Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.741 Aquarien mit 153.343 Bildern und 1.839 Videos von 18.170 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel 'Meine Erfahrungen zum Thema Grüne Fadenalgen!' von -Der Österreicher-

Aquarium des Jahres 2010 Platz 1    Sieger Beckenwettbewerb Februar 2010 Sieger Beckenwettbewerb Dezember 2010 
Userbild von -Der Österreicher-
Ort / Land: 
8665 / Langenwang / Österreich
Aquarianer seit: 
meiner Jugend


Meine Erfahrungen zum Thema Grüne Fadenalgen!

 
Bis vor kurzem hatte ich noch recht große Probleme mit Grünen Fadenalgen. Viele Foren, Bücher und Onlineblogs habe ich dazu zu Rate gezogen. Unterm Strich meine Erfolgsbilanz:

Von den Wasserwerten kommt folgendes aus meinem Wasserhahn:

Ph: 7

Gh: 10

Kh: 9

NH4: 0,0mg

NO2: 0,0mg

NO3: 0,0mg

PO4: 0,1mg

Fe: 0,1mg

Cu: 0,0mg

O: 9mg

Alle bzw. viele meinten ich solle doch Nitrat und Phosphat Reduzierer in mein Filtermedium einbringen. usw.. usw....

In meinem Fall konnte ich folgendes beobachten. Ich möchte aber nochmal darauf hinweisen, das dies bei meinen Grünen Fadenalgen WUNDER!!!! gewirkt hat und die Algen in nicht mal 2 Wochen weg waren!!!!

Ich habe durch die Produktlinie: Easylife

meinen No3 (Nitrat) und Po3 (Phosphat) und FE (eisen) Wert erhöht. Achtung! Die Wasserwerte wurden und werden jeden Tag spez. auf die Zugeführten Flüssigkeiten am Abend überprüft!

Fakt ist: Pflanzenwachstum hat sich in dieser Zeit sichtlich erhöht!!! Grünalgen so gut wie fast nicht mehr vorhanden!!!

Folgende Werte sind nun im Becken: No3 von 0,0mg auf 0,25mg Po4 von 0,1 auf 0,25mg und Eisen von 0,1 auf 0,5mg.

WIe gesagt ich habe viele Dinge versucht im letzten Becken aber so wirklich Erfolg hat keines gezeigt.. Nun durch gezielte verschlechterung der Wasserwerte und dadurch auch Zufuhr von diesen 3 Pflanzennährstoffen scheint die Grün ALgenplage im Griff zu sein.

Soda nun bitte ich um euere Meinungen!

lg mark
 
Blogartikel 'Blog 3114: Meine Erfahrungen zum Thema Grüne Fadenalgen!' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von -Der Österreicher- am 01.04.2010 um 18:05 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich anmelden.
 
Geschrieben am 19.07.2010 um 21:44 von -Der Österreicher-
Danke Aram!!

Gottseidank ist mein Aquarium nun seit über 2 Monaten oder so... fürs Auge mal ---> ALGENFREI :o)))))

lg mark
 
 
Geschrieben am 19.07.2010 um 21:29 von Arami Gurami
Hallo Mark,
ich glaube, Babs aka Blumenfee meinte den Artikel über das MCI Düngesystem, der Link wäre:
http://aquascaping.flowgrow.de/aquascaping/naehrstoffe/161-method-of-controlled-imbalances
Ansonsten schau einfach im FLow Grow Forum unter Nährstoffe, dort stehen jede Menge Artikel zum Thema Mikro -und Makrodüngung;-)
LG, Aram
 
 
Geschrieben am 01.04.2010 um 21:29 von -Der Österreicher-
@Blumenfee
Wir sprechen vom gleichen ---> ;o)

lg an dich!!!

PS: hast du zufälligerweise noch genauen Link zu diesem Bericht auf Flow grow?
 
 
Geschrieben am 01.04.2010 um 21:26 von -Der Österreicher-
@Beate
Genau das meinte ich damit!!!! Es ist nur umso lehrreicher wieder für mich. Wenn man bedenkt das es Zoofachgeschäft in AUT gibt die wirklich den Gesamtzusammenhang nicht gefunden haben. Bei fast allen Fachgeschäften bei dennen ich einen Tip einholen wollte wegen meinem G.A.Proplem empfahlen mir alle ich solle doch die Po3 und No4 Werte mittels versch. Filtermedien zu empfernen. Man sieht also, das es oft genau das falsche ist, perfekte!!! Wasserwerte zu erreichen. spez. wenn man sehr viel Pflanzen inside hat.

Danke für deinen Beitrag Beate
 
 
Geschrieben am 01.04.2010 um 19:21 von -Der Österreicher-
@balzman
Danke für deinen Kommentar! WIe gesagt es handelte sich um grüne Fadenalgen! Alle restlichen Algenarten sind nicht vorhanden bzw. nicht ersichtlich. Fakt ist, das ich auch Tips bekam wo mir geraten wurde die Beleuchtung zu drosseln.... alles gemacht aber geholfen hat schlussendlich auch nichts.. jetzt wo ich mit den Werten raufgegangen bin habe ich auch wieder die Beleuchtung mittels Reflektoren montiert... Und deswegen kamen aber auch keine "Algen" mehr. ALso am Licht lag es wohl nicht. So wie es aussieht bei mir wirklich an dem "zu guten" Ausgangswasser. und dem mit Sicherheiut spärlichen Tierbestand.
Anmerkung noch von mir: Die Pflanzen sind aber zuvor schon sehr gut gewachsen (siehe Fotos) aber nun scheint nocht mal s ein Ruck durchs Aq zu gehen.
 
 
Geschrieben am 01.04.2010 um 19:15 von balzman
Hallo
Nitrat,und Phosphat sind auch wichtige Nährstoffe für Pflanzen,und wenn diese fehlen,können die Pflanzen nicht richtig Wachsen,und die Restlichen anderen Nährstoffe werden dann von den Algen genutzt.Bei der Biologischen Filterung ist das Endprodukt Nitrat(wenn die Biologische Filterung funktioniert)warum sollte ich ein Nitrat reduzierendes Filtermedium in meinen Filter packen?Mit den Spezial Filtermaterial ist in meinen Augen alles Geldmacherei.
Naturlich ist ein bestimmter Nitratwert einzuhalten,und reduzieren kann man in mit einem Wasserwechsel.
Gruß balzman
 
 


Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Themen im Forum:
Ernährung von Pantodon buchholzi von Tiburón Letzte Antwort am 11.06.2018 um 12:36 Uhr
(Wie) kann ich meinen Besatz erweitern? von Faker Letzte Antwort am 04.06.2018 um 13:14 Uhr
Raubfisch von Clemens R Letzte Antwort am 23.05.2018 um 19:31 Uhr
sind 2 Filter 60L so gut wie 1 Filter 120L? von Papa Rainer Letzte Antwort am 20.05.2018 um 16:02 Uhr
tunze pumpe trotz co2 anlage von Christian P. Letzte Antwort am 04.05.2018 um 11:15 Uhr
Wer hat Erfahrungen mit Medaka und Corydoras? von Uwe Herzog Letzte Antwort am 10.04.2018 um 01:14 Uhr
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Cichla intermedia
BIETE: Cichla intermedia
Preis: 199.00 €
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Partnershop
Partner für Aquarienbau