Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.021 Aquarien, 27 Teiche und 29 Terrarien mit 161.034 Bildern und 2.305 Videos
Wir werden unterstützt von:

Blogartikel 'Regenwasser im Aquarium' von Klaus Pempelfort

BlogBeispiel
Aquarianer seit: 
2008

Regenwasser im Aquarium von Klaus Pempelfort

Ich habe beim letzten Wasserwechsel meinem Aquarium Regenwasser zugefügt um meine sehr hohe Gesamthärte des Wassers zu vermindern. Ich habe deshalb beim letzten Wasserwechsel die zu wechselnden 30l Wasser zu 10l aus der Regentonne bediehnt um damit mal einen vorsichtigen Anfang zu machen. Mein erster Eindruck davon war ein guter, denn die Tiere waren zunächst so munter wie immer. Seit einigen Tagen ist mir allerdings aufgefallen, dass meine beiden Rennschnecken kein Lebenszeichen mehr von sich geben. Könnte das etwas mit dem Regenwasser zu tun haben? (Alle anderen Tiere, Guppys, Garnelen, Blasenschnecken lassen sich nichts anmerken). Ist vom beimischen von Regenwasser möglicherweise doch abzuraten ?

Blogartikel 'Blog 610: Regenwasser im Aquarium' aus der Kategorie: "Mein Einrichtungsbeispiel" zuletzt bearbeitet von Klaus Pempelfort am 14.02.2008 um 20:20 Uhr
Kommentare:
Um selbst einen Kommentar schreiben zu können, musst du dich anmelden!
Geschrieben am 17.02.2008 um 22:03 von Klaus Pempelfort
Vielen Dank für die nützlichen Tipps! Das mit dem Regenwasser lasse ich wohl doch besser bis auf weiteres sein, das ist mir dann doch zu unsicher. Ich denke ich werde es mal mit der Torffilterung versuchen. Wie ist es eigentlich mit Grundwasser (hab im Garten eine Pumpe stehen). Könnte Grundwasser durch beimischen ein adäquates Mittel sein, um die Wasserhärte zu senken oder birgt es die gleichen Gefahren wie Regenwasser?

Weitere Kommentare lesen

Aquaristik CSI
Aquarienkontor
HMFShop.de
LedAquaristik.de