "Fischarten" zuletzt bearbeitet von Falk am 30.04.2010 um 00:34 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden.
 
Geschrieben am 30.04.2010 um 00:16 von Malawi-Guru.de
Hi Falk !!!


NAJA HALT FALK......BEST OF ;-)
Toller Blog....echt sehr schön beschrieben..warte mal demnächst*lach* !!!!!

Drücker

Flo
 
 

Weitere Kommentare lesen



Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partnershop
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Wir werden unterstützt von: