Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.929 Aquarien, 27 Teiche und 25 Terrarien mit 159.324 Bildern und 2.102 Videos

Blogartikel 'Naturschutzreservat Indio-Maiz in Costa Rica---Heimat der Sajikas'

einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: West- / Zentralafrika, Südamerika, Mittelamerika, Asien/Australien, Gesellschaftsbecken, Aquascaping, Meerwasser
Userbild von Falk
Ort / Land: 
Corralejo/Fuerteventura / Spain


Naturschutzreservat Indio-Maiz in Costa Rica---Heimat der Sajikas

 

Ein Becken zu gestalten , welches gleichzeitig auch einen Streifen eines Naturschutzparks beinhaltet, zumindest im „kleinen“ Stil ist eigentlich ne super Sache...

Ich spreche hier vom Rio San-Juan, der durch das größte Naturschutzreservat fließt, welches man in Mittelamerika von heute noch findet....dem Naturpark Indio-Maiz....und ist die Heimat vor allem des Sajika-Buntbarsches, aber auch des Zebrabuntbarsches und des Nicaracua-Buntbarsches....

Einige Arten an Zahnkarpfen runden die Sache ab, aber es würde einem Sajika-Artbecken nix im Wege stehen...

Der Fluß het verschiedene Wassergeschwindigkeiten , entspringt dem Nicaracua-See und ist knappe 200 km lang...er verzweigt sich am Abfluß zum Delta , wo er sein Wasser in die karibische See entläßt.

Den Sajika sollte man in einem Becken nicht mit dem zebrabuntbarsch vergesellschaften, da sich diese beiden Arten hybridisieren könnten...!

Das Becken sollte starke Rand-und Hintergrundverkrautung aufweisen , in denen sich auch noch Höhlen befinden , da Sajika ein Höhlenbrüter ist. mittelhartes bis hartes Wasser , welches leicht alkalisch ist also , bis max. 7, 5pH und Starke Filter sind unabdingbar...Für die oberen bis mittleren Bereiche des Beckens empfehlen sich Zahnkarpfen, wie z. Bsp. Schwertträger...

insgesamt kann der Bodengrund etwas gröber gehalten sein und ein paar Moorkienhölzer sollten auch nicht fehlen, das Becken sollte bei den 20cm-Fischen auch nicht unter 1, 2 m lang sein...und insgesamt einige hochwachsende Pflanzengruppen beinhalten...bei Vergesellschaftung mit dem Nicaracuabuntbarsch sollte das Becken noch länger sein und sehr viele Verstecke aufweisen...

es dürfen auch Granitsteine in etwas hellerem Ton als Akzent gesetzt werden...

Von „Normal“-Futter über Frostfutter bis zu einem Anteil Pflanzlicher Nahrung wird alles vertragen und genommen....

Insgesamt sehr schöne Tiere mit einem schön anzuschauenden „Natur-aquarium, wo auch mal ein Baum und Äste quer im Becken liegen dürfen und erwünscht sind....auch , weil es Naturnahe aquaristik in ganzer Schönheit ist...

Zum Schluß noch die Beleuchtung...diese kann voll bis etwas weniger sein...eine gewisse Schwimmpflanzendecke darf auch sein...

Wieder viel Spass beim einrichten des Beckens wünsche ich....

Gruß Falk

__

Nachtrag:

Bin wieder mit der Kamera unterwegs gewesen , gehört bei mir zum Alltag , so es die Zeit zuläßt...

Hiermit ein Bild eingefügt, am 1ß.04.2010

Grüße an alle

noch mal ein anderes bild eingefügt , hier allerdings mit Scheibensalmlern

 
Naturschutzreservat Indio-Maiz in Costa Rica---Heimat der Sajikas
 
Blogartikel 'Blog 1946: Naturschutzreservat Indio-Maiz in Costa Rica---Heimat der Sajikas' aus der Kategorie: "Biotope" zuletzt bearbeitet von Falk am 09.06.2010 um 17:50 Uhr
 
 
Kommentare:
 
Um einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden.
 
Geschrieben am 09.06.2010 um 17:52 von Falk
@ Stefan


Bist Du Dir sicher ,das heros eine Blaue gesichtsmaske tragen...???

Gut ich hab ein anderes bild rein ,allerdings hier nicht so schön zu sehen ,da die dickkopfsalmler drüber sind...

Trotzdem Danke !!

LG falk
 
 

Weitere Kommentare lesen



Zurück

Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partnershop
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Wir werden unterstützt von: